OEM Windows 7 Home Premium. Was bedeutet das ,,OEM''?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

OEM steht für Original Equipment Manufacturer. Es handelt sich dabei um Versionen die normalerweise für Hersteller/Lieferanten von PCs und Notebooks gedacht sind. In Deutschland ist der Handel mit dieser Art Lizenzen und der Verkauf an Privatpersonen aber nicht verboten. Vorteil ist der gegenüber den regulären Einzelhandelsversionen wesentlich geringere Preis. Nachteil ist, dass man sich im Vorraus entscheiden muss ob man eine 32 Bit oder 64 Bit Version einsetzen möchte. Im Gegensatz zu den Einzelhandelsversionen wird nämlich nur ein Satz Installationsdatenträger mit ausgeliefert. Es gibt noch einige andere Nachteile in den Lizenzbedingungen welche aber eigentlich nur bei kommerziellem Einsatz oder in virtuellen Umgebungen nachteilig sind. Als Privatperson kann man ein OEM-Windows bedenkenlos nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte dir mal das Mainboard oder die Fesplatte kaputt gehen, und diese Hardware wird ersetzt duch neue, dann kannst du die OEM Version nicht mehr gebrauchen.

Der Lizenzschlüssel wird dann nicht mehr erkannt. War bei mir früher so. Musste mir dann eine Originale Vollversion von Windows holen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheChaosjoker
03.07.2014, 20:44

Und wenn das selbe mit de ''richtigen'' Windows Version passiert? Könnte ich sie dann wie gehabt benutzen, wenn Festplatte oder so kaputt gehen ( und ersetzt werden )?

0
Kommentar von IxYpsilon
03.07.2014, 20:45

Das ist so nicht richtig! Wenn Du eine spezielle Recovery-CD von einem Computerhersteller bekommen hast, kannst Du diese normalerweise nur auf einem bestimmten Gerätetyp verwenden. Wenn Du aber ein neues, baugleiches Motherboard bekommst wäre auch das kein Problem. Benutzt Du zur Windowsinstallation einen normalen Windowsdatenträger, würde Dein Key sogar auf einem anderen Rechner akzeptiert. Du musst lediglich auch den Datenträger einer OEM Version benutzen. Datenträger von Einzelhandels- oder Volumenlizenzversionen funktionieren in der Regel nicht mit OEM Schlüsseln. Zudem wirst Du Windows anschließend neu aktivieren müssen.

0

Was möchtest Du wissen?