Offener Kamin unbrauchbar.Wer muß Umbau/Neubau bezahlen?

7 Antworten

das ist Sache vom vermieter bzw Besitzer des Hauses nehmt ihn definitiv nicht in Betrieb sonst müsst ihr für den schaden aufkommen der Kaminkehrer weis ja bescheid das ist gut so

Ich hatte dreimal den Fall, daß der Vermieter eine neue Anlage, zumal Kamin und einmal Kaminofen ersetzt hat. In den Fällen stand im Mietvertrag, das der Kamin gneutzt werden darf. Weiter haben die Mieter dem Mietvertrag nur deshalb zugestimmt, weil sie unbedingt eine Wohnung mit Kamin haben wollten. Ein Kamin ist eine zugesicherte Wohnqualität, wenns im Mietvertrag steht, hat der Vermieter schlechte Karten!

und wenn dann ein neuer Kamin ranmuss hier mal gucken: http://www.computermagic.de/grundofen.htm

Sollte man dieses Rauchgasrohr isolieren oder nicht isolieren?

Es handelt sich um eine Pelletsheizung. Die Abgase werden über das Rauchgasrohr in den Kamin geleitet. Im Winter war der Kaminkehrer da. Zu dieser Zeit waren die Heizungsrohre alle bereits sehr gut isoliert. (Nicht mehr wie auf dem Bild, als sie noch nicht isoliert waren). Nur das Rauchgasrohr war noch nicht isoliert und es hatte ca. 28 Grad im Heizungsraum, da das Rohr relativ warm war. Er hat deshalb gemeint, man könnte das Rohr isolieren, um die Temperatur im Heizungsraum zu senken.

Ein anderer Kaminkehrer hat allerdings gemeint, daß wäre nicht sinnvoll, da dadurch die Wärme ungenutzt in den Kamin geleitet wird. Ohne Isolierung würde der Heizungsraum bzw. bei geöffneter Tür auch die übrigen Kellerräume durch das Rauchgasrohr geheizt und man könnte Energie sparen.

Wer hat nun recht und warum? Welche Rolle könnte eine mögliche Versottung des Kamins spielen?

...zur Frage

Offener Kamin raucht beim Feuer machen

Unser offener Kamin raucht wie wild beim Einheizen.Das Feuer brennt gut,die Flamme zieht nach oben,aber der Rauch wird aus der Kaminöffnung gedrückt.Heizen mit dem Kamin nicht möglich, da das Wohnzimmer so einqualmt,das man alle Fenster und Türen öffnen muß, damit man nicht an einer Rauchvergiftung stirbt. Woran kann das liegen?Der Kamin ist neu und laut Kaminbauer einsatzfähig.

...zur Frage

Was darf im Neubau kompletter Schornstein kosten?

Also Kamin unten, das Haus mit 2 Stockwerken und dann der LAS-Schornstein inkl Verkofferung, Reinigungskappe im Flur, Bodeneinschubtreppe, Ausstigfenster mit Trittrosten auf Dach, Laufbereich im Spitzboden, Leitung/Schalter/Steckdose im Spitz und Luftdruckwächter.

...zur Frage

Darf Vermieter den von ihm genehmigten Kamin vor 3 Jahren wieder verbieten?

Mein Vermieter verbietet mir den genehmigten Kaminofen.Vor 3 Jahren mieteten wir eine Wohnung in einen 2 Familienhaus mit den Wunsch einen Kaminofen zu instalieren.Der Vermieter setzte sich daraufhin sofort mit den örtlichen Kaminkehrer in Verbindung und dieser wurde auch genehmigt.Nach 3 Jahren sollen wir nun den Kaminofen wieder stilllegen,aufgrund von kleinsten Rußspuren,die angeblich im Haus gefunden wurden.Laut Kaminkehrer ist alles in Ordnung .Da wir jedes Jahr eine schöne Rückzahlung der Nebenkosten erhalten,denke ich,dies wäre der Grund.Darf der Vermieter tatsächlich den Kaminofen wieder verbieten?

...zur Frage

Darf der Vermieter Kaminkehrerkosten berechnen ohne dass wir unseren Kamin nutzen?

  1. Wir haben unsere Nebenkostenabrechnung für 2014 im Mai 2016 bekommen. Die Nebenkostenabrechnung für 2015 haben wir nur 2 Monate später im Juli 2016 bekommen. Darf der Vermieter sich mit der Abrechnung von 2014 so lange Zeit lassen?

  2. Müssen wir die Kaminkehrerkosten zahlen? in unserem Vertrag steht dazu: der Mieter muss das Kehren des Kamins zahlen. Wenn aber nicht gekehrt wurde? Wir haben zwar einen Kamin, der wurde aber kurz nach unserem Einzug 2013 verschlossen , weil es dort reingeregnet hat und der Kamin gar nicht genutzt wurde. An dieser Stelle , wo der Kamin war, steht bei uns eine Gastherme. Wir haben also keinen Ofen. Einige andere Mieter nutzen ihren Kamin. Aber darf der Vermieter die Kosten dann wirklich auf alle Mieter umlegen, wenn bei uns kein Schornsteinfeger war und niemand gekehrt hat....?

Ich wundere mich gerade über die Abrechnung: 2014 wurden nur die Kosten für die Begutachtung der Gastherme aufgeführt und 2015 steht da ploetzlich was von Kaminkehrer, aber die Kosten für die Gastherme sind verschwunden...

...zur Frage

Darf ich an einem Kamin gleichzeitig einen Holzofen und einen Gasofen betreiben?

ist das grundsätzlich zulässig, was ist zu beachten, WO finde ich verbindliche vorschriften (zB im internet). der holzofen soll ein offener kamin werden, das gasgerät ist ein neueres wandgerät OHNE brennwert, dh die abgase gehen thermisch nach oben. es handelt sich um ein 1-fam-haus.

ich werde natürlich den kaminkehrer fragen, den erreiche ich aber erst in 2 wochen. dasselbe gilt für die in frage kommende sanitärfima, die haben jetzt auch alle zu oder inventur.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?