Offene Wunde in der Natur versorgen?

4 Antworten

Wenn möglich desinfizieren Wunde so gut es geht schließen ( mit pinzette oder wenn nicht vorhanden fingern) verband oder stoffstreifen drum(fest) gut zu knoten, kompresse oder ähnliches draufdrücken und noch ein verband/stoffstreifen fest drumwickeln druckverband regelmäßig wechseln wenns geht aber erst mal ne weile dranlassen bevor man damit anfängt, sonst könnt e sich die wunde wieder öffnen Und bitte:klaffende haut , die fettschicht darunter ist gelb mit blasenförmiger struktur, klaffende faszie, rosa klaffender muskel Musste einfach noch dazu weil ich immer wieder feststellen muss dass die meisten leutchen keinen plan haben und denken das rosa würd gleich unter der haut anfangen (ohne fettschicht dazwischen, und wenn sie das wissen ,denken die meisten nicht daran(oder wissen nicht) wie sie aussieht) Hoffe ich konnte helfen :)

Indianer brauchten den Sonnenhut dazu. Manche brannten sie aus. Alkohol darüber giessen....

Mit Verlaub, wenn Du die Recherche für ein Buch machen kannst, dann kannst de doch auch nach so einem Mittel recherchieren oder?

Gelbes Zeug in der Wunde,Hilfe!?

Hallo.Habe mich letzten Sonntag verletzt (auf der Hand) es hat nicht geblutet und die Wunde ist auch nur sehr klein. Mir fällt jetzt plötzlich auf das sowas gelbes in der Wunde ist und jetzt habe ich mega Panik vor einer Blutvergiftung oder sonstigem (zum Arzt kann ich erst ab dem 2.Februar..) ist es was schlimmes??? Ich wasche mir auch sehr oft die Hände und habe die Wunde desinfiziert und anschließend mit Bepanthen versorgt. Man ich hab einfach mega Panik deswegen! Ich habe keine Schmerzen....kennt sich da jemand aus? :((Ps: ich bin 13)

...zur Frage

Wie die Wunde versorgen?

Ich habe mir vor ein paar Stunden eine leicht klaffende Wunde zugezogen, es ist nicht total schlimm, aber schon aus ästhetischen Gründen hätte ich es besser nähen lassen sollen. Habe leider noch ziemlich viel zu tun und würde es vor morgen Nachmittag nicht zum Krankenhaus oder so schaffen. Ich weiß dass man nach ein paar Stunden nicht mehr nähen kann. Aber wie sieht es mit Klammerpflastern aus? Wenn ich mir davon morgen welche in der Apotheke besorge, kann ich die dann auch wenn es erst morgen Nachmittag ist benutzen oder gilt für Klammerpflaster das gleiche wie beim nähen?

...zur Frage

Wann sollte man mit einer Wunde zum Arzt? (Wunde am Fuß/Zehennagel)

Hi,

also folgende Situation: Mir ist gestern Abend eine schwere Holzplatte (war ein Teil eines Bettes) auf meinen großen Zeh gefallen. Der Zehennagel ist nicht verletzt, aber oberhalb der Kante also da wo der Zehennagel dran verläuft, da hab ich so ne Schnittwunde jetzt. Die hat ziemlich geblutet. Ich hab die erstmal mit Wasser ausgewaschen, dann mit dem Zeug meiner Oma (die hat 2 offene Beine und daher ein große Palette an Verbandszeug) verbunden. Sie hat mir auch gesagt, dass ich das erstmal mit glaub Salzwasser oder was das ist die Wunde desinfizieren soll (hab ich auch gemacht) und mit einem Verband und so einer Auflage drauf (war irgend so ein schwammiges Material, wo laut meiner Oma Silber drauf ist und das tötet auch Keime ab) verbinden sollte.

Nun hab ich heute den Verband gewechselt. Die Wunde am Zeh merk ich jetzt gar nicht mehr. Also sie tut nicht weh, allerdings ist sie nur teilweise verheilt. Die ein Seite des Schnittes war wohl tiefer (ist auch mittiger vom Nagel aus gesehen) und ist noch offen und nässt. Die Haut die oben noch draufliegt ist weiß und wölbt sich ein wenig. Sieht auch knubbelig aus. Nun frag ich mich, ob ich damit zum Hausarzt sollte oder ob das so normal ist und ich das einfach nur weiter verbinden muss.

Was meint Ihr dazu? Wann sollte ich zum Arzt?

Gruß Shinae

...zur Frage

Wie sollte ich folgende Schnittwunde am besten versorgen?

Trigger Warnung!!!!

Ja, ich habe mich selbstverletzt. Dass ich Hilfe brauche ist mir klar und ich bin auch schon auf der Suche. Auf dem Bild erkennt man nicht genau wie tief der eine Schnitt tatsächlich ist. Er ist noch ca. 5 mm tiefer als der Sichtbare Teil (man sieht es nur wenn man die Wundränder auseinander zieht) also ca 1 cm tief. Ich hätte ihn nähen lassen sollen. Dumm dass ich es nicht getan habe. Der kleinere ist nicht so tief, ich kann es da schlecht einschätzen. Auf jeden Fall ist es jetzt nach 2 Tagen sowieso zu spät zum nähen (auf dem Bild ist die Verletzung noch frisch). Ich bin mir jetzt unsicher wie ich die Schnitte weiter versorgen soll. Ich hätte jetzt immer ein Pflaster drauf, aber die sind jetzt alle. Desinfektionsspray habe ich auch nicht, genau so wenig wie Verband, etc. Ich hab also praktisch nix da. Wundränder zusammen kleben kam nicht in Frage. Ich hätte erstens nix da und zweitens hätten sich die Ränder dann so komisch nach innen gerollt. Ein weiteres Problem ist dass das Pflaster das noch drauf ist an der Wunde fest klebt. Das letzte hab ich schon runter gerissen wodurch die Wunde aufgerissen ist. Ich will das nicht nochmal so machen, weil das ja wegen Keimen auch nicht ganz ungefährlich ist. Entzündet scheint aber nix zu sein. Wie bekomm ich das ab? Meine zweite Frage ist ob ich irgendwie ein Pflaster improvisieren kann oder ob ich unbedingt verbandszeug kaufen muss. Uns sagt bitte nicht ich muss zum Arzt, das weiß ich selbst.

* Bild vom gutefrage.net-Support gelöscht *

...zur Frage

Mit welchen Desinfektionsmittel kann ich die Wunde meines Hundes reinigen?

Hallo leute,

Meine hündin hat sich den schwanz aufgehauen, und es geht jeden tag wieder aufs neue auf und blutet. Sieht auch nicht gerade gut aus, allerdings schmerzen hat sie keine und sonst verhält sie sich wie immer.

Bevor ich zum Tierarzt gehe, wollte ich fragen was man noch tun kann? Habe jetzt mit leicht lösenden pflaster für menschen erstmal die wunde versorgt.

Nun bin ich am überlegen ob ich es desinfizieren soll. Durch das ich altenpflegerin bin, habe ich normale händedesinfektion da von Ahd 2000.

Kann ich das bei ihr anwenden? Was kann man noch zur Desinfektion nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?