Offene Beziehung und (einseitige) Eifersucht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aussagen wie, "sowas ist immer zum scheitern verurteilt" und "diese zwei können sich nicht lieben" und so weiter sind vollkommen dumm. Menschen die sowas behaupten, können diese Art von Beziehung nicht nachvollziehen, aaaaaber, dass müssen sie auch nicht, hauptsache ihr seid glücklich. Ich führe selber eine offene Beziehung und ich, wie auch mein Partner sind glücklich damit. Auch wir machen das um neue Erfahrungen zu sammeln um nicht das Gefühl haben zu müssen, etwas zu verpassen. Um eine offene Beziehung zu führen müssen strickte Regeln festgelegt werden, was ist erlaubt und was nicht, z.B. mehrmaliges Treffen, Daten, nur Sex, Oralsex usw. Wir haben da z.B. ganz konsequente Regeln festgelegt. Ohne die würde es mir auch nicht gut gehen und meinem Partner auch nicht. Und das aller wichtigste: Ihr steht immer gegenseitig auf Platz 1. D.h. keiner von euch, darf den Partner wegen einer anderen Frau/ eines anderen Mannes vernachlässigen. Zudem muss das Vertrauen auf beiden Seiten da sein. Wird gegen eine Regel verstoßen, wäre es für mich fremdgehen und somit das Ende der Beziehung und ich verlasse mich auch drauf, dass er mir das dann erzählt. Rede es dir nicht kaputt. Es ist gut das ihr Erfahrungen macht! Rede mit ihm über deine Ängste und Gefühle, wie es dir dabei geht, warum es dir so geht usw, dann wird das alles leichter für dich werden! Viel Erfolg!

Eine offene Bezihung ist von fornherein zum scheiternverurteilt. Ich kenne zummindestens kleine Päärchen bei dem es geklapt hat und du? Man brazucht keine Amngst zu haben, man würde etwas verpassen. Denn wenn Ihr mit einem anderem/ einer anderen unterwegs seit, dann verpasst ihr was. Ihr verpasst veuer Glück und zerstört euere jetzige Bezihung. Als ich meinen Mann kennenlernte war ich auch 16 und er war mein erstewr Freund, nun sind wir 9 Jahre zusammen und ich liebe ihn wie seit dem ersten Tag. Ich bereue keine sekunde die ich mit ihm verbracht habe und habe auch nicht das Gefühl ich hätte etwas verpasst. Wenn ihr Angst habt das Ihr was verpassen könntet, dann ist es anscheinend nicht ernst mit euch, denn wenn man sich gegenseitig sehr Liebt, stimmt man eine offenen bezihung nicht zu. Denn dann heißt es der Partener interessiert sich nicht wirklich für mich. Sprich mit deinem Freund darüber und wenn er immer noch dafür ist, hat er keine ernsthaften Absichten.

offene Beziehung ist ein 68-er Quatsch, der nachweislich nicht funktioniert und nur die Ehen und Familien zerstört. Wer will denn so eine Liebe leben? Gebe xxchuckyxx 100% recht! Ihr "verpasst" überhaupt nichts. Ihr habt Euch! Mehr braucht´s nicht wenn es zusammen stimmt. Wenn er nicht eifersüchtig ist (und Dich nicht vermisst) und nicht nur aus gekränkter Eitelkeit so tut, dann bist Du austauschbar für ihn und er wird Dir später auch nie treu sein. Du hängst ihm nach und leidest. Wenn Dir das reicht: prima! Wenn nicht und solltest Du nicht masochistisch veranlagt sein: Hände weg! 8)

Das ist die Gefahr einer offenen Beziehung,hättest Du doch bloss nicht zugestimmt.Stell Dir vor,einer von Euch beiden verliebt sich,ja,was dann.Derjenige,der mehr liebt,ist immer der Leidtragende.Ihr hättet dann lieber eine kurze Trennungszeit verabreden sollen ,dann kann jeder sich austoben und ihr entscheidet dann,ob ihr noch zusammen bleiben wollt.Ist eine böse Sache,was ihr jetzt macht,das geht nie gut aus.Die Eifersucht wird Dich mehr und mehr quälen und das tut verdammt weh.

SheLikesMuffins 19.03.2013, 21:33

In eine andere Person kann man sich immer verlieben und das passiert auch in monogamen Beziehungen oder habe ich da etwas verpasst? Das hat also nichts mit der offenen Beziehung zu tun.

0

Naja also wenn Du mit der Form der Beziehung nicht klar kommst dann musst Du ihm das sagen und ihr müsst sehen ob ihr das wieder ändert. Sowas kann nicht jeder und vorallem seit Ihr ja auch noch sehr jung da muss man sich sowas eigentlich nicht antun . Rede mit Ihm was andere bleibt Dir nicht übrig.

Eine offene Beziehung kann nur funktionieren, wenn beide es wirklich wollen und meistens funktioniert das auch nur für eine gewisse Zeit. Wenn Du Eifersüchtig bist und Dir Unbehagen bereitet, dann sprich mit ihm darüber.

Übrigens Eifersucht hat wenig mit dem Partner zu tun, also jemand der nicht eifersüchtig ist, dem bedeutet der Partner wenig. Für manche Menschen ist Eifersucht auch ein Fetisch, also sexuell anregend und Eifersucht an sich ist zumeist ein Problem von Menschen, die zu wenig Selbstwertgefühl haben. (Also Angst haben, der Partner könne einen wegen dem/der anderen verlassen, weil man selbst so schlecht ist).

Also wer nicht eifersüchtig ist, ist oftmals auch einfach mit sich selbst im Reinen ;)

Grandi 28.01.2013, 07:31
Also wer nicht eifersüchtig ist, ist oftmals auch einfach mit sich selbst im Reinen ;)

... oder ein Mensch, der sich selbst überschätzt ...

0

Erfahrungsgemäß muss ich sagen, dass solche Versuche in der Regel sehr schnell an der Realität aus unbewussten Empfindungen der ganz normalen, eigenen Natur scheitern.

Klar, es kann immer klappen, das will ich nicht ausschließen, aber das Risiko mit eier eigenen, vorher nicht gekannten Seite zu konfrontiert werden, und dies zu einem riesen Problem werden zu lassen, ist sehr groß.

Ich finde es einerseits schön, dass ihr so weit denkt und versucht für eventuelle spätere Probleme nun schon vorzusorgen, andererseits ist es sehr schwierig.

Ich für meinen Teil würde sowas nicht machen, da ich auch eifersüchtig bin (nicht bei Kleinigkeiten, bei derartigen Dingen aber schon). Immerhin hat der Partner Sex mit einer anderen Person. Das ist ein klarer Seitensprung und für mich ein No-go!

Sprich mit ihm über deine Bedenken und verwerft den Plan notfalls...

Mein Ratschlag ist, keine offene Beziehung zu führen. Entweder entscheidet man sich für einen Menschen und bleibt ihm treu, oder man ist halt noch zu unreif dafür und tobt sich erstmal aus.

Was möchtest Du wissen?