Offene Wunde - Behandlung - Muss ich Verband und alles andere alleine kaufen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das Krankenhaus kann aus Kulanz weiter behandelnv (bekommen aber dafür kejn Geld) aber eigentlich ist ein Krankenhaus keine Praxis wo man jeden Tag hinkommen kann, das soll eigentlich vermieden werden. Auch das Verbandmaterial könnte das Krankenhaus nur aus Kulanz geben, aber sie sind NICHT verpflichtet, weil die Weiterbehandlung eigentlich immer vom Hausarzt erfolgt. Gibt es in der Umgebung nicht vielleicht einen anderen Allgemeinmediziner der sich das anschauen kann?

Versuch mal bei der Krankenkasse nachzufragen ob du das GEld wiederbekommen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stand meines Wissens zu 1.: Du kannst leider nicht drauf bestehen, das das KH ihn solange behandelt wie euer HA in Urlaub ist., da das in dem sinne kein Notfall ist.

Wenn dir die Vertretung eures HA so frech ist, ist es auch kein Problem, da ihr einen Arzt eurer Wahl frei wählen könnt. Manchmal ist es besser vielleicht 10 KM weiter zu fahren, aber dafür einen Kompetenten Arzt zu bekomen.

Im Normalfall wird nur die adresse des nächstgelegenen arztes angegeben, welcher die gleiche Qualifikation (oder höher) hat.

zu 2.: Das KH wird dir die Kosten nicht erstatten. Schildere am besten der Krankenkasse den Fall und hoffe auf Kulanz. Als Allerletze Möglichkeit bleibt dir nur der Lohnsteuerjahresausgleich. Da dann unter Besondere belastung geltend machen.

Hoffe dir damit geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur 1. Frage: Du kannst nicht darauf bestehen, du kannst höchstens zu einem anderen Hausarzt gehen. Zur 2. Frage: Nachfragen kannst du dort auf alle Fälle, soweit ich weiß, bekommt man Pflaster nach einer OP zum selberwechseln mit. Wie es aber nach so einer Nachbehandlung aussieht, weiß ich nicht. Die muss vielleicht vom Arzt durchgeführt werden, keine Ahnung.

Geht doch einfach während der Urlaubszeit zu einem anderen Hausarzt in der Nähe, wäre doch die einfachste Variante, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Sowas sollte sich ein Arzt anschauen: INFEKTIONSGEFAHR (kann auch an einer Stelle sein, die du nicht gleich bemerkst)

  2. Die Versicherung lacht dich aus, wenn du da mit einer "Pflasterrechnung" kommst

  3. Geh zu einem anderen Arzt. Musst nicht zur Vertretung. Freie Arztwahl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AmelaDurt
19.10.2012, 21:18

Vielen Dank! Das soll auch defitiniv eine Ausnahme sein, dass ich das mache! Ich habe allerdings hände gewaschen, handschuhe angezogen und so.

Ja klar, kann mir schon vorstellen, dass die mich auslachen würden. So was hatte ich nicht vor, eher so was in die Richtung, im KH nachfragen, ob dir mir das geben, wenn die ihn nicht behandeln wollen. Wir haben ja jetzt auch Wochenende, da hat kein Arzt sowieso auf. deswegen dachte ich, gehe ich ins KH frage ob die das machen wollen, wenn nein, ob die mir dieses Verbandszeugs geben wollen. Meinst du dass ich das machen kann? ohne dabei total blöde angeschaut zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?