Oh Gott was bitte befindet sich hier auf dem Speicher?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo Liberator,

das ist natürlich eine gute Frage.

Eine Bekannte meines Mannes hatte mal mit Marder Probleme, die sich an ihrem Auto zu schaffen machten. Dagegen sollen Hundehaare helfen. Das habe ich vorher zwar noch nie gehört, aber wenn die das riechen, suchen die wohl ganz schnell das Weite. Ich weiß, habe auch gelesen, dass Du glaubst, es sei kein Marder. Aber vielleicht hilft das auch, wenn Du eine Tüte auf den Speicher legst in dem sich Hundehaare befinden. Dafür kann ich natürlich nicht garantieren, weil ich weder einen Marder, noch ein Auto habe, aber einen Hund, dessen Haare wir der Dame gern gespendet haben.

Könnte es sein, dass dieses Bellen von etwas ganz anderem sein kann als von einem Tier? Es gibt ja manchmal so Wände, wo Geräusche weitergeleitet werden und es hört sich an als würde es aus einer bestimmten Richtung kommen.

Wie wäre es, wenn Du dir erst mal eine gute Taschenlampe mitnimmst oder eine Verlängerungsschnur mit Lampe? Denn Licht ist schon wichtig, bevor die Nase als erstes was merkt :-)

Viel Glück bei der Suche und schreib uns doch mal, was es war. Interessiert mich.

Liebe Grüße, Bea26

Ich würde auf (einen) Waschbären tippen. Die sind nachtaktiv, können super klettern, fühlen sich auf Dachböden sauwohl und sie "schnirken" und "keckern" - das hat durchaus Ähnlichkeit mit dem Seehunde-Sound. Wenn es wirklich Waschbären sind, bitte auf gar keinen Fall selber versuchen, die Viecher einzufangen - Waschbären, die sich in die Enge getrieben fühlen, sind aggressiv, und sie können mit ihren messerscharfen Krallen viel Unheil anrichten (wir haben hier selber massenhaft Waschbären und lassen da nur Profis ran, wenn mal einer ins Haus kommt...). Ruf lieber beim Forstamt an und lass den Förster mit einer Lebendfalle anrücken. Der setzt den Waschbären dann auch weit genug entfernt aus, damit der Schlawiner nicht umgehend auf Deinen Dachboden zurücktrabt... ;-)

Ruf doch den zuständigen Förster an und leih Dir eine Lebenfalle sobald das Tier gefangen ist holt der Förster die volle Falle ab,bei uns läuft das jedenfalls so.

Also, nochmal für alle die es interessiert: Habe die ganze Nacht noch das Geräusch gehört. Teilweise klang es auch nach einem Weinen in Kombination mit einem Würgen, sehr gruselig.

Auch habe ich gehört, das definitiv oben was rumläuft. Das Tier scheint nachtaktiv zu sein, bin zwar noch nicht lange von der Arbeit zu Hause, aber bis jetzt habe ich noch nichts gehört..

Klingt SEHR nach Waschbär. Ab zum Förster!

0

Also meine Theorie, da Marder Gewohnheitstiere sind, auch wenn deiner tot war,hehe, könnte es sein, das ein neuer marder eingezogen ist, und dieser bekommt seit ein paar Tagen sperrige Nahrung, z.b. fisch, and dessen gräten er sich verschluckt, und durch husten wieder hervorbringt, dass is dein bellen

sowas würde einleuchtend klingen. Ein Marder mit Verdauungsproblemen. Das Geräusch hat im Abgang auch etwas von einem leichten Würgen

0

Waschbären lieben Dachböden und nisten sich dort ein. Ob sie wie ein Seehund bellen, kann ich nicht beurteilen. Da kann ja aber mal im Zoo nachgefragt werden.

Ich hatte ähnliche Geräusche. Wir haben dann gesucht und nichts gefunden. Erst ein Kammerjäger den wir holten weil wir dachten es wären Tiere hat dann festgestellt, dass es etwas war, das vor vielen Jahrhunderten lebte. Es war der Schwarze Abt, der alle 1-2 Jahrhunderte wiederkommt. Man hat ihm damals seine Grabruhe genommen, weil irgendwelche Deppen das Granit aus seiner Grabkammer stahlen und seine Totenruhe störten.

ist das nicht ne biersorte?? :-)

0

grundsätzlich tippe ich auf einen Marder, aber nur ein Seehund bellt wie ein Seehund

Ich vermute es handelt sich um einen Piepmatz!

Ich habe mal nach einer schicken Vogelstimme gesucht. Die Jungs stellen immer Stimmvideos auf YouTube ein. Kannst Du nicht mit dem Handy eine Aufnahme machen und es einstellen?
http://vogelstimmen.blogspot.com/

0

Ich tippe auch auf Marder. Das dumme daran ist, daß sie geschützt sind und du sie nicht jagen darfst. Die Viecher können dir den kompletten Dachstuhl ruinieren.

wenn es einer wäre, würde ich ihn wahrscheinlich einfach vergiften und auf den schutz sche*** ...

Wenn dir plötzlich hunderte Maden aus den Seiten der Holzdecke fallen, ist es dir egal ob das Ding geschützt ist. Erst lag es nur an dem Kot auf dem Fliegen ihre Eier gesetzt haben und später am Kadaver. Das hat mich viel Zeit, Ekel und nochmals Ekel gekostet. Der nächste Mader wird vergiftet der hier auftaucht.

Wenn man nachts hört wie die Maden auf der Fensterbank einen Teppich bilden und anneinander reiben, dann hast du Klarheiten und man kann nichts tun außer warten und sie alle einsaugen!!!

Aber erst will ich wissen was hier oben rumspukt...Es hat gerade ein sehr lautes Geräusch von sich gegeben!

0
@Liberator

Ich würde es wahrscheinlich nicht anders machen, allerdings würde ich zuerst eine Falle ausprobieren.

0
@emjay

stimmt, damit hätte man die Gewissheit das Tier direkt zu haben...wenn man die irgendwo aussetzt kommen sie nur leider wieder, die wissen ja genau wo sie waren und wieder hinmüssen...

0
@Liberator

Marder Fiepen und Pfeifen aber bellen wie ein Seehund Nicht mal in der Brunft.

0

Gibts in Eurer Gegend Waschbären die könntens dann sein.

Lg Sikas

Vom Sound her könnt es auch ein Dachs sein den hört man bei uns im wald öfters und der klingt entfernt nach Seehund.Nur habe ich noch nie was von Dachsen im Haus gehört.

0
@sikas

ein Dachs glaub ich nicht, die werden über einen Meter lang

0
@Guppy194

Ich zweife auch dran aber er klingt ähnlich dem seehund.Bei Waschbären kenn ich leider die Töne nicht.

0

Ach du hast meine Riesenfledermaus, hab sie schon überall gesucht! Sag ihr, sie soll nach Hause kommen!

habe ihr eine Notiz hingelegt, damit sie bescheid weiß! :-)

0

Vermutlich Marder, die toben sich auch bei ins auf dem Dach aus.

Die Pfeifen eher

0
@sikas

Pfeifen können die auch, aber blaffen sich auch richtig an.

0

neee das sind keine Critters, hihi ... man nehme morgen doch einfach deine Freundin mit und sieh mal nach ...

gute Idee, ich stelle sie einfach auf den Speicher, klappe die Treppe ein und lasse sie dort im dunkeln sitzen, bis sie etwas spürt. sie darf es dann versuchen zu fotografieren...

0

Setz doch ne Würgeschlange in den Dachboden, die wird schon fangen was da kreucht und fleucht...

http://www.jagdundwild.de/audiolinks.php

Hier gibts Tierstimmen, kannst ja mal reinhören...

Gott kann Dir nicht antworten, der hat kein Internetanschluß!

geh morgen bei tageslicht rein und schau nach kot und spuren, vielleicht kommst du so dem übeltätet auf die spuren. oder es ist der geist des verstorbenen marders....

WAS WAR ES DENN? Sind doch neugierig...

Such dir einen aus:

Bilduntertitel eingeben... - (wohnen, Speicher) Bilduntertitel eingeben... - (wohnen, Speicher)

ich nehme B, den Seehund :-)

0

Was möchtest Du wissen?