Ohne Bafög oder andere Gelder von GEZ-Gebühren befreien lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bekommst kein Bafög weil deine Eltern in der Lage und verpflichtet sind dir Unterhalt zu zahlen. Als Student/in hast du einen Grundbedarf von ca. 670 Euro im Monat. Den muß du von ihnen fordern. Wenn sie das nicht wollen muß du sie auf Unterhalt verklagen. Den Rundfunkbeitrag muß du für eine eigene Wohnung auf jeden Fall bezahlen wenn du die Befreiungsgründe nicht erfüllst. Wenn du es nicht tust kommt noch eine Ordnungswidrigkeit-Strafe dazu. Befreiungsgründe https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_befreiung/index_ger.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrsKatie 20.05.2016, 17:08

Ich bin Azubi, deshalb liegt der Bafög-Höchstsatz bei 465€..

Und wie schon geschrieben, ich habe Antrag auf Vorausleistung gestellt, dann wird aber immer das Kindergeld abgezogen!

Daher 220€ die mir mein Erzeuger nun monatlich überweist.

Dann kann es auch sein, dass man unter dem Grundbetrag liegt, habe mich mit dem Bafög-Amt dumm und dämlich telefoniert.. Es gibt keine Möglichkeit mehr Geld zu bekommen, es sei denn, mein  Erzeuger hat plötzlich Lust mir mehr zu zahlen.

Auch wenn ich es recht unfair wäre, dass ich zahlen muss während normale Studenten mit normalem Bafög mehr Geld haben und kein GEZ zahlen müssen.

Klar, es bringt nichts gegen solche Unternehmen Krieg zu führen. Aber man kann es doch einmal versuchen?

0
diroda 20.05.2016, 18:40
@MrsKatie

Mit Ämtern nie telefonieren sondern sein Anliegen immer persönlich klären bzw. persönlich den Antrag abgeben. Als Azubi richtet sich dein Unterhaltsbedarf nach dem Einkommen deiner Eltern. Zur Berechnung wird die Düsseldorfer Tabelle heran gezogen bzw. dient als Berechnungsgrundlage. Auszubildende bekommen kein Bafög (für Schüler und Studenten) sondern Berufs- Ausbildungs-Beihilfe wenn der Unterhalt der Eltern und das eigene Einkommen nicht ausreicht.. Nach einem Antrag bei der Bundesagentur für Arbeit. https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/FinanzielleHilfen/Berufsausbildungsbeihilfe/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485769

0
MrsKatie 20.05.2016, 22:41

Ich bin damit aber Schüler? Ich gehöre mit zur Uni, also die Uni ist meine "Schule". Besuche normale Vorlesungen mit den anderen Studenten zusammen.

Ich habe das Gefühl, damit durch jede rechtliche Lücke zu rutschen.

Danke.

0

Da du viel zu wenig Einkommen hast, kannst du dich von den GEZ-Gebühren freistellen lassen. Und wenn du dann bafög bekommst, sowieso. Da ist schon eine Bescheinigung beigefügt.

Bis dahin reicht es vielleicht, wenn du deine Lage schriftlich schildern würdest und einen Bescheid über den Unterhalt und das Kindergeld beifügst und eine Ausbildungsbescheinigung, sowie eine Kopie des Mietvertrages.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrsKatie 20.05.2016, 16:50

Ich bekomme kein Bafög, mein Antrag wurde wegen Einkommensüberschreitung eines Elternteils abgelehnt.

Das Bafögamt hat sich nur darum gekümmert, dass mein "Vater" mir wenigstens monatlich 220€ zahlt.

Also bekomme ich nur Unterhalt, Rente und Kindergeld.

Laut GEZ FAQs bin ich somit nicht berechtigt eine Vergünstigung zu erhalten..

0
Laury95 20.05.2016, 16:54
@MrsKatie

Das kann ja gar nicht sein, dann müssten Arbeitslose ja auch zahlen, sonst wäre das unfair.

Versuch es wirklich mal schriftlich, einfach nichts zahlen, wenn die mit irgendwas ankommen und wenn nötig, einen Anwalt nehmen (das Beratungsgespräch ist ja meist kostenlos)

Also ich würde mich da weigern, zu zahlen. Die 17 Euro, damit kann man immerhin ne Woche Essen kaufen.

0
Laury95 20.05.2016, 16:58
@Laury95

Du hast ja dann nur noch 240 Euro zum Leben, wenn man die Miete abzieht. Und das kann ja nur die Grundbedürfnisse gerade so decken, vor allem, wenn du laufende Kosten wie Bahnticket, Verträge etc. hast.

Rechne das mal alles durch und dann schreib mit rein, welcher Betrag dir noch für die Ernährung bleibt. Das würde ich ganz dreist reinschreiben..

Wenn die es nicht akzeptieren wollen, könnte deine Mutter dann nicht die 17 Euro monatlich an dich überweisen?

0
testwiegehtdas 23.05.2016, 14:46
@Laury95

Ich würde sagen, da sie Halbwaisenrente bekommt und ihr "Vater" ja noch lebt, dass ihre Mutter schon tot sein müsste...

0
MrsKatie 20.05.2016, 17:04

Wenn man ALG bekommt, kann man sich auch befreien lassen, es gibt auf der Seite der GEZ vorgefertigte Befreiungsformulare.

Ich gebe in der Tat 20-25€ für Essen pro Woche aus!

Und meine Mutter ist verstorben, deshalb ja Halbwaisenrente.

Von dem Mann, der mich in die Welt gesetzt hat muss man ja gar nicht erst anfangen, wenn ihm bei 100000€ Gehalt im Jahr schon die 400 für seine Tochter zu viel sind.

Meine Großmutter, die mich großgezogen und auch die letzten Jahre finanziell unterstützt hat, ist vor einigen Monaten verstorben, deshalb nun etwas knapper bei Kasse.

Komme trotzdem zurecht, aber wie gesagt, 210€ im Jahr sparen wäre schon gut.

Versuchs einfach mal schriftlich. Danke.

0
Laury95 20.05.2016, 17:07
@MrsKatie

Das tut mir wirklich Leid, dass du da leider keine Unterstützung mehr bekommen kannst von deiner Familie. Ich hoffe für dich, dass sich das mit einem Schreiben erledigt hat und die das einsehen, dass dich diese dummen Gebühren nur unnötig belasten würden.

0
dielauraweber 20.05.2016, 20:16
@MrsKatie

fordere unterhalt ein, du hast einen anspruch von 735 euro abgzl kindergeld, rente und einkommen. die differenz muss papa also auch noch tragen. hol einen anwalt ins boot und klage notfalls. bis dahin versuche wohngeld oder aufstockend alg2 zu beantragen mit hinweis, dass vater seinen unterhaltspflichten nicht nachkommt.

guckst du hier mal rein:

www.elo-forum.org

0

wenn dein bafög gekürzt wurde wegen einkommensüberhang, dann muss dein vater die differenz in form von unterhalt zahlen. also fordere diesen unterhalt von ihm ein. schriftlich und mit fristsetzung bis wann und ab wann dieser unterhalt fällig ist.

für eine anwaltliche berechnung kannst du dir einen beratungsschein holen und dir das durchrechnen lassen vom anwalt, notfalls musst du unterhalt einklagen.

du musst dich entscheiden. entweder wurde bafög abgelehnt, dann bekommst du keinen cent bafög oder du bekommst angeblich 200 euro bafög, dann kannst du einen antrag auf befreiung stellen und wirst mit dem bafögbescheid befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?