Ölwechsel bei Autogas

5 Antworten

Hallo! Hab ich bis jetzt noch nicht gehört. Mag aber sein, das bei bestimmten Anlagen ein häufigerer Ölwechsel erforderlich ist. Allerdings spricht ein regelmäßiges nachfüllen eher gegen den häufigen Ölwechsel. Allerdings muss der Ölfilter schon irgendwann mal raus. Frag doch einfach mal in der Werkstatt nach dem "warum". Immer schön in die Augen dabei kucken und noch ein wenig mehr nach bohren mit Fragen. Wenns nur Geldmache ist, dann werden die Argumente schnell abreißen.

ich glaube, dass da Deine Werkstatt an Dir verdienen möchte. Im Gegensatz zum Benzinbetrieb wird bei Autogas nämlich weniger Ruß und vor allem viel weniger saure Verbrennungsprodukte im Öl eingelagert, was zu einer ganz klaren Entlastung des Öls führt. Das Motoröl wird also nicht so schnell verschmutzt. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass die Ölverschmutzung, welche bei 10.000 km Autogasfahrt entsteht ungefähr der Fahrt von gerade einmal 1.000 km auf Benzin entspricht.

Ich würde mich somit an Deiner Stelle weiter nach der Herstellervorgabe richten. Interessant wäre in diesem Zusammenhang mal zu wissen, um welches Fahrzeug es hier eigentlich geht.

Gruss, Uwe

Genau deshalb stelle ich dir Frage, habe vorhin gelesen, dass ein so häufiger Ölwechsel oft gar nicht sein muss, sondern die Werkstätten damit nur Geld machen wollen...Und so wie ich das Autohaus (und die dazugehörige Werkstatt) bisher erlebt habe scheuen die nicht davor, ihre Kunden auch mal bisschen mehr zahlen zu lassen... Zur Gasanlage, es ist eine BRC-Anlage, das Auto hat n 2001er Baujahr...Vielleicht hilft das ja... Was kann denn passieren, wenn man nicht sofort nach 15000km nen Ölwechsel macht? Wieviel "Spielraum" hat man denn normalerweise???

10l Autogas getankt Tank ist jedoch immer noch leer?

Ich habe vorhin 10l LPG autogas getankt, also nicht voll getankt. Jedoch war der tank dannach immernoch leer bzw wurde die Füllung nicht erkannt Nun meine Frage, war die Tanksäule kapput oder muss man volltanken bei LPG autogas damit man den Tank nutzen kann?

...zur Frage

Frage zum Ölverbrauch beim PKW (Benziner)

Im Handbuch meines PKW (Neuwagen) wird der Ölverbrauch mit 0,6L auf 1000km angegeben.

Kann das wirklich stimmen? Ich halte das für sehr viel.

Denn das würde ja bedeuten, daß nach etwa 8000km kein Öl mehr vorhanden wäre. Ich fülle nie etwas nach und prüfe auch regelmäßig, aber am Ölstand ändert sich so gut wie gar nichts. Und normalerweise mache ich alle 2 Jahre bzw. alle 15.000km einen Ölwechsel.

Wie kommt also diese Angabe zustande?

...zur Frage

Ford Ranger XLT - Versicherungskosten Fahranfänger - Umrüsten auf Autogas? usw

Hallo:) Ich bin ein Ford Fan. Und würde gerne wissen wie teuer die Versicherung für ein Ford Ranger XLT 136 PS wäre. Bekomme ich dafür eine Lkw zulassung ? Und welche vorteile hätte es. Und lohnt es sich diesen auf Autogas umzurüsten wegen dem verbrauch?

Danke ! :)

...zur Frage

LPG-Anlage vom Ausland eintragen?

Hallo. Ich möchte mir einen Benziner kaufen und den im Ausland (nicht EU) auf Autogas umrüsten lassen. Wäre es möglich die Gasanlage in Deutschland einzutragen? Und was würde es ca. kosten? Danke!

...zur Frage

Was ist besser Autogas oder erdgas?

Ich möchte mir in nächster Zeit ein neuen Wagen holen. Mein Traum war ein robuster Diesel,aber nach dem Dieselskandal habe ich keine Lust mehr. Als Alternative habe ich Autogas oder erdgas im Kopf. Was sind die vor und Nachteile?

...zur Frage

Audi Service (Fehler Bordcomputer?), Garantieverhalten

Hi Zusammen,

folgendes: Mein Audi (A1, BJ 2012, 2.0 TDI, 39000km) zeigt mir folgendes an:

Nächster Service 27 Tage, nächster Öl Longlife Service 190 Tage. (Letzter Serice 03.2014, 24.000km)

Die Audi Vertragswerkstatt führt im Kostenvoranschlag allerdings schon einen Ölwechsel auf. (der natürlich mit 170€ nicht unerheblich ist) Wenn man laut Serviceplan geht wäre ein Longlifeservice erst nach 30.000km oder 2 Jahren fällig (also in 15.000km oder 2016). Demnach würde ich Ihn doch jetzt erstens viel zu früh machen (?) und müsste nächstes Jahr wieder einen laut Ölservice im Bordcomputer durchführen.

Meiner Meinung nach kein Longlife ? (:D)

Frage 1: unnötig? (evtl Fehler der Codierung?)

Frage 2 : Laut Audi Kundenservice SOLLTE der Service in Vertragswerkstätten durchgeführt werden, MUSS aber nicht, oder? (logisch das Sie einen zu Audi schicken wollen) Weiß halt nicht wie sich das dann genau mit der Anschlussgarantie verhält.

[Frage 3: Preis i.O. 270€ für Öl und Bremsflüssigkeiten Service(inkl. Schraube und Filter?]

Wäre nett wenn mir Jemand eine Antwort liefern könnte. (vorallem zu Frage 2)

Vielen Dank schonmal:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?