österreichischer Hitler "gründet" Großdeutschland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Bayern und Österreich gabs schlicht nichts zu gewinnen.
Die politische Bühne war damals Berlin.

Mit der Pleitepartei DAP, spätere NSDAP, stellte sich eine Partei als Plattform zur Verfügung.
Darüber hinaus bestand eine verbreitete preußische Nostalgie als Erbmasse zur Verfügung.

Das ganze zugespitzt auf die "Schmach von Versialle", womit prächtig Revisionsgelüste schüren konnte.

Von alledem hatten die Bayern und Österreicher nichts bieten.

Hitler ist zwar in Österreich geboren, war aber auf Grund seines Eintrittes in die deutsche Armee staatenlos.

Um 1933 Kanzler zu werden, musste ihm in einem Eilverfahren erst die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen werden. 

Meines Wissens ist die Staatenlosigkeit des Adolf Hitler doch auf den Putsch zurückzuführen oder etwa nicht?

0

Was möchtest Du wissen?