Oft lange bei der arbeit

7 Antworten

Kennt man doch - der Familienbetrieb funktioniert halt so. Entweder mitschwimmen oder sich lösen. Einen anderen Weg wird es ohne Konflickte kaum geben. Obwohl das Aussteigen auch Probleme geben wird. Kompromisse anbieten?

egal ob deutscher oder österreicher - dein problem ist der familienbetrieb.

ich kann jetzt nicht feststellen, wo deine belastungsgrenze ist - aber du scheinst an einem scheideweg zu sein. anscheinend hast du kommunikative probleme, deinem vater begreiflich zu machen, daß du auch noch eigeninteressen hast und nicht unbegrenzt dem familienbetrieb zu verfügung stehen kannst/willst. das ist eine äußerst difizile angelegenheit, weil dein vater mit sicherheit die unterordnung deiner interessen dem nutzen des familienbetriebes vorraussetzt. das mit der möglichkeit der folgeerkrankung würde ich mal ausklammern ( nachtschicht ist nicht unbedingt ein krebsauslöser).

versuch mal zu vermitteln, daß du noch ein eigenleben, eine eigene existenz neben dem familienbetrieb hast. dem mußt du dich ebenfalls widmen. es muß jemanden geben oder geschaffen werden, der deine erhebliche mehrarbeit übernehmen kann/soll. das sollte erstmal der dringendste ansatzpunkt sein.

Sprich am besten mit deinem Vater, das die vielen Ueberstunden dich fertigmachen und es dir gesundheitlich sehr gut geht dadurch.

Versucht gemeinsam eine Loesung zu finden, das kann sein, das du weniger Ueberstunden machst und ihr eine Arbeitskraft einstellt auf 400 Euro Baisis.

In einem Familienbetrieb gibt es immer Konflikte, die sich dann auch auf das Privatleben auswirken, Kundeigst du so einfach, dann ist der Aerger schon vorprogrammiert und ich vermute das dein Vater dann sehr veraergert ist und es dann auch privat nicht mehr so gut laeuft zwischen den Familienmitgliedern.

Urlaub & Überstunden Wegen Kündiung auszahlen lassen. Arbeitsrecht

Hallo Leute Folgende Situation. Ich Arbeite seit de, 29.10.2013 in dieser Firma.

Zurzeit habe ich einen Gebrochenen Finger und kann nicht Arbeiten und bin daher Krankgeschrieben.

Ab dem 01.08.2014 Habe ich eine neue stelle angeboten bekommen die Lukrativer für mich ist und ich möchte jetzt bei meiner jetzigen firma unter einhaltung der Kündigunsfrist von 4 Wochen Kündigen. (also Morgen Kündigung einreichen)

Jetzt zu meiner Frage. Ich habe noch Urlaub und einige Überstunden die ich gerne mit der Letzten Lohnabrechnung ausbezahlt bekommen will.

Auf meiner Letzten Lohnabrechnung steht : VJ Url. üb -1 | Url. Anspr. 20 | Url Tg.gen 6 | Resturlaub 13 |

Heist das das ich noch 13 Tage ausbezahlt bekommen muss ?

wie Rechnet sich der Urlaub ?

Ausbezahlt bekommen möchte ich Ihn weil ich voraussichtlich bis ende Juli krankgeschrieben bleibe und somit meinen Urlaub nicht ausnutzen kann.

Meine Frage ist von daher wieviel Tage soll ich bei der Kündigung eintragen die ich gerne ausbezahlt haben möchte ?

(Probezeit war 6 Monate und ist rum)

...zur Frage

Überstunden bezahlen hilfe?

Hallo Leute, ein Kollege von mir hat eine Frage. Kurz zu ihm, er ist 18 Jahre alt, arbeitet seid 1 Jahr in der Firma ist tätig als Bürohilfe. Er verdient monatlich 1520€ (brutto) pro Monat. In seinem Arbeitsvertrag steht er arbeitet 40h pro Woche das stimmt auch. Er arbeitet aber pro Woche um die 50h (ungefähr + - 10h Überstunden pro Woche) in einem Monat werden es dann 40h was er an Überstunden leistet. Die frage ist, in seinem Arbeitsvertrag steht das 10 Überstunden nicht bezahlt werden.

Ich füge mal ein was in seinem Vertrag steht.

4 Arbeitszeit

1.Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche und ist mit einem Stundennachweis zu belegen. Der Stunden Nachweis ist spätestens bis zu 20 eines jeden Monats abzugeben.

  1. Arbeitszeit beginnt in der Regel um 7.00 Uhr früh.

  2. Überstunden werden nicht gesondert vergütet, sondern sind mit dem Gehalt abgegolten, soweit sie einen Umfang von drei Stunden pro Woche / zehn Stunden pro Kalendermonat nicht überschreiten. Darüber hinausgehende Überstunden werden auf der Grundlage des monatlichen Grundgehaltes gesondert bezahlt.

Er sagt mir das man am 20 jedes Monats den Stunden zettel abgeben muss, der Chef rechnet dann die Überstunden zusammen und sollte dann eigentlich zahlen. Es ist aber bei jedem Arbeiter so, wenn man zb 30 Überstunden hat werden nur 20 davon bezahlt. Darf er das? Er hat mir auch erzählt das er bis jetzt noch nie gezahlt hat (bei anderen Arbeitern schon nur bei Ihm nicht). Vor 2 Monaten hatte er 22 Überstunden 22-10 (Laut dem Chef) ergibt dann 12 und 12 Überstunden zu bezahlen lohnt sich nicht (hat der Chef so zu Ihm gesagt). Oder er sagte er hat vergessen das dem Steuerberater zu sagen und das müsste auf dem Lohnzettel da es aber nicht mehr drauf kann verfallen die Überstunden. Darf er das so machen? Weil ich denke auch wenn es so im Vertrag steht, ist es nicht mit dem Recht ganz in Ordnung. Weil das er meinem Kumpel noch nie Überstunden bezahlt hat und dann so ausreden hat wie 12 Überstunden zu bezahlen lohnt sich nicht oder er hat es vergessen dem Steuerberater zu sagen auch nicht mit dem Rechts sind.

ich hoffe ihr könnt mir da Helfen.

...zur Frage

Kündigung bei einem Minijob?

Ich Arbeiter derzeit in dienen gering Fügung bezahlten Minijob. Ich habe bereits eine Kündigung eingereicht und diese wird am 15.08. gültig. Bis zu diesem Zeitpunkt muss ich, da ich meine Arbeitszeit frei bestimmen kann dort auch nichtmehr arbeiten. Nun habe werde ich eine kurzzeitige Beschäftigung beginnen die sich über zwei Wochen erstreckt in am 03.08 endet ausüben. Diese befindet sich also im Zeitraum in dem ich theoretisch noch bei der Firma bin, dort aber nichtmehr arbeite. Muss ich den alten Arbeitgeber über diese Beschäftigung informieren obwohl ich bei dieser nicht Rentenversicherungungs Pflichtig bin?

...zur Frage

Muss der Arbeitgeber bei Krankheit überstunden bezahlen?

Bei uns in der Firma machen wir seit Jahren jeden Tag eine Überstunde. Durch einen Operativeneingriff bin ich seit einigen Wochen krankgeschrieben. Stimmt es,dass mein Arbeitgeber auch die überstunden bezahlen muss im Krankheitsfall? Ich dachte eigentlich nicht, da ich diese Stunde nicht geleistet habe, hab einige im Freundeskreis meinen er müsse das auch bezahlen. Was er aber nicht gemacht hat die letzten Wochen. Bitte um Aufklärung.

...zur Frage

kann man dafür angezeigt werden?kupfer

folgende situation : ein arbeiter einer firma nimmt kupferkabel was eigentlich weggeworfen werden soll mit nach hause, dummerweise wird er bei einer kontrolle von der polizei angehalten. da der arbeiter nicht beweisen kann, dass diese kabel nicht gestohlen sind, auch nichts als gestohlen gemeldet wurde, kann er dafür angezeigt werden?

Weitere Details muss noch dazu sagen : der chef hat erlaubt dasalles mitzunehmen, ist aber nicht mehr zu erreichen, da er pleite gegangen ist. ist also schon ein paar wochen her, lag nur noch im kofferraum. der arbeiter ist nicht mehr bei der firma.

...zur Frage

In der Ausbildung fast nur halbe Tage Urlaub nehmen?

Hallo, ich mache eine Ausbildung (1. Lehrjahr) in einer kleinen SOftware Firma. In der Hausordnung steht, ich muss im Jahr mindestens eine Woche am Stück Urlaub nehmen. In meiner FIrma darf man auch halbe Tage nehmen (in meinem Fall wäre das dann immer 8:00 - 12:00 Uhr). Glaubt ihr das geht das ich dann von meinem "Rest" Urlaub (hab schon eine Woche genommen) hauptsächlich nurnoch halbe Tage Urlaub nehme? Oder könnte das einem Chef eher nicht so gefallen, wenn der Arbeitnehmer viele Wochen nur bis 12 Uhr arbeitet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?