Offene Stelle bei pferd?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier Vermutungen anzustellen, das ist wie Fischen im Trüben. 

Denn das kann so ziemlich jede Ursache haben. Angefangen bei "eine Macke in der Box geholt an irgendeiner blöden Stelle beim wälzen", über "beim Aufstehen nach dem Liegen mit dem eigenen Huf verletzt", oder "nach ner Fliege geschnappt und die eigene Haut erwischt" bis hin zu "vielleicht hat es auch einen Hautpilz" oder "das Pferd ist schon am Vortag auf der Weide von einem anderen Pferd gebissen oder getreten worden"

Mein Wallach hat zum Beispiel gerade einen Ratscher am Hals, den er sich selber zugefügt hat, weil er sich blöd mit dem Huf selber hat kratzen wollen. Ich hab es life gesehen, wie er das auf der Weide gemacht hat. Ohne dass ich es gesehen hätte, wäre ich auch erst mal ratlos gewesen, wo si ein langer Ratscher herkommt.....

Naja und dann kann es ja auch durch das reiten kommen. Schließlich hast Du das ja auch in Deiner vorherigen Frage gefragt, dort hast Du den Sattelgurt als möglichen Verdächtigen angeführt.

Folgende Möglichkeiten habe ich an der Stelle schon aufgezählt:

- Wenn es ein alter Ledersattelgurt ist, kann es durchaus, dass die Oberflächenstruktur des Leders mittlerweile porös ist und scheuert.
- Es kann aber auch sein, dass es eine Hautfalte beim Satteln gegeben hat, die dann am Gurt scheuerte und zack ist so eine Stelle da. Es hilft, wenn man beim Satteln die Vorderbeine am Sprunggelenk jeweils ein wenig nach vorne zieht, das zieht Hautfalten unter Gurten glatt,-)
- Vielleicht ist aber auch Dreck am Gurt gewesen und hat gescheuert.
- Und wenn es der Sporen war, dann kann es durchaus sein, dass dieser einen Grad hat. Eine latent scharfe Stelle. Vielleicht bis Du mal mit Sporen an den Stiefeln herumgelaufen und die Sporen sind dabei irgendwo dran gekommen, an den Asphalt, die Steine oder sonstwo dann und haben eine Macke bekommen. So etwas kann auch offene Stellen produzieren. Auch Sporen sind irgendwann man hinüber.
-Vielleicht hast Du die Stelle aber auch beim Putzen nicht bemerkt und dein Trinker hat sich die mit dem Huf beim Liegen, oder beim Scheuern irgendwo schon selber verpasst. Who knows?
-Stelle sauber machen, Wund und Heilsalbe drauf. 1-2 Tage keinen Gurt an die Stelle, dann mit Lammfell abpolstern und weitermachen. Sporen kontrollieren.

Das kann vieles sein - gestoßen gebissen worden, Selbstverletzung etc. Solange es nicht schlimm ist würde ich mir da keine Sorgen machen. Bei kleinen Verletzungen desinfiziere ich immer mit kolloidales Silber. 

Gestoßen, selbst gebissen wegen Insekten, irgendwo hängen geblieben (irgendwelche Nägelköpfe z.B., die eigentlich nicht heraus schauen sollen), etc.

Kann sein, dass sie sich da zu doll geschubbelt hat. Momentan sind ja soviele stechviecher unterwegs... Es kann viele Gründe haben, aber wenn es nur ne kleine Wunde ist einfach was Spray drauf (weiß ja nicht was ihr benutzt), was die Wunde versiegelt und schau immer mal wieder danach

Das kann gut möglich sein, oftmals reicht schon ein Holzsplitter an der Boxenwand, dass sich Pferde verletzen.

Manche Pferde sind geradezu prädestiniert, genau solche Stellen ausfindig zu machen. So einen hab ich auch, nennt sich Tollpatsch. ;-)

Immer diese überzogenen fragen: wunde nix großes! Ja dann n spür blau oder Silberspray drauf und gut is.

Was möchtest Du wissen?