Östereich euromünzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die österreichischen Euromünzen sind die in Österreich in Umlauf gebrachten Euromünzen der gemeinsamen europäischen Währung Euro, die seit 1. Jänner 1999 in Österreich gültig ist (Beitritt zur Eurozone) Inhaltsverzeichnis [Verbergen]

1 Umlaufmünzen
    1.1 Einklang mit den Gestaltungsrichtlinien
2 2-Euro-Gedenkmünzen
3 Wiener Philharmoniker
4 Sammlermünzen
    4.1 5 Euro
    4.2 10 Euro
    4.3 20 Euro
    4.4 25 Euro
    4.5 50 Euro
    4.6 100 Euro
5 Einzelnachweise
6 Weblinks

Umlaufmünzen [Bearbeiten]

Österreichische Euromünzen haben ein unterschiedliches Design für jede Münze, wobei es ein gemeinsames Leitmotiv für jede der drei Münzserien gibt. Die kleinen Münzen zeigen österreichische Blumen, symbolisch für die Umwelt. Die mittleren zeigen Beispiele der österreichischen Architektur, über die Epochen verteilt. Die beiden großen Münzen zeigen berühmte Persönlichkeiten. Alle Motive stammen aus der Hand von Josef Kaiser und zeigen die zwölf Sterne und das Prägejahr. Auf allen Münzen ist noch einmal der Wert angegeben, wobei das Wort Eurocent als Euro Cent ausgeführt ist.

Alle österreichischen Münzen werden in der Münze Österreich in Wien geprägt, die mit der Herstellung der Euromünzen im November 1998 begann. Allerdings tragen alle Münzen, die in den Jahren 1998–2002 geprägt wurden, das Jahr 2002.

Die acht Motive der österreichischen Euromünzen sind:

1 Cent: Enzian
2 Cent: Edelweiß
5 Cent: Alpenschlüsselblume
10 Cent: Stephansdom
20 Cent: Schloss Belvedere
50 Cent: Wiener Secessionsgebäude
1 Euro: Wolfgang Amadeus Mozart
2 Euro: Bertha von Suttner

Die ab 2007 neu gestaltete Vorderseite der Euromünzen (neue Europakarte) wurde in Österreich erst 2008 eingeführt. Abbildungen der österreichischen Euromünzen | Nationale Seite 0,01 € 0,02 € 0,05 € 1 Cent Österreich 2 Cent Österreich 5 Cent Österreich Enzian Edelweiß Alpenschlüsselblume 0,10 € 0,20 € 0,50 € 10 Cent Österreich 20 Cent Österreich 50 Cent Österreich Stephansdom in Wien Schloss Belvedere Wiener Secessionsgebäude 1,00 € 2,00 € Rand der 2-€-Münze 1 Euro Österreich 2 Euro Österreich zweimal: 2 Euro ★ ★ ★ ★ ★ ★ 2 Euro Wolfgang Amadeus Mozart Bertha von Suttner

Der Österreichische Kleinmünzsatz (1 Cent bis 2 Euro) wird auch vollständig, in limitierter Auflage und mit höherer Prägequalität (Handgehoben oder Polierte Platte) herausgegeben. Ab 2011 werden die Kursmünzensätze in polierter Platte in einer Verpackung mit einem neuen Design angeboten. Die Folder der Münzen in handgehobener Qualität sind jedes Jahr einem bestimmten Thema gewidmet. Thema (nur Handgehoben) Ausgabedatum Auflage Ausgabedatum Auflage Handgehoben Polierte Platte Die neuen Euro-Umlaufmünzen 13. Februar 2002 100.000 9. Oktober 2002 10.000 Wolfgang Amadeus Mozart 9. April 2003 125.000 8. Oktober 2003 25.000 Bertha von Suttner 21. April 2004 100.000 13. Oktober 2004 20.000 Österreichischer Staatsvertrag mit 2-Euro-Gedenkmünze 11. Mai 2005 100.000 12. Oktober 2005 20.000 Wiener Stephansdom 10. Mai 2006 100.000 11. Oktober 2006 20.000 Vertrag von Rom mit 2-Euro-Gedenkmünze 9. Mai 2007 75.000 10. Oktober 2007 20.000 Neugestaltung der gemeinsamen Seite der Eurokursmünzen 7. Mai 2008 50.000 8. Oktober 2008 15.000 10 Jahre Währungs-und Wirtschaftsunion mit 2-Euro-Gedenkmünze 6. Mai 2009 75.000 7. Oktober 2009 15.000 Schloss Belvedere 16. Juni 2010 50.000 13. Oktober 2010 15.000 Edelweiß 15. Juni 2011 50.000 12. Oktober 2010 15.000 Einklang mit den Gestaltungsrichtlinien [Bearbeiten]

Die österreichischen Euromünzen entsprechen nicht vollständig den 2008 erlassenen Gestaltungsrichtlinien[1] der Europäischen Kommission. In diesen sind Empfehlungen für die Gestaltung der nationalen Seiten der Kursmünzen festgelegt. Unter anderem sollen auf der nationalen Seite der Euro-Umlaufmünzen keine Angaben zum Nennwert der Münze angegeben sein und es soll auch die Bezeichnung der Währung oder ihrer Unterteilung nicht wiederholt werden, sofern die Angabe nicht in einem anderen Alphabet erfolgt. Dies wird von den österreichischen Umlaufmünzen nicht eingehalten. Die Länder, deren Münzen den Empfehlungen noch nicht entsprechen, können die notwendigen Anpassungen jederzeit vornehmen, es besteht aber keine Verpflichtung dazu. 2-Euro-Gedenkmünzen [Bearbeiten]

Österreich hat bis heute folgende 2-Euro-Gedenkmünzen herausgegeben:

2005: 50 Jahre Staatsvertrag
2007: 50 Jahre Römische Verträge
2009: Europäische Wirtschafts- und Währungsunion 1999–2009

50 Jahre Staatsvertrag

50 Jahre Vertrag von Rom

10 Jahre WWU

Wiener Philharmoniker [Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Wiener Philharmoniker

1989 begann die Münze Österreich mit der Prägung der Anlagemünze Wiener Philharmoniker. Anfangs in Schilling und seit 2002 in Euro. Es gibt eine Silberversion mit einem Nennwert von 1,50 Euro und vier Stückelungen in Gold mit Nennwerten von 10 bis 100 Euro.

die "normalen" umlaufmünzen gibt es in A in gleicher stückelung wie in allen anderen euroländern nur die jeweiligen rückseiten haben österreichische motive. bei den gedenkmünzen gibt es außer der gängigen 10.-€ einheit auch fünfer und so ungewöhnliche größen wie 20.-€ und sogar 25.-€ münzen, die bisher nach meiner kenntnis einzige münze in bimetall-technik die aus silber und NIOB besteht.

Was möchtest Du wissen?