Ohne Außenspiegel weiterfahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein darfst du nicht! Wenn du aber glaubhaft nachweisen kannst, daß es erst vor wenigen Stunden passiert ist* und du am Montag/Dienstag in die Werkstatt fährst, so drückt die Polizei auch mal ein Auge zu. Schlimmstenfalls bekommst du einen Mängelbericht und musst das Kfz repariert auf der Wache vorfahren.   *Tipp: Teile im Fahrzeug mitführen

Nein! Darfst Du nicht! Das ist ein "erheblicher" Mangel und damit gefährdest Du u.U. andere Verkehrsteilnehmer! Zumindest wäre das so (oder ähnlich) die Aussage der Polizei, die Dich "in diesem Zustand" erwischt. Und ganz von der Hand zu weisen ist das ja auch nicht! 

Moin.

Was ist denn an §56 der StVZO nicht zu verstehen?

§ 56 Spiegel und andere Einrichtungen für indirekte Sicht.

(1) Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben, die so beschaffen und angebracht sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts, zur Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann.

(2) Es sind erforderlich

1. bei Personenkraftwagen sowie Lastkraftwagen, Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3,5 t

Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind;

die vorgeschriebenen sowie vorhandene gemäß Anhang III Nummer 2.1.1 der im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Richtlinie zulässige Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen;

2. bei Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Sattelzugmaschinen und Fahrzeugen mit besonderer Zweckbestimmung nach Anhang II Buchstabe A Nummer 5.6 und 5.7 der Richtlinie 70/156/EWG mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t sowie bei Kraftomnibussen

Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind;

die vorgeschriebenen sowie vorhandene gemäß Anhang III Nummer 2.1.1 der im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Richtlinie zulässige Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen;

3. bei Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Sattelzugmaschinen, selbstfahrenden Arbeitsmaschinen, die den Baumerkmalen von Lastkraftwagen hinsichtlich des Fahrgestells entsprechen, und Fahrzeugen mit besonderer Zweckbestimmung nach Anhang II Buchstabe A Nummer 5.7 und 5.8 der Richtlinie 2007/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. September 2007 zur Schaffung eines Rahmens für die Genehmigung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern sowie von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge (Rahmenrichtlinie) (ABl. EU Nummer L 263 S. 1) mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t, die ab dem 1. Januar 2000 bis zum 25. Januar 2007 erstmals in den Verkehr gekommen sind, Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind;

diese Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift oder im Anhang zu den Nummern 1 und 2 genannten Bestimmungen entsprechen;

4. bei land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h

Spiegel, die den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen müssen,

5. bei Kraftfahrzeugen nach Artikel 1 der Richtlinie 2002/24/EG

Spiegel, die den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen müssen.

(2a) Bei land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h sowie bei Arbeitsmaschinen und Staplern ist § 56 Abs. 2 in der am 29. März 2005 geltenden Fassung anzuwenden.

(3) Nicht erforderlich sind Spiegel bei einachsigen Zugmaschinen, einachsigen Arbeitsmaschinen, offenen Elektrokarren mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h sowie mehrspurigen Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und mit offenem Führerplatz, der auch beim Mitführen von unbeladenen oder beladenen Anhängern nach rückwärts Sicht bietet.

Bitte sehr :) .

einAlien 21.01.2017, 14:32

Kannst du mir diese Jura Sprache in einfachen Sätzen erklären?

0
claushilbig 18.03.2017, 20:22

Problem ist, dass das die Frage nicht beantwortet, da dort nirgendwo steht, wie viele Spiegel nötig sind ...


(Dafür hättest Du den erwähnten Anhang mit zitieren müssen.)

0
godlikegenius 18.03.2017, 20:25
@claushilbig

Problem ist, dass das die Frage nicht beantwortet, da dort nirgendwo steht, wie viele Spiegel nötig sind

Nein. Überhaupt nicht.
Nur gleich zu Beginn, quasi im ersten Satz:

(1) Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben...

Lesen. Verstehen.
Nicht meckern.

0

Auf den linken Außenspiegel kann man nicht gut verzichten, auf den rechten schon eher.

Ich würde in diesem Zustand nur noch einmal fahren: Auf direktem Weg zur nächsten Werkstatt.

Früher war es gängige Rechtsauffassung und behördliche Übung, einen funktionstüchtigen Spiegel lediglich auf der Beifahrerseite zu dulden. War der Beifahrerspiegel beschädigt, war dies hinnehmbar, da vor allem der Spiegel auf der Fahrerseite zur Einsehung des gefährlichen toten Winkels wichtig ist.

Zwar geht aus der obigen Bestimmung gemäß §56 StVZO kein unmittelbares Gebot zu funktionstüchtigen Autospiegeln hervor, doch in Verbindung mit Nr. 2.1.1 Anhang III der Richtlinie 2003/97/EG des Europäischen Parlaments und des Rates geht hervor, dass Kraftfahrzeuge mit einem Innenspiegel (Rückspiegel) und Außenspiegeln beidseitig ausgestattet sein müssen.

Damit ist der frühere Usus, dass ein funktionstüchtiger Spiegel auf lediglich der linken Seite in Ordnung war, Geschichte.

Quelle und mehr Informationen: https://www.expertehilft.de/verkehrsrecht/fahren-mit-kaputtem-aussenspiegel-das-muessen-sie-wissen

Vielleicht könnte ich dir ein wenig helfen!

Viel Erfolg!

einAlien 21.01.2017, 13:53

schon gelesen. Einmal steht da man darf grundsätzlich fahren und einmal dass man 15€ strafe zahlen muss.

0
Pauli1965 21.01.2017, 14:00
@einAlien

Ist der Außenspiegel komplett ab zahlst du.

Fahr einfach in die nächste Werkstatt und lass einen neuen anbauen.

0
nurromanus 21.01.2017, 14:05
@einAlien

schon gelesen. Einmal steht da man darf grundsätzlich fahren und einmal dass man 15€ strafe zahlen muss.

Wirklich gelesen? Was daran verstehst Du nicht? Ist doch umfassend erklärt im verlinkten Artikel.

1
einAlien 21.01.2017, 14:14

Darf man oder nicht?

0

du fährst weiter und riskierst halt nen mängelbericht.

schätze mal, dass du ihn sowieso nicht benutzt/benutzen kannst.

annokrat

Was möchtest Du wissen?