Offline-Ankauf-Vergleich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ein seriöser Händler - egal bei welcher Ware - wird sich das erst genau ansehen wollen, um dann zu beurteilen, wie viel er bereit ist dafür auszugeben. Ausnahmen mag es vielleicht bei Produkten geben, die keine Qualitätssverluste haben, z.B. Edelmetalle.

orpheuskap94 29.12.2015, 14:59

Um näher darauf einzugehen: beizufügen wären dann möglichst gute Bilder und eine ausführliche Beschreibung, welche ein verbindliches Angebot des Händlers ermöglichen würden. Natürlich verfiele das Angebot, wenn die Angaben nicht den Tatsachen entsprechen würden.

0
orpheuskap94 29.12.2015, 15:02

Die Anwendung würde allen relevanten Händlern das Angebot vorstellen (mit Bildern und Beschreibung) und der Händler könnte, sofern er dies kann und möchte, kostenlos ein verbindliches Angebot unterbreiten. Dieses hätte Bestand, es sei denn der Verkäufer hätte falsche Angaben gemacht.

0
orpheuskap94 29.12.2015, 15:04

Würde mich über eine erneute und abschließende Beurteilung freuen! Danke

0
Genesis82 29.12.2015, 16:10
@orpheuskap94

Die Idee ist gut und die Software dafür teilweise auch schon vorhanden. Kfz-Händler zum Beispiel nutzen untereinander bereits ähnliche Systeme.

Wobei ich persönlich (ich spreche nur für mich!) bei sowas immer skeptisch bleiben würde, weil ich die Gefahr sehe, dass Händler online einen hohen Preis z.B. für mein Handy bieten und wenn ich dann vor Ort bin plötzlich weniger bieten. Und weil man dann schonmal da ist, verkauft man es für weniger, als ein anderer Händler bieten würde (der online dann aber auf Platz 2 oder 3 der unverbindlichen Angebote gelandet ist).

0
orpheuskap94 29.12.2015, 17:05

Danke vielmals. Es freut mich, dass Sie die Grundidee gut finden.

0

Was möchtest Du wissen?