Österreich - Wie denken die Menschen im Alter von unter 30 Jahren über die Rolle Österreichs während der NS-Zeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Österreicher stellt man sich ja gerne als erstes Opfer des NS dar. Das wirkt bei Betrachtung der allgemeinen Begeisterung beim Anschluss an das Deutsche Reich und den zahllosen österreichischen Funktionären und Offizieren in höchsten Rängen schon beinahe komisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, wir haben schon fleißig mitgeholfen, natürlich waren auch die meisten davon begeistert, bis auf paar kleinere ausnahmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nichts verwechseln!!

Der "Staat Österreich"  wurde durch deutsche Truppen gewaltsam dem Deutschen Reich einverleibt und existierte somit von 1938 bis 1945 nicht.

Allerdings waren zahlreiche Österreicher an den Gräuel der Nazis beteiligt. 

Hitler ist wohl in Österreich geboren, verlor die Staatsbürgerschaft aber bereits vor dem 1.Weltkrieg und war somit staatenlos. Die deutsche Staatsbürgerschaft würde ihm erst bei seiner Ernennung zum Reichskanzler verliehen (1933).

Anzumerken wäre noch die Tatsache, daß er es in Österreich gerade zum obdachlosen Postkartenmaler gebracht hat 

"Führer" ist er in Deutschland geworden.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?