Offene Kampfkunst - Schule in / um Köln?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich gehe davon aus, dass dieses Konzept in der Realität scheitern würde.

Ohne Vereinsmitgliedschaft gäbe es kein Einkommen für den Betreiber der Räumlichkeiten und somit keine Möglichkeit die Kosten zu decken.

Sollte es zu einem Unfall kommen, gäbe es Probleme mit der Versicherung, falls Laufkundschaft/Nichtmiglieder beteiligt sind, oder Sachschäden entstehen.

Beim Training ohne Aufsicht könnten sich Fehler in den Bewegungsabläufen einschleichen, die ohne Lehrer womöglich unbemerkt blieben.

Das sind Punkte, die mir spontan einfallen, die gegen ein solches Konzept sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zydol
16.11.2016, 15:30

Vielen Dank für die Antwort!

Um das klarzustellen, natürlich gehe ich von einem Mitgliedsbeitrag aus und dass dort jederzeit ein Trainer anwesend ist und ein Auge auf die Schüler hat.

Ich habe gehofft, eine Art Anlaufpunkt für meine Jungs zu finden..der weder Jugentreff, noch "runde Bank", noch Schulhof ist. Nicht dass sie da nicht rumhängen dürften, aber mir fehlt die "Spiritualität" in der "heutigen Zeit" uvm. in Richtung Selbstkenntnis, innere Stärke / Ruhe usw..

Am Rande; ich frage explizit nach Kampfkunst, nicht Kampfsport

0

Was möchtest Du wissen?