Ohje Zollkontrolle Schweiz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst gültige Papiere für den Hund Impfpass / Heimtierausweis, Chip und eine Tollwut Impfung die mindestens vor 4 Wochen gemacht wurde und nicht älter als ein Jahr ist. Wenn du übel Pech hast, kommst du mit dem Hund in die Schweiz, aber nicht mehr raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juergenconrad
14.10.2011, 20:13

nicht mehr raus :DD Ja okay, Papiere und soweiter habe ich ja auch :) nur den Ipfausweis muss ich dann morgen noch beim Tierarzt ausfüllen lassen :) gut danke

0

Da es sich um eine private Reise (Urlaub) handelt, und der Hund im Gegensatz zu einem Pferd ein Haustier ist (ok, die Erkenntnis ist nicht gerade neu...), gibt es mit den von Goodnight gennannten Papieren, wenn sie vollständig und korrekt sind, keine Probleme. Außer ihr fliegt; mit dem Flugzeug ist der Transpot als solches deutlich problematischer.

Die Lammkeule kann Euch aber Schwieriglkeiten bereiten (wenn der Hund sie nicht vorher gefressen hat - grins). Lebensmittel, auch zubereitet, sind unabhängig vom Gewicht, nur sehr begrenzt erlaubt - Kekse, ja - Fleisch, nein. Das wird bei einer Kontrolle an der Grenze beschalgnahhmt. Also: Entweder selber essen (beste Variante) oder dem Hund geben - wobei der fehlende Knochen ihn sicher stört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juergenconrad
17.10.2011, 22:49

ehhhm, dem kann ich nur bedingt zustimmen :) erstmal vielen dank für den ersten Absatz, hat auch mit vollständigem Ipfpass bestens geklappt :)) DOCH Fleisch darf pro Person 500gr als "eigenbedarf" eingeführt werden... :) Unsere wog exakt 1680 gr bei 3 Personen... wurde Akzeptiert.... Gruß Jürgen

0

würd ich nicht machen. Ich weiß nicht mal ob ein Impfpass reicht. Für Pferde brauchts extra Genehmigungen und teilweise Quarantäne! Und Schweizer Strafzölle sind eklig hoch. Lass den Hund daheim!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?