Österreich: Halterhaftung bei Geschwindigkeitsüberschreitung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

falls das Bußgeld unter € 72,-- liegt, erfolgt keine Verfolgung in Deutschland.

Wird aber das Verfahren in Deutschland verfolgt, gilt natürlich ausschließlich nur unser Recht. Wo kommen wir denn hin, wenn uns die Ötzis ihr Recht aufs Auge drücken.

Ist dieser Vorgang bei Dir erstmalig, brauchst keine Angst vor dem Fahrtenbuch zu haben, zumal die Tat ja im Ausland begangen wurde.

Das sich das Verkehrsrecht doch laufend ändert, Du eine Verkehrsrechtsschutz - Ver- sicherung hast, nimmst am besten gleich einen Anwalt!

Viel Glück und weiterhin GUTE FAHRT!

Österreich hat schon seit vielen Jahren mit Deutschland ein Rechtshilfeabkommen. Aus diesem Grund können und werden auch sämtliche Bußgelder in Deutschland vollstreckt, egal wie hoch sie sind.

Deine Antwort ist also leider falsch und wurde wohl vom Fragesteller als hilfreich gewählt weil er es gern so hören wollte...

0
@Crack

Stimmt eben nicht! Ist das Bussgeld incl. Gebühren unter ca. € 72,-- erfolgt in D kein Inkasso!

Glaube es mir.

0

In Österreich muss bei OWi im fließenden Verkehr nicht wie in Deutschland der Fahrer ermittelt werden. Deshalb wird meist auch nur von hinten geblitzt ohne eine Bild vom Fahrer zu haben. Somit ist also der Halter in der Verantwortung und muss zahlen oder den Fahrer in die Verantwortung nehmen.

Bußgelder aus Österreich sind in Deutschland vollstreckbar. Du kommst also nicht drum herum, es wird nur teurer.

Lieben Dank für den Stern und weiterhin unfall-, straf- und bussgeldfreie Fahrt!

Es könnte eine Anzeige geben mit dem Urteil, das du ein Fahrtenbuch führen mußt. Jetzt frag dich, was das kleinere Übel ist.

Was möchtest Du wissen?