Offene Fragen zu Räumungsurteil des Vermieters?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

geh zum fachanwalt

ach ja, der 07.02. ist lange vorbei.............

Mein Fehler.. 07.03. ist natürlich gemeint.

0

Wenn Du die Briefe nicht geöffnet hast, wusstest Du folglich auch nichts von der Kündigung?

Naja, das Kind ist längst in den Brunnen gefallen. Selbst wenn das Jobcenter die Schulden übernehmen würde, müsste der Betrag bis 07.03. auf dem Konto des Vermieters sein.

Das dürfte kaum möglich sein.

Theoretisch könnt Ihr - nach Urteilsspruch - einen Antrag auf Räumungsschutz stellen, der Euch ein paar Wochen mehr Zeit bringt. Damit verschiebt ihr das Problem aber nur nach hinten.

Der Vermieter kann dies auch ablehnen.

Stimmt es das die ARGE die Schulden wirklich nur übernimmt wenn wir hier wohnen bleiben dürften?

Die Mietschulden werden dann übernommen, wenn eine Obdachlosigkeit droht. Da das Mietverhältnis aber dennoch  - ordentlich - gekündigt wird, gibt es keine Veranlassung des Jobcenters, die Schulden zu übernehmen.

Meine Mitbewohnerin steht nicht im Mietvertrag, ist jedoch seit 2014 hier gemeldet (Einwohnermeldeamt) und auch die Vermieter wissen von ihr! Jedoch steht sie nicht im Räumungsurteil!! Ist das Rechtens?

Natürlich ist das rechtens, da sie nicht im Mietvertrag steht und folglich nicht Vertragspartner des Vermieters ist.

Die Räumung muss allerdings auch gegenüber der Mitbewohnerin ausgesprochen werden.

Im Übrigen habt nicht Ihr Mietschulden, sondern nur Du.

Selbst wenn sie das Geld verschlampt hat, stehst du dafür gerade.

Kann ich die Zeit nicht ein wenig verlängern? Es ist unmöglich in 2 Wochen die mir noch bleiben eine Wohnung zu finden, bzw. Umzugshelfer!

Wie gesagt: Antrag auf Räumungsschutz.

Was kann ich überhaupt noch machen?

Schnellstmöglich weiter suchen, sonst droht das Obdachlosenheim.

Zunächst einmal: Dir ist nicht etwa irgend etwas widerfahren. Du hast Dir was selbst eingebrockt. Mag sein, dass Deine Depression schuld daran ist, aber dennoch solltest Du Dich jetzt nicht selbst täuschen.

Du hast eine Räumungsklage am Hals mit Termin 7.3. Ist das schon der Räumungstermin oder ein Termin für eine Gerichtsverhandlung? Wenn es ein Verhandlungstermin ist, dann hast Du bis zum Auszug noch etwas Zeit, jedoch hilft Dir jeder Tag, wo Du früher ausziehen kannst, um den Schuldenberg nicht noch mehr anwachsen zu lassen.

Zumindest kannst Du bis dahin alles auf die Reihe bekommen, um Deine Rückstände zu bezahlen oder zumindest klar sagen zu können, bis wann Du was bezahlst. Wenn Deine beste Freundin Geld vom Amt für Miete bekommen hat, schuldet sie das in erster Linie Dir und nicht Deinem Vermieter. Das Geld muss irgendwo sein, wenn es nicht bei Dir oder beim Vermieter angekommen ist. Die Ausrede, die Bank ist weiter weg, klingt einfach nur lächerlich. Findest Du nicht auch? Ihr seid jung, Ihr habt Online-Banking. Da kann man zu jeder Minute wissen, was auf dem Konto ist. Gerade, wenn man wenig Geld zur Verfügung hat, umso wichtiger. Sie hat Dich betrogen und Du hast es immer noch nicht gemerkt und sie ist immer noch Deine beste Freundin. Super!

Wie Ihr selbst seht, habt Ihr gerade das in größte Gefahr gebracht, was Ihr am dringendsten braucht. Depression und Arbeit hin oder her, seine Wohnung darf man keinesfalls aufs Spiel setzen. Die Räumungsklage kam auch nicht plötzlich. Es vergehen bis zur Möglichkeit der fristlosen Kündigung mindestens zwei Monate und von da weg normalerweise 2 Wochen, bis eine Räumungsklage eingereicht wird und von da an wiederum bis zu mehrere Wochen, bis ein Termin angesetzt wird. Also habt ihr doch schon ca. ein Vierteljahr oder noch länger gepennt.

Deine beste Freundin wird doch auch gemerkt haben, dass es Dir "Sch..." geht. Aber sie hat sich nicht um Dich und Deine Situation gekümmert. Die solltest Du als erstes raus schmeissen. (s. o.)

Natürlich ist die Räumungsklage in erster Linie gegen Dich gerichtet, aber natürlich betrifft das Räumungsurteil das folgen wird, auch Deine Mitbewohnerin. Sie kann also nicht so tun, als ginge sie das nichts an.

 (da hier immer mal wieder Schimmel auftritt und wir ausziehen wollten).

Was soll der Quatsch! Für den Schimmel seid Ihr vermutlich selbst verantwortlich und wo wollt Ihr hin ziehen, wenn Ihr diese Wohnung schon nicht im Griff habt? Wer soll Euch noch nehmen?

Die Empfangsdame wird Euch nicht zurück rufen. Wozu auch?

da wir erst vor ca. 2 Wochen von der ganzen Geschichte wussten...

Das ist auch ziemlich unsinnig. Ihr wußtet von der Sache vom ersten Moment an. Spätestens, als Euch der erste Mahnbrief zuging, wußtet Ihr Bescheid. Jetzt zu sagen, man hätte die Post einfach nicht aufgemacht, gilt nicht, denn meistens steht auf jedem Briefumschlag auch der Absender und Briefe des Vermieters sollte man niemals ignorieren, denn hier geht es fast immer um Geld bzw. um die wichtigste Sache, die man hat, um das Dach über den Kopf.

Deine "beste Freundin" soll vor allem nicht so tun, als hätte sie nichts gewußt und die ARGE wäre schuld. Letztlich ist es egal, an wen die ARGE die Mietbeihilfe zahlt. Wichtig ist, dass sie zuverlässig beim Vermieter ankommt und dafür kann doch jeder erwachsene Mensch selbst sorgen und Ü25 oder knapp U25 darf man doch wohl als erwachsen ansehen oder?

Zu den Fragen:

1. k. A.

2. Richtig und rechtens, aber sie fliegt genauso raus.

3. Das fragst Du nachdem, Du monatelang nichts getan hast? Es gibt Firmen, die so etwas übernehmen. Die kosten allerdings viel Geld!

4. Nicht mehr viel, um Deine Wohnung zu retten.. In erster Linie Rückstände bezahlen, mit Vermieter reden, Umzug und neue Bleibe organisieren. Das hat jetzt alles oberste Priorität.

5. Nimm Dein Leben selbst in die Hand! Und hast Du noch Eltern? Also mein Nachwuchs, der etwa in gleichem Alter ist, kann sich immer auf uns Eltern verlassen.

Kontrolliert die Arge das Konto von Hartz 4 Empfängern?

Ne Freundin von mir bekommt Hartz 4. Hat nun nen Kredit von der Bank in Höhe von 10000 genehmigt bekommen,davon will sie Schulden bezahlen und den Führerschein machen(dadurch hat man ja ne bessere aussicht auf nen job).

Kontrolliert die Arge ihr Konto?

...zur Frage

Räumungsklage + Versäumnissurteil - Gibt es noch eine möglichkeit die Räumung zu umgehen?

Ich habe eine Räumungsklage aufgrund von Mietrückstänständen bekommen. Besteht noch die Möglichkeit nach einem Versäumnissurteil die Mietrückstände umgehend komplett zu zahlen und somit in der Wohnung zu bleiben?

...zur Frage

Zwangsräumung. Wie komme ich an die Unterlagen?

Vor einiger Zeit wurde die Wohnung eines Freundes zwangsgeräumt. In der Wohnung befanden sich unter anderem wichtige Papiere.

Nun wollen wir versuchen, diese Unterlagen wieder zu beschaffen. Haben wir überhaupt noch eine Chance an die Unterlagen zu kommen? Wenn ja, an wen könnte ich mich denn wenden ? Oder ist die Chance schlecht und die Papiere verloren? Und wie ist das mit der Post, die damals aus dem Briefkasten entnommen wurde? Wie lange wird diese aufbewahrt?

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.

Viele Grüße,

Neela

...zur Frage

Säumiger Mieter wurde ins Schuldnerverzeichnis eingetragen. Wie geht es weiter?

Hallo,

ein Mieter hatte noch Mietschulden gehabt. Es wurde erst Mahnbescheid beantragt, dann Vollstreckungsbescheid und jetzt war der Gerichtsvollzieher bei ihm vor Ort.

Er hat dann angegeben, dass er halt nicht zahlen kann usw. Ich habe jetzt die Info vom GV bekommen, dass der Mieter ins Schuldnerverzeichnis eingetragen wurde. OK.

Und jetzt?? Wie komme ich jetzt an mein Geld??

Grüße

Sara

...zur Frage

Räumungsklage nach fristloser Kündigung und hohen Mietschulden

Hallo zusammen ich habe ein großes Problem mit meinem Mieter! Er zahlte von Anfang an (8.2010) ständig verspätet Miete, schuldet Miete für Nov.2011 + 2 Raten Kaution =1.120€. Trotz Abmahnung mit 4Mon. Frist nicht bezahlt, dafür aber dann am 4. Mon. nur Hälfte MM überwiesen. das war Juni 2012. Seither kommt nix mehr, trotz großer Versprechen! Anwalt hat ihm fristlos gekündigt zum 30.08., hilfsweise fristgemäße Kündigung ausgesprochen. Keine Reaktion des Mieters! Am 25.09. kam eine Gutschrift der ARGE Miete Hr. H.... Hab angefragt, für welchen Monat- ist für Aug. + Sept. zusammen!! Wäre aber mal gerade 1MM. Die wussten nix von fristloser Kündigung und daß Räumungsklage ansteht. Dazu hab ich von ihm erfahren - er ist in Privatinsolvenz und im Feb. 2013 sind die 6Jahre um. Er ist seine Schulden los-- ich sitze dafür richtig tief drin! Ich hab nur eine sehr kleine Rente und der Herr lebt in meinem Haus auf meine Kosten! Er schuldet mir jetzt abzüglich der ARGE-Gutschrift 2.120€. Meine Fragen an Euch : 1. wie lange dauert so eine Räumungsklage? 2. wer trägt die Kosten? 3. wird er tatsächlich schuldenfrei auch wenn er neue angehäuft und mich in die Schulden getrieben hat?? Für Antworten bin ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?