Österreich - Seetang / Reis von Japan importieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Japaner, die ich kenne, und die in Wien wohnen, haben immer italienischen Rundkornreis gekauft und im Reiskocher zubereitet. Es schmeckt fast genauso, wie der japanische Reis. Der Glutengehalt des hiesigen Reises ist nicht so hoch, wie der von japanischen Reissorten, aber das ist nicht unbedingt ein Problem.

Es gibt außerdem ein japanisches Geschäft in der Nähe vom Naschmarkt in Wien, namens NIPPON-YA, das japanischen Reis und Seetang verkauft. Von dort könntest Du die Sachen auch kaufen. Dann müsstest Du nicht die ganzen Importformalitäten auf Dich nehmen. Und Seetang wirst Du ja nicht in großen Mengen kaufen. Wenn Seetang nämlich feucht wird, verliert es schnell seine Güte.

Setz Dich mit dem österreichischen Zoll in Verbindung: die können Dich ganz genau darüber informieren und Dir erklären, was möglicherweise zu beachten ist. Dann bist du auf der sicheren Seite................

Zum privaten Gebrauch sollte es kein Problem sein. Willst du aber größere Mengen importieren wirds gewerblich und dann informierst du dich am besten beim Österreichischen Zoll direkt nach den Bestimmungen.

Wenns privat ist bedenke dass der Reis schwer ist und somit die Versandkosten relativ hoch sind.

Was möchtest Du wissen?