Offenlegung der gesamten Finanzen beim Arbeitgeber

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier die Antwort meines Freundes, der bei einer namhaften Privatbank in Düsseldorf als Prokurist beschäftigt ist: " grundsätzlich ist es gemäß den Compliance-Richtlinien statthaft, dass die Konto- u. Depotverbindungen eines Mitarbeiters festgehalten und regelmäßig aktualisiert werden. Die Schärfe der Regelung hängt häufig von der ausgeübten Funktion im Bankbetrieb ab. Mit Blick auf die Angehörigen kann ich das nicht mit Bestimmtheit sagen. Eine Dokumentation ist jedoch in meinen Augen völlig nachvollziehbar, wenn Ehegatte und Kinder ebenso Konten bei der Arbeitgeberbank unterhalten, da indirekt Geschäfte durch die "Bankangestellte" getätigt werden können.Eebenso müssen i.d.R. erhaltene und erteilte Vollmachten /Verfügungsberechtigungen mitgeteilt werden, Fazit: ich kenne das so von verschiedenen Banken und bei zweien habe ich es selbst erlebt." Soweit die Mitteilung. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. LG. Reanne

Ich finde eine Bank kann schon verlangen, über die Gewohnheiten der Mitarbeiter informiert zu sein. Ein Banker, der selbst überschuldet ist, könnte ja auf die Idee kommen, seine Kunden mit nicht reellen Angeboten über den Tisch zu ziehen, und einen schnellen Bonus zu kassieren. Und wenn jemand Sonderkonditionen in Anspruch nimmt, muss er sich auch Sonderbedingungen unterwerfen. Finde ich korrekt. Auch will die Bank vielleicht wissen, ob der Mitarbeiter nebenbei Geschäfte mit der Konkurrenz macht.

und wenn man bei einer versicherung arbeitet, soll ich auch dem Arbeitgeber sagen, wo ich meine anderen Verträge habe? und wenn du bei der post bist und hermes beauftragst, informierst du deinen Arbeitgeber auch? schon mal was von vertragsfreiheit gehört? und datenschutz?

0

Wenn ich nur meine Geschäftsbeziehungen eintragen müsste, wäre das kein Problem. Aber wenn mein Mann, der keine Beziehungen zu meinem Arbeitgeber hat und auch keine Sonderkonditionen bezieht, trotzdem aufgeführt werden muss, dann finde ich das schon heftig. Zu dem haben 70% unserer Mitarbeiter gar nicht die Möglichkeit jemanden über den Tisch zu ziehen, da sie gar nicht die technischen Möglichkeiten haben. Ausserdem verlangt der Bäcker ja auch nicht jedes Jahr eine Auflistung, wo die Angestellten und ihre Familien ihre Brötchen kaufen.

0

Ich werde mich bei einem guten Freund erkundigen, der auch bei einer Bank ist, ob die das auch machen müssen. Schicke Dir dann ein Kompliment mit der Antwort.

Dankeschön!

0

Wum müssen Supermärkte am Sonntag zu haben in Deutschland?

Warum müssen im Jahr 2016 Supermärkte immer noch am Sonntag zu haben? Hat der Staat überhaupt ein Recht darauf, so etwas zu machen?

...zur Frage

Scheidung zurück ziehen lassen?

Hallo, ich hätte eine Frage leute Was wenn zwei Ehepartner nicht einmal ein Jahr verheiratet sind und einseitig die Scheidung eingereicht wurde von mir, ich aber die Scheidung wieder zurück ziehen will, was passiert dann? Wir müssen diese eine Jahr erst mal getrennt Leben, dies ist sicher, beide haben schon Anwälte eingeschalten aber nun möchte ich mich doch nicht Scheiden lassen, und was wenn mein Mann es aber jetzt will, wie geht es dann weiter, wir Leben zwar nicht mehr miteinander und das eine Jahr ist auch noch nicht vollendet, könnte er sich trotzdem von mit Scheiden lassen wenn ich die Klage zurück ziehen lasse oder mich weigere???? Wie ist es Gesetzlich überhaupt???? Oder was wenn ich die Scheidung zurück ziehe, kann er dann erneut eine Scheidung einreichen, wenn ja wann??? Danke im voraus

...zur Frage

Zu viel genommenen Urlaub aus dem Vorjahr verrechnen?

Ich habe letztes Jahr (aus persönlichen Gründen) 8 Tage mehr Urlaub nehmen müssen, als mir zustand. Mein Arbeitgeber möchte diese Tage in diesem Jahr verrechnen. Ist das zulässig?

...zur Frage

Urlaubsplanung im Betrieb. Ist es rechtens das der Betrieb fordert das ich den Urlaub ein Jahr im voraus angebe?

Jedes Jahr am 12. Dez müssen wir den Urlaub für das ganze folgende Jahr eintragen. Ist dies rechtens?

...zur Frage

Pflegefall in der Familie - wer zahlt?

Wird eine Person zu einem Pflegefall und ist nicht extra dafür versichert, so müssen die Kosten, die über das hinausgehen, was die gesetzliche Pflegeversicherung deckt, in erster Linie vom Ehepartner dieser Person getragen werden. Lebt dieser nicht mehr bzw. reichen die finanziellen Mittel nicht aus, so können auch die Kinder herangezogen werden. Soviel weiß ich. Was mich aber interessieren würde: Wie weit reicht diese Pflicht, für den Pflegefall finanziell einstehen zu müssen? Kann dies auch über mehrere Verwandtschaftsecken gehen oder müssen nur die unmittelbaren Familienangehörigen bzw. Nachkommen dafür aufkommen?

...zur Frage

Was muss ich alles bezahlen wenn ich mit 18 ausziehe?

Also ich werde nächstes Jahr 18 und möchte mit meinem Freund zusammen ziehen da bei mir zu Hause der haussegen schief ist Nun ich möchte ausziehen mit 18 und ich bin in der Zeit Schülerin Jedoch wollen �?mein Freund und ich arbeiten und uns unabhängig von unseren Eltern machen Wisst ihr was alles an Finanzen wir an den Staat Zahlen müssen ? Wenn man auch beachtet dass wir Schüler und 18 und 19 sind Also ich meine die Zahlungen wie Versicherungen und alles was dazu gehört

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?