Ohne Abmahnung bei wdh Zahlungsverzug fristlos kündigen möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ohne Abmahnung bei wdh Zahlungsverzug fristlos kündigen möglich?

Ich sehe das anders als gretchenklein und diverse Links zeigen das auch, das man abmahnen muss bevor man fristlos oder fristgerecht kündigen kann:

http://www.gevestor.de/details/wie-sie-als-vermieter-bei-mietrueckstaenden-reagieren-und-sich-vor-finanziellen-verlusten-schuetzen-22906.html

http://www.urteile-mietrecht.net/Miete3.html

Ständig verspätete Mietzahlung muss man als Vermieter auch nicht dulden, man kann nach vorheriger Abmahnung im Wiederholungsfall kündigen wegen Unzumutbarkeit.



bwhoch2 07.07.2017, 21:45

Hier irrt der Johnny! Man muss nicht mahnen. Der zweite Link enthält im ersten Absatz schon den entscheidenden Fehler. Es steht zwar tatsächlich im §543 BGB, dass man abmahnen muss, bevor fristlos gekündigt wird, aber gleich darunter steht dann auch die Ausnahme, nämlich dass genau bei ausbleibenden Mietzahlungen eben nicht abgemahnt werden muss.

0
johnnymcmuff 07.07.2017, 21:47
@bwhoch2

Ich weiß, dass man sich automatisch im Verzug befindet und fehlende Miete nicht angemahnt werden muss, aber besser ist es.

1

2 Monatsmieten Rückstand?

Dann kannst du fristlos kündigen, kündige aber auch hilfsweise fristgerecht, denn eine sofortige Zahlung heilt die fristlose Kündigung.

Auch sofort Räumungsklage einreichen.

Du kannst fristlos kündigen, wenn der Vermieter mit zwei aufeinanderfolgenden Monatsmieten im Verzug ist, oder wenn er mit zwei nicht aufeinanderfolgende Monatsmieten über mehr als zwei Monate im Verzug ist.

Das erste trifft nicht zu, da Mai und Juli nicht aufeinanderfolgen. Das zweite trifft nicht zu, da seit entstehen des zweiten Monatsverzugs noch keine zwei Monate vergangen sind. Wenn im September noch immer zwei Monatsmieten fehlen, oder sie die Miete für August nicht zahlen, kannst du sie rauswerfen.

Da meines Erachtens die Voraussetzungen für eine fristlose Kündigung nicht gegeben ist, kannst du sie auch nicht mahnungslos rauswerfen.

anitari 07.07.2017, 18:31

§ 543 besagt u. a.

in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Miete in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der die Miete für zwei Monate erreicht.

Ob der Betrag nun innerhalb von 2 aufeinanderfolgen Monaten zusammen gekommen ist oder sich in 2 Jahren "angesammelt" ist egal.

 

2

... wie soll dies gehen, schnell?

Unsere Gerichte hier haben eine Vorlaufzeit von fast einem Jahr.

Wer zwei Monatsmieten im Rückstand ist, kann fristlos gekündigt werden. Aber Achtung: Es gibt eine Menge Einzelfallentscheidungen bei sozial kritischen Situationen (allein erziehende Mutter mit 3 Kindern, etc.)

seeng 07.07.2017, 16:55

Nur In Bezug auf die Mahnung, oder was?

0
gretchenklein 07.07.2017, 16:55
@seeng

Du musst GAR NICHT mahnen. Der Mietvertrag regelt die Zahlungsmodalitäten. Eine Mahnung ist absolut überflüssig.

2
seeng 07.07.2017, 17:01

Vielen Dank 😊

0
TechnologKing70 07.07.2017, 18:20
@seeng

Nein, das ist so nicht richtig, nur wer mit zwei aufeinanderfolgenden Monatsmieten im Rückstand ist, kann einfach so gekündigt werden. 

Ansonsten muss er mit zwei Monatsmieten, die nicht aufeinanderfolgen, für mehr als zwei Monate im Rückstand sein.

0
johnnymcmuff 07.07.2017, 20:33
@seeng

Wer weiß es genau? Mag die schnell draußen haben...

Neben der fristlosen Kündigung hilfsweise fristgerecht kündigen.

Das hat den Vorteil, dass der Mieter durch Zahlung aller Rückstände die fristlose Kündigung abwenden kann nicht aber die fristgerechte Kündigung.

Ist dann zwar nicht schnell, aber zumindest kann man dem Mieter kündigen.

0
anitari 07.07.2017, 18:33

Sozial kretische Situationen sind bei Kündigung wegen Mietrückstand völlig irrelevant.

0

Was möchtest Du wissen?