Offene Wunde an der Verse

2 Antworten

Dann mußt Du wohl mit dicken Socken und Latschen aus dem Haus, damit die Ferse (mit F) nicht belastet wird.

oh was für ein peinlicher Rechtschreibfehler ^^

0

Eine Schmerzverringerung bringt Dir dabei nicht viel. Fakt ist, dass es sich um eine Wunde an Deiner Ferse handelt, die vor allem mechanisch - also vor Reibung und somit zu engem Schuwerk - geschützt werden muß. Du wirst wohl nicht drum herum kommen, die Ferse unter dem Strumpf zu polstern (sterile Kompresse) und Dir ein paar bequeme Schuhe anzuziehen, die Du locker zubinden kannst (denn in Pantoffeln möchstest Du vermutlich nicht gehen?). Meist ist es dann auch nur der "Anfangsschmerz", der sich dann bald wieder gibt und einigermaßen erträglich wird. Ich nehme mal an, es handelt sich um eine Schürfwunde? Diese sind in der Regel harmlos, schmerzen allerdings wirklich sehr, da viele Nervenendigungen "geärgert" werden, die unter der beschädigten Hautoberfläche "zum Vorschein kommen". Wichtig ist, dass die Wunde sauber ist. Wenn sich schon ein Schorf (Kruste) gebildet hat, wie Du schreibst, dann kannst Du die Stelle mit einer Dexpanthenolsalbe (Bepanthensalbe) pflegen, der Rest heilt dann spontan und meist recht schnell ab. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?