ÖPNV und ÖPNV Jobs für die zukunft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch, wenn vielleicht irgendwann das "autonome Fahren" kommt, werden zumindest im städtischen ÖPNV noch ein ganze Weile Menschen "als Sicherheit" mitfahren müssen. (Bei der Bahn ist das vielleicht etwas anders - da wären die modernen ICEs im Grunde schon in der Lage, ohne Lokführer zu fahren - aber ich denke, im Stadtverkehr gibt es einfach zu viele Unwägbarkeiten und potentielle Unfallgegner ...)

Ich glaube also, zumindest zu unseren Lebzeiten ist Bus- und Straßenbahnfahrer noch ein ziemlich krisensicherer Job. (Meines Wissen herrscht derzeit sogar quasi überall Fahrermangel.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze, dass es nicht so schnell gehen wird, was das Autonome fahren angeht. Da die Arbeit des Lokführer bzw. Straßenbahnfahrers, nicht nur das Fahren ist, sondern auch das beheben von Störungen. Ich saß schon oft in einer Straßenbahn, und die Tür ging nicht mehr zu, ohne den Fahrer wären wir noch lange stehen geblieben. Ich denke U-Bahnen hingegen können aufjedenfall Autonom Fahren, dass gibt es ja auch schon in Nürnberg. Da keiner auf die Strecke kann, aber bei Straßenbahnfahrern/ Busfahrern ist es was anderes, sie kommen manchmal an Hauptbahnhöfen vorbei, an denen Tausende von Menschen herum lungern, nicht nur die Gefahr vom Unfall ist groß, sondern könnten Passagiere in dem Zug machen was sie wollen (Vandalismus). 

Lg Cedric 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?