Ohne Ausbildung, Mutter, zusammen lebend - Arbeitslosengeld?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, du hast keinen Anspruch auf ALG I, weil du nicht lange genug eingezahlt hast. Für dich kommt nur ALGII in Frage, welches dir verwehrt wird, weil dein Mann dir gegenüber Unterhaltspflichtig ist. Sein Einkommen wird voll berücksichtigt.

Außer dem Elterngeld bekommst du noch das Kindergeld. Du könntest versuchen, den Kindergeldzuschlag zu bekommen, das hängt vom Einkommen deines Mannes ab. Nach dem Erziehungsgeld kannst du Landeserziehungsgeld beantragen. Auch hier hängt die Höhe vom Verdienst deines Mannes ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird dann das Familieneinkommen gerechnet und da kommt es darauf an, was dein Partner verdient. Nur wenn das Einkommen zu gering ist, bekommst du vom Arbeitsamt eine Unterstützung. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wieviel Geld Dein Mann verdient.

Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft und habt den Bedarf von zwei Erwachsenen und einem Kleinkind. Die genauen Höhen kannst Du googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Mann zu wenig bekommt, dann bekommt ihr Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, du bist weder arbeitssuchend noch arbeitslos gemeldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?