Östrogene/Hormone in die Nase

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann ein Zusammenhang zwischen Fließschnupfen und Hormonen geben. Wobei das genau andersherum ist, wie Du vermutest. Eine Estrogendominanz, bzw. die Gegenwart von Estrogenen fördert erst den übermäßigen Aufbau der Schleimhaut mit entsprechnenden Sympthomen.

Ob Du Estrogene einnehmen darfst und diese zu einer Estrogen-Dominanz führen könnten, kann erst nach ausführlicher Blutanalyse zu einem gewissen Grad vorhergesagt werden. Natürlich beginn um die 30 der langsame Abstieg der Hormone bei Mann und auch Frau.

Das Nasenspray wirkt pulsatil, es folgt ein rascher Anstieg, der wieder sehr schnell abfällt. Die Spitze wird nach ca 30 min erreicht, nach 1-2 Stunden ist weniger als 10% übrig. Weiter ist die Wirkung von Hormonen meisstens nicht lokal an der applizierten Stelle, da diese über das Blut transportiert an die Rezeptoren gelangen. Da würde ich Gynokadin bevorzugen, da die Haut eine gewisse Depotwirkung für den Wirkstoff darstellt, und sich ein gewisser stabiler Dauerspiegel einstellt. Übrigens dürfen das Schwangere nicht nehmen (jedenfalls nicht ohne spezielle Indikation). Die möglichen Nebenwirkungen sind auch nicht anders wie bei der Pille (die ist ein ganzer Hormon/Antihormon-Cocktail): Anschwellen von den Brüsten, Kopfschmerzen, Änderung des Augeninnendrucks uvm...

Super, nach dieser Antwort habe ich gesucht...vielen Dank ;) Gynokadin ist das auch ein Nasenspray..?

0
@GS2000

Hallo, benutze es nun seit ca. 2 Wochen und kann keinerlei Veränderung beobachten...ist das normal?

0
@kurtulus

Wie oben beschrieben bewirkt ja Estrogen einen Schleimhautaufbau und begünstigt somit die Rhinitis. Wurde schon einmal eine korrigierene Operation in Erwägung gezogen?

0

Hallo, ich habe genau das selbe Problem wie du. Ich bin 21 Jahre und seit 2 Jahren läuft meine Nase von morgens bis abends egal ob sommer oder Winter ich brauche alle 2 min ein Taschentuch, bei Anstrengung ist es besonders schlimm. Ich vermute auch, dass die Pille Schuld habe exakt vor 2 Jahren mit der Diane 35 angegangen. Ist es bei dir auch so schlimm, dass es deine Lebensqualität dermaßen stark beeinträchtigt ? Ich bin so verzweifelt:( welche Pille hattest du damals genommen?

Hi,

auch diane35. Leider habe ich bisher kein Heilmittel gegen diesen lästigen schnupfen gefunden :( Lass mich bitte wissen, wenn Du was finden solltest...

Gute Besserung ! 0+

0

Hallo, ich habe genau das selbe Problem wie du. Seit 2 Jahren läuft meine Nase 24 Std egal ob im Sommer oder im Winter ich brauche alle 2 min ein Taschentuch und es belastet mich sehr. Beim Sport ist es besonders schlimm und ich vermute auch das die Pille Schuld ist. Das hat alles mit der Einnahme der diane35 angefangen und auch nach absetzten geht es nicht mehr weg. Ich habe so Angst, dass du sagst du hättest das schon über 10 Jahre. Welche Pille hattest du denn damals genommen? Ich bin übrigens 21 Jahre.

Unterentwicklung durch Östrogen mangel?

Hallo ich bedanke mich schonmal bei jedem der sich die Mühe macht dies durch zu lesen , dies ist ein sehr wichtiges Thema für mich da ich sehr darunter leide und mich total im Stich gelassen damit fühle.

Meine Mutter hat das Faktor 5 gen da meine Großeltern auch beide das Faktor 5 Gen haben ist es bei ihr ausgebrochen .

Für die die nicht wissen was Faktor 5 ist: Faktor 5 ist ein Gen-defekt, es besteht eine erhöhte Trombose Gefahr.

So da Östrogene auch dafür sorgen das die trombose Gefahr steigt darf sie und ich keine Pille nehmen die Östrogene enthällt.

Ich habe das Faktor 5 Gen zwar auch aber bei mir ist es noch nicht ausgebrochen.

Trotzdem haben die Ärzte darauf bestanden das ich keinerlei Östrogene zu mir nehmen darf da es ja sein könnte das es aufeinmal doch ausbricht und ich an trombose erkranke, was ja auch vernünftig ist. Das Problem ist das ich jetzt seit ungefähr 1 1/2 Jahren die Pille Desirett nehme eine reine Gestagen Pille (Minipille) und ich sehr starke Nebenwirkungen dadurch habe.

Ich habe extrem starke Akne so schlimm das mein Gesicht manchmal richtig Schmerz. Sie sind entzündet und tuhen weh und oft habe ich auch riesige Pickel unter der haut wo das risiko eine Blutvergiftung zu bekommen besteht vorallem wenn sie so oft auftauchen.

Ein weiterer Punkt der mich sehr stört ist das ich total unterentwickelt bin für mein alter(16)obwohl ich schon sehr früh in die Pubertät kam ( erste Regel mit 10). Ich habe keinerlei Brust (obwohl meine Mutter C hat und alle Frauen in unserer Familie eigentlich zwischen b-c liegen selbst meine jüngere Schwester ist viel weiter entwickelt als ich sie wird auch immer älter geschätzt. Ich weiss ihr denkt euch bestimmt jetzt ach das kann noch alles kommen aber ich hab gelesen das es durch Östrogen Mangel wirklich zu einer unterentwicklung kommen kann und ich bin auch etwas untergewichtig ich nehme nicht zu egal wieviel ich esse ich nehme nur weiter ab habe in den letzten 2 Monaten 5 Kilo verloren und ich sehe einfach nur noch krank aus( habe mich 3 mal auf eine Schilddrüse unterfunktion testen lassen ist aber alles in Ordnung) . Ich habe sehr starken Haarausfall so das man schon Kahle stellen sieht und das ist mir sehr peinlich vorallem weil Leute mich auch schon darauf ansprechen..

da ich Östrogene nicht Vertrage und nur Gestagen nehme könnte es ja der Fall sein das es daran liegt? Es belastet mich psychisch sehr. Und die Ärzte haben mich nichtmal darauf hingewiesen bzw mich darüber aufgeklärt dass das passieren kann. Werde ich mein Leben lang so unterentwickelt sein? Oder gibt's Tabletten gegen die dagegen helfen aber nicht die trombose Gefahr erhöhen? Ist es jetzt schon zu spät? Danke fürs Lesen und ich hoffe jemand weiss etwas dazu.

...zur Frage

Erster besuch bei der Endokrinologin, was gilt zu beachten?

Guten Tag liebe Gutefrage.net Community,

Ich bin Trans* (mtf) und habe nun in ca 2 Wochen den ersten Termin bei der Endokrinologin. Ich habe das Gutachten, einen Trans-Lebenslauf sowie die Überweisung schon dort abgegeben und wollte nun mal wissen wie denn der erste Termin vermutlich ablaufen wird.

Ich habe gelesen das viele die gut vorbereitet waren die Hormonpräparate schon beim ersten Termin bekamen, ist das möglich irgendwie zu erreichen?

Ich habe Angst vor Terminen dieser Art da ich nie weiß was auf mich zukommen wird, vllt könnt ihr mir diese Angst ja ein bisschen nehmen :)

Bitte spart euch unnötige oder dumme/witzig gemeinte Kommentare oder gebt diese woanders ab.

Mit freundlichen Grüßen

Amélie

...zur Frage

Was passiert mit der Libido wenn ich Östrogenblocker nehme?

Hallo, ich nehme bald aufgrund einer Frau zu Mann-Hormonbehandlung Östrogenblocker. Da mir sexuelles Verlangen wichtig ist frage ich mich, was mit der Libido passieren könnte. Ich habe Angst, dass sie komplett verschwinden könnte. Ist diese Wahrscheinlichkeit groß? Wenn jemand mit endokrinologischer Ahnung antworten könnte wäre das super!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Brüste durch Pille wieder kleiner?

HALT:

Ich weiß, durch die Pille wachsen die Brüste nicht, das sind wasserablagerungen die wieder rausgehen sobald man sie absetzt.

Mein Frage ist, ob das auch bei Minipillen der Fall ist? Bei Östrogen Pillen weiß ich es ja wie oben erwähnt, aber so ganau habe ich mich damit auch nicht auseinandergesetzt wenn ich ehrlich bin.

Als ich die Pille Belara angefangen hab zu nehmen, bin ich von einem B auf ein D/E körbchen umgestiegen. Ich dachte, da ich auf eine Östrogenfreien Pille umgestiegen bin das sie wieder kleiner werden.

Nun, ich habe vor über einem halben Jahr, von der Belara auf die Desirett gewechselt, und mein Körbchen ist bereits auf F und ich merke, wie sie wieder größer werden. Ich will nicht ständig einen neuen BH kaufen müssen.

Die Frage ist also, ob bei der Minipille durch die Hormonzufuhr, sich auch wassereinlagerungen bilden können?

Im internet steht das hauptsächlich das Östrogen dafür verantwortlich ist, und nur extrem wenige, durch eine Gestagenpille größere Brüste bekommen haben. Ich Misstraue dem internet aber sehr, und das ist das einziege an der Pille, womit ich mich kaum auseinander gesetzt habe, nur eben das was ich oben erwähnt habe.

Und da ich bald auf eine hormonfreie vedhütungs methode umsteigen will in den nächsten Monaten, möchte ich wissen ob das auch bei der Minipille so ist? Nicht das ich mir einen neuen BH kaufe und dann werden sie wieder kleiner und dann unnötig geld rausgeschmissen habe.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?