Ohne Ausbildung nun zu Hause

7 Antworten

Wenn du nicht unbedingt auf Geld angewiesen bist, wie wärs mit nem Ehrenamt (macht sich in Bewerbungen immer gut). Ehrenämter kannst du bei der Tafel machen, als Trainer einer Jugendmannschaft (mehrere Sportarten möglich eigentlich alle), bei der Freizeitbetreuung älterer oder behinderter Menschen, Besuche in Altenheimen oder Behinderten, psychich kranker Menschen machen, da gibts so viel und so ein Ehrenamt ist echt klasse. Hab ich auch nen Jahr so gemacht als ich die 11. Klasse geschmissen habe und würde ich immer wieder machen...

Ich empfehle dir einfach mal ein Abitur anzustreben:) Oder anderweitige ´Methoden´ auszuführen, wodurch dein Profil interessanter für die Arbeitgeber wird. Lg,Ted

Du kannst auch ein FSJ machen . Freiwilliges Soziales Jahr. Zb im Altenheim , beim Deutschen Roten Kreuz usw es soll Menschen helfen die keine Ausbildung finden oder sich unsicher sind was sie machen wollen,

Wenn man Verkäufer gelernt hat aber den Kaufmann im Einzelhandel nicht bestanden hat danach aber den Betriebswirt wie im Lebenslauf darstellen?

Muss man eine nicht bestandene Ausbildung nach erfolgreicher Weiterbildung zum Betriebswirt im Lebenslauf noch darstellen?

...zur Frage

Halbjahreszeugnis der 11. Klasse bei Bewerbung mit abgeben oder nicht? (hab einen Realschulabschluss und möchte abi abbrechen)

Nachdem ich das Abitur jetzt ein halbes Jahr gemacht habe, möchte ich es abbrechen und gerne eine Ausbildung zum Industriekaufmann machen. Ich habe einen guten Realschulabschluss, aber das Halbjahreszeugnis wird schlecht ausfallen. Deshalb meine Frage: Wenn ich meinen Realschulabschluss vorweise, ist es notwendig mein Halbjahreszeugnis der 11. Klasse auch zu zeigen. weil die Noten sind da durch mangelnde Motivation nicht sooooo gut :D wie gesagt ich habe einen guten Realschulabschluss und das Halbjahreszeugniss könnte abschrecken.

...zur Frage

Schulpflicht noch nicht erfüllt, aber kein Ausbildungsplatz (Niedersachsen)

Hatte eigentlich alles perfekt gemacht - pünktlich Anfang diesen Jahres beworben, Praktikas gemacht, hatte verschiedene Angebote auf Ausbildungsplätze - daraus ist aus persönlichen Gründen nun doch nichts geworden. Pech.

Nun gibt es aber in Niedersachsen eine (vollkommen unnötige, lächerliche) 12-jährige Schulpflicht. Wenn ich im Sommer diesen Jahres meinen erweiterten Realschulabschluss mache habe ich damit 11 Jahre erfüllt, da einmal wiederholt.

Nun habe ich mich aber für eine schulische Ausbildung entschieden, die ich natürlich erst nächstes Jahr anfangen kann, und da kommen wir schon zum Knackpunkt.

Ich muss ja meine Schulpflicht erfüllen. Doof nur, dass sämtliche Anmeldezeiten der BBS oder jeglicher anderer Institutionen auf denen ich meine Schulpflicht absitzen kann seit Februar vorbei sind.

Meine Frage ist jetzt, ob ich jetzt nach meinem Abschluss in irgendeine BBS geschickt werde, die noch einen Platz frei hat, sei es nun für ein BVJ oder 1-jährige Berufsfachschule. Weil gar nichts machen darf ich ja nicht. Also steckt man mich irgendwo rein? Geht das überhaupt?

...zur Frage

Wann ist die Schulpflicht erfüllt?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage....

Angenommen man hat schon seinen erweiterten Realschulabschluss und hat jetzt von einer Bank ein Ausbildungsvertrag bekommen. Die Ausbildung zum Bankkaufmann beginnt allerdings erst im Sommer 2014. Derjenige, der die Ausbildung allerdings angeboten bekommen hat, besucht derzeit eine einjährige Berufsfachschule. Kann er die einj. Berufsfachschule abbrechen und dann in der Bank einige Praktikumstage absolvieren sowie nebenbei einen Nebenjob ausführen ? Denn er hat den erweiterten Realschulabschluss schon erreicht und auch schon eine Ausbildung in der Tasche. Es würde ihn quasi nichts bringen, wenn er noch bis zum Sommer zur Schule gehen würde - so er.

Kann er das so machen? Oder hat er immer noch eine Schulpflicht?

Vielen Dank im Voraus.

Grüße,

Apfel

...zur Frage

Weiterbildung nach KFZ Ausbildung?

Hallo liebe Mitglieder,

ich wollte mal fragen, was es für Weiterbildungsmöglichkeiten nach einer KFZ-Mechatroniker Ausbildung gibt. Ich habe etwas geschaut und habe einen für mich sehr interessanten Weg gefunden:

Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker (ca. 3,5 Jahre) + Berufserfahrung sammeln (ca. 3 Jahre) --> Weiterbildung zum Kraftfahrzeugtechniker (ca. 2-4 Jahre) --> Studium mit Bacheolor Abschluss als Ingenieur in Fahrzeugtechnik (ca. 3-4,5 Jahre)--> Masterstudium (ca. 2 Jahre)

Also insgesamt maximal ca. 17 Jahre. Wenn ich nach der 10. Klasse abgehen würde hätte ich meinen Realschulabschluss. Im längsten Fall hätte ich dann mit 33 meinen Master Abschluss. Geht das so? Weil eigentlich brauche ich ja um studieren zu können einen höheren Abschluss. Ich meine gelesen zu haben, dass wenn Berufserfahrung vorliegt man für das Studium, in einem ähnlichen Bereich wie die Ausbildung, zugelassen werden kann. Stimmt das?

Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen

LG

Mumbi

...zur Frage

zwei mal die 8te am Gymnasium nicht bestanden, schulpflicht erfüllt, keine schule will das kind

mein sohn hat leider zum 2ten mal die 8te klasse am gym in bayern nicht bestanden. schulpflicht ist erfüllt. keine schule will ihn aufnehmen. kann jemand helfen? denn ohne abschluss keine ausbildung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?