Office und Gaming PC mit der besten Preis-Leistung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und wie sieht das mit der Preis/Leistung bei Gaming PCs aus?

Das Problem bei Fertig-PCs ist IMHO i.d.R. nicht der Preis. Das Problem ist, dass ich i.d.R. die Krise bekomme, wenn ich tatsächlich mal in so etwas reinschaue ;).

Was steht denn Mediamarkt, Saturn, Expert und Co. auf den Schildern vor den PCs? Nicht viel. Und bei allem, was nicht auf den Schildern steht, wird in der Regel totgespart.

Ich habe schon Fertig-PCs gesehen, da hatte das Netzteil nicht einmal einen Ausschalter oder die Möglichkeit eine Grafikkarte mit eigenen Stromanschluss zu betreiben.

Oder dann solche Geschichten, dass du feststellst, da sind keine brauchbaren PCI-Schnittstellen frei, wo man auch nur irgendetwas nachrüsten könnte.

Ja - und auch bei Speicher (RAM und Festplatte) wird üblicherweise nur Art und Menge angegeben. Eben nicht Qualität.

Aber setze ich mal die Ansprüche nach unten. Für Gaming brauchst du besten 16GB RAM und eine skillige Grafikkarte.

Wirklich keine Emfehlung, sonder nur Beispiel (also mehr oder weniger erster Link Amazon):

https://www.amazon.de/Gaming-Multimedia-COMPUTER-Windows-64-Bit/dp/B01N3A5R3H/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1505731025&sr=8-4&keywords=rx+480+16gb

Der ist unter 700 Euro.

Ich würde so etwas persönlich nicht kaufen, du siehst, dass der z.B. sogar noch den alten DDR3-Speicher hat und der Prozessor ist auch eher mäßig.

Aber wenn es nur darum geht mit möglichst wenig Geld Spiele zu spielen, ist so etwas in der Art perfekt. Auf solcher Hardware solltest du eigentlich praktisch alles (vielleicht nicht in höchster Einstellung, aber) definitiv gut spielen können.

Wenn du natürlich was richtig gutes willst, musst du ca. das doppelte rechnen.

Also wie viel sollte man für einen Office PC (nur für Hausaufgaben z.B.) ausgeben?

Office-PC brauchst du umbedingt SSD. Den Rest kannst du theoretisch richtig kaputt sparen. Vielleicht noch darauf achten, dass es kein *** Celeron ist - dann ist alles gut ;).

Wenn du es profozieren willst kannst sogar in der 200-250 Euro Schiene schauen und dann noch mal eine kleine 60 Euro SSD dazu kaufen.

Dann hast du sicherlich keine gute Hardware. Aber Office sollte man damit machen können.

Wobei natürlich gilt: Umso mehr Geld du bereit bist auszugeben, umso mehr bekommst du und umso mehr Freude ahst du an deinem PC ;).

Mehr als 1600 Euro würde ich aber nur ausgeben, wenn du tatsächlich sehr spezielle und ausergewöhnliche Anforderungen hast.

Franzoesich 24.09.2017, 20:09

So eine Antwort hab ich erwartet, auch wenn sie etwas zuspät ankam. Danke trotzdem. =D

0

Das kann man so pauschal einfach nicht beantworten.

Jeder hat andere Bedürfnisse und vor allem jeder hat sein eigenes Budget. Ich könnte dir jetzt einen PC für 900€ zeigen, der wäre dir dann aber vielleicht zu teuer. Oder du hättest eigentlich 1000€ und damit könnte man was besseres bauen.

Außerdem, diese Aussage mit "da die Preise von z.B. CPUs über ein paar Jahre ziemlich heftig billiger werden"

In der PC Welt kauft man Hardware, wenn man die Leistung braucht. Ansonsten kannst du ewig warten, denn es kommen immer neue Produkte raus, dann wartet man wieder ... naja, ich hoffe du verstehst.

Also erstmal Grundsätzlich. Für mehr Leistung muss man natürlich mehr ausgeben. Aber es gibt eine Grenze die bei gaming pc so ca bei 1300 euro und bei office pc bei 500 bis 800 euro liegt. Denn irgendwann ist die Preis Leistungsgrenze erreicht. Bei Mediamarkt kann man aber zu fast jedem Office Pc greifen, da in jeden fast das selbe drin befindet. LG Rainex

Was möchtest Du wissen?