Offenstallhaltung für Wallach- wielange warten nach Kastration/Legung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach der Operation ist eine 10-tägige Boxenruhe nötig. Während der ersten 5 Tage sollte täglich Fieber gemessen (Normaltemperatur bis 38,4°) und das Operationsgebiet auf Schwellungen kontrolliert werden. Anschließend wird das Pferd 1 Woche lang täglich im Schritt 20 – 30 Minuten bewegt. Danach erfolgt eine vierwöchiges Aufbautraining.

Die Fütterung ist der Leistung entsprechend reduziert vorzunehmen: ausreichend Raufutter, während der Steh- und Schrittphase kein oder nur ganz wenig Kraftfutter sowie alle 2 – 3 Tage Mash zur Kolikprophylaxe.

Kastraten sollten frühestens 4 – 6 Wochen nach der Operation mit Stuten zusammengelassen werden. Ich persönlich finde die Zeitspanne zu kurz. Halte mich an 3 Monate.

Ich würde den Guten dann nicht unbedingt zu einer rossigen Stute stellen.

Empfehlenswert ist die OP in der kalten Jahreszeit, da die Infektionsgefahr durch Fliegen geringer ist.

Wenn er im Umgang brav ist, nicht alleine stehen muss und auch sonst nicht zu viele Hengstmanieren an den Tag legt, würde ich mit dem kastrieren so lange warten wie möglich. Dann kann er so lange als Hengst wachsen, das Ergeniss sieht einfach besser aus.Kastrieren zwischen 1,5 und 2,5 Jahren, wenn man weiss, dass es ein Wallach sein soll. Und je früher - das kommt allerdings wieder auf das spezielle Pferd an - desto weniger Hengstausdruck und mehr an Grösse, weil das, was der Kerl nicht für den Ausdruck braucht, er in die Grösse stecken kann.Mit einem Alter von 15 bis 18 Monaten kann ein junger Hengst schon zeugungsfähig sein. Die ersten Anzeichen des Geschlechtstriebes beim Hengst treten etwa im Alter von zwölf Monaten auf. Im durchschnitte sind die Hengste aber erst mit 2,5 - 3 Jahren zeugungsfähig

ABer erst,nach 4-7 Wochen ist verschieden ,sollte man mit dem Arzt Besprechen .

0

Wo hast Du denn das her??? Hengste sind ab dem 8 Monat zeugungsfähig, vereinzelt gibt es auch frühreife Früchtchen die schon mit 6 Monaten erfolgreich gedeckt haben! Das andere mit der Größe und dem Ausdruck stimmt und auch der Zeitpunkt ist gut gewählt, kastriere auch immer so um die 2-2,5 Jahre je nachdem wie der junge Mann sich halten läßt.

Zudem habe ich schon zig Hengstkastrationen erlebt und keiner bekam Boxenruhe! Dazu muß ich sagen das es alles normale Weidenkastrationen waren und dort wird sogar viel Bewegung vom TA verordnet, eben damit es nicht so anschwillt bzw auch schneller wieder heilt. Bei den meisten sieht man schon noch einigen Tagen nichts mehr von der OP, andere tragen einige Tage fast nen Fußball unterm Bauch mit rum, jedoch ist noch NIE irgendetwas passiert.

Wegen decken muß man aber noch 4-6 Wochen aufpassen, denn es sind noch Reste von Samen vorhanden. Und bis sich die Hormone eingespielt haben kann es auch noch bis zu einem Jahr dauern, je nach Temp des Hengstes. Hoffe ich konnte Dir helfen?! VG

0

Meine Freundin hat ihren Hengst kastrieren lassen, allerdings im Winter, damit es keine Infektion durch Insekten geben kann. SIe hat dem Pferd in den ersten zwei Wochen regelmäßig die Temperatur gemessen. Nachdem alles in Ordnung war, hat sie das Pferd nach zwei Monaten mit Stuten zusammengelassen.

wie kann man hengste mit wallachen untescheiden?

also ich meine, wenn z.b. ein hengst und ein wallach auf der wiese stehen, und ich weiss nicht welcher welcher ist, wie kann ich herausfinden welcher der hengst und welcher der wallachist? bei hengsten un stuten kann man das ja am geschlechtsteil ablesen!

...zur Frage

pferde fressen pferdeäpfel

hallo ich hab meine 2 pferde zuhause im offenstall stehen und heute hab ich was eigenartiges beobachtet das der wallach die pferdeäpfel vom hengst frisst und der hengst die vom wallach - komisch? zum futter meiner pferde : heu den ganzentag und 2kg kraftfutter am tag und 3x die woche mineralfutter laut hersteller. haben meine pferde einen anderen mangel oder ist das normal?

...zur Frage

kastration bei junghengsten (wachstum?)

Hallo, 1. ich weiß zwar, das eine frühe kastration (ca. 1-1,5 jahre) dazu führen, das ein hengst bzw. dann wallach ^^ größer wird, jedoch habe ich vergessen wieso und auch google konnte mir nicht helfen...

  1. ist das auch bei einem fast zweijährigen noch so? und wenn ja... wieviele Zentimeter wird er mehr wachsen?

DANKE im voraus :D

...zur Frage

Gibt es ein Fachbegriff für sterilisierte Stuten?

Der Fachbegriff für einen kastrierten Hengst ist Wallach, und ich wollte wissen ob es auch einen Fachbegriff für sterilisierte Stuten gibt

...zur Frage

eigenes carport zu offenstall umbauen?

Hallo! Ich möchte meinen über alles geliebten 16 jährigen Oldenburger Wallach wieder in den Verkehr ziehen!! Nachdem die Besitzer ihn seit jetzt einem Monat nur noch auf der Weide stehen haben, bin ich unglücklich genau so wie er. Es war ein Monat voller Tränen und ich habe mich jetzt dazu entschieden, dass es ohne ihn nicht geht. Kann ich also mein carport zu einem offenstall umbauen mit einem beistellpferd und ihn darein stellen? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?