Offenliegende Rohre in der Küche - Muss das sein?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Küche, Vermieter, Mietwohnung) Bild 3 - (Küche, Vermieter, Mietwohnung) Bild 2 - (Küche, Vermieter, Mietwohnung)

2 Antworten

Hallo Bayadere,

ich habe ja schon viel gesehen und gehört, doch das was Dir eben widerfährt ist der Höhepunkt!

Warum werden denn die Rohre nicht in die Wand verlegt, was zweifelsohne der einzig richtige Weg wäre?

Da soll sich eben der Vermieten etwas einfallen lassen!

Sicher könnte man ein Podest errichten, dann müssten aber Deine Küchenmöbel um die Podesthöhe gekürzt werden, damit die Arbeitsfläche wieder ca. 80 cm betrüge, doch was geschieht mit den Geräten, die man nicht einfach Einkürzen kann?

UND alles auf Deine Kosten?

Ich würde mir das reiflich überlegen, noch dazu, wo Abhilfe zugesagt wurde!

MfG

norina

Das ist  ja wirklich potthaesslich. Es natuerlich Unsinn, dass dies so sein muss. Du koenntest die Uebrnahme der Wohnung verweigern, wegen nicht eingehaltener Zusicherungen, oder musst dich selbst um die Verkleidung kuemmern.

Bayadere 17.06.2015, 18:20

Er sagt ja, dass es sein MUSS wegen der Fußbodenheizung! ;-) Verkleidung geht leider nicht... Die stehen 7cm vom Boden hoch! Ich kann also keinen Schrank darauf stellen, da dort wo die Füße sind, ein Rohr läuft! Oder eben auch keine freistehenden Geräte wie Herd und Geschirrspülmaschine!

0
ALEMAN2015 17.06.2015, 18:23
@Bayadere

Die Rohre kannst du natuerlich nicht verlegen, du musst eine Art Podest fuer die Gerate und Moebel einbauen, das die Rohre ueberdeckt. Dann steht eben alles ungefaehr 10 oder 15 cm hoeher. Am besten aus Holz, waere eine Schreinerarbeit.

0
Bayadere 17.06.2015, 18:32

Ja, da habe ich auch schon dran gedacht... ABER: dann bekomme ich das Küchenfenster nicht mehr auf... Sieht man auf dem einen Foto. Passt geradeso für eine Standard-Küchenhöhe plus Arbeitsplatte!

0

Was möchtest Du wissen?