Oft wechselnde Partner, wozu und warum?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich kenne deine Bekannte nicht und ich weiß auch nicht wie alt ihr seid, aber ich glaube sie hat entweder Bindungsängste, oder sie fühlt sich einfach besonderer wenn sie einen Freund hat.

Natürlich ist es schön wenn man mit jemandem zusammen ist und damit die Bestätigung kriegt "Ich bin etwas wert und ich bin jemandem wichtig." Vielleicht hat sie Angst davor, dieses Gefühl nicht mehr zu haben wenn sie single ist, also keinen mehr hat, der ihr sagt, wie sehr er sie doch liebt.

Besonders ernst kann ich persönlich dieses ständige "Ich liebe dich für immer und ewig" unter Jugendlichen nicht nehmen. Vielleicht schämt sie sich irgendwann dafür. Vielleicht aber auch nicht. Und meistens merkt man so etwas erst hinterher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Bindungsangst wie hier schon angesprochen wurde glaube ich nicht ansonsten käme kein "ich liebe dich". Vielmehr denke ich, dass sie sich einfach nicht festlegen will, jung ist, sich ausprobiert mit Kerl A-Z. Wenn sie es glücklich macht soll sie das ausleben. Ich würde es nicht haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problem Nr. 1 ist, dass inzwischen für viele "ich liebe dich" zu einer leeren Phrase geworden ist.

Die haben absolut keine Ahnung, was Liebe ist.

Wenn sie zusammen in derKiste landen, meinen sie, dass es Liebe ist, aber übersehen, dass sie sich dur den (animalischen) Trieben hingeben. Der Kick ist vielleicht, wenn sie man eine neuere Position testen.

Ohne diese "Liebe" wird das Leben leer und langweilig.

Vielleicht spielt auch Hypersexualität eine Rolle:

  • F52.7 Gesteigertes sexuelles Verlangen
  • F52.8 Sonstige sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit
  • F52.9 Nicht näher bezeichnete sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit
  •  F63.8 Störung der Impulskontrolle
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zauberwort heißt Nähestörung. Zwanghafte Sehnsucht nach Nähe ist gepaart damit diese nicht aushalten zu können wenn diese tatsächliche Realität wird, Folge weglaufen und erneut nach Nähe suchen.

Das ist eine neurotische Störung die sehr viel Leiden für alle Beteiligten beinhaltet.

Ursachen sind vielfältig, aber immer mit einer Störung in den frühen Partnerschaften diese Menschen zu suchen, Eltern, Geschwister und Anverwandte...

Es kann sowohl zu Übergriffen gekommen sein (MISSBRAUCH, MISSHANDLUNG), als auch eine °Verwahrlosung emotionaler Bindungen stattgefunden haben (Scheidung, TOD, ABWESENHEIT)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele haben Bindungsängste. Vielleicht will sie tatsächlich einen beständigen Partner an ihrer Seite, sagt vielleicht deshalb auch vorschnell "ich liebe dich". Irgendwann provoziert sie dann womöglich mit Absicht Streits an denen die Beziehung dann zerbricht, weil sie im Hinterkopf immernoch denkt, dass jemand anders bestimmt besser für sie wäre. Nur kann man keinen perfekten Menschen finden, der zu 100% zu einem passt. Baustellen gibts immer. Die einen merken das früher, andere später. Wichtig ist nur, dass man daran arbeitet und nicht bei jeder Kleinigkeit direkt denkt, es lohnt sich nicht um die Beziehung zu kämpfen. 

Ich kenn deine Freundin nicht. Ist nur ein Verdacht.

Über einen DH freue ich mich immer! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Welt benötigt Abwechslung, Elan und Flexibilität. Wenn jemand soviel Fragen, gestellt aus Langeweile, liest..... Beruflich wechselt man, wenn man Erfolg haben will, sehr viele Partner......(Niemand ist mit niemandem verheiratet)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche brauchen eben Nähe und Zuneigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na und ? wenn es Spass macht ! Mann ennt das Erfahrungen sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?