Ölheizung über 30 jahre alt wie läuft das mit der feuerschau ab(wir sind mieter) erfahrungen währen toll?

6 Antworten

er wird einnen mängel bericht schreiben für den Vermieter das er ein neue Heizung kauffen muß nach,(die ) ENEV schreibt vor das Heizkessel nicht mehr Betrieben werden dürffen nach ablauf von 30 jahren,aber hierführ gibts auch ausnahmen aber wen der schorni schon letztes mal angekündigkt hat das sie nicht mehr durch kommt

das Dokument vom Schorni geht auch an die Kreis Behörde in Demfall

Zwangsstilllegenn kann der Schorni auch den ganzen Apparat (Zentrallheizung )

Der Schornsteinfeger KANN die Heizung sofort stilllegen, ob er es auch gut hängt eventuell auch von der Ansprache an.

1. "Machen Sie jetzt hier einen Aufstand, wegen der Heizung?"

Oder

2. "Was können wir den jetzt tun, wir sind nur die Mieter?"

Wobei jetzt, bei der Wärme, wäre eine abgeschaltete Heizung keine Katastrophe und ihr könntet euch sofort an den Vermieter wenden, mit Ankündigung einer Mietkürzung.

Ihr solltet auf jeden Fall zum Mieterverein gehen und euch beraten lassen. Ich persönlich verstehe solche Vermieter nicht.

Es gibt viele Ausnahmen und eine ist die, dass die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden muss. Wenn der Eigentümer klar macht, dass er kein Geld für eine neue Heizung hat, kann die alte Heizung bleiben. Fragt bei einem Mieterverein nach.

0

Das entscheid das Landratsamt ob eine Ausnahmegenehmigung wirksam wird. Der Vermieter weiß mindestens 2Jahre vorab das die Heizung gewechselt werden muss. Ob der Vermieter jetzt Geld hat oder nicht das ist zweitrangig da er Mieteinkünfte bezieht. Des weitere gibt es Fördergelder zum Wechsel der Heizungsanlage und schließlich die Bank.

0

Du fragst hier nach Wissen, obwohl die meisten Beantworter von Fragen kaum welches haben, oder wenn dann wissen die nur was sie wissen sollten, sonst nichts.

Angeblich gibt es hie und da Vorschriften, Gesetze für einige Halbwissende. ;-)
Das meiste sind keine Vorschriften oder Gesetze, sondern Vorschläge, Angebote.

Was soll der Müll mit, wenn etwas technisches älter als 30 Jahre alt ist, wird es sinngemäß verboten? Es gibt Autos die viel älter als 30 Jahre auf dem Chassis haben, aber so lange fahren dürfen, so lange sie den Tüv bestehen. Oldtimer nennt man diese Fahrzeuge, es gibt auch Oldtimmertreffen usw.

Der Schornsteinfeger prüft immer nur, ob die Heizungsanlage definierte Werte einhält. Werden die nicht eingehalten, gibt es einen entsprechenden Prüfbericht und dieser bedeutet noch lange nicht die Stilllegung!

Es bedeutet nur, es muss geprüft werden ob durch gewisse Aktionen eine Verbesserung der beanstandeten Werte erreichbar ist. Zum Beispiel Reinigung der Abgaswege, des Brennraumes, Verbesserung der Verbrennung durch Austausch von den Elementen, die da eine Mitwirkung haben.

Heizungstechniker bzw gute Heizungsfirmen können der alten Anlage eventuell wieder ein paar Jahre Laufzeit über bessere Werte als die, die der Schorni kritisiert hat, ermöglichen.

Zum Verständnis der Zusammenhänge braucht man nicht viel Wissen. Schornsteinfeger messt die üblich zu messenden Werte. Liegen diese oder einige über einem kritischen Bereich, wird dies dokumentiert und sinngemäß gefordert, diese beanstandeten Werte wieder in die guten Bereiche zu bekommen.

Das muss nicht unbedingt eine neue Anlage bedeuten. Es bedeutet je nach Fall bzw welche Werte ausserhalb des erlaubten Bereiches lagen, diese wieder in den erlaubten Bereich zu bringen. Sofern möglich.

Meine Anlage ist 31 Jahre alt und darf noch betrieben werden. ;-)

Nochwas am Rande. Wer glaubt der Staat würde die Interessen der Bürger regeln, darf es weiter glauben. Die Politik ist immer nur Interessenvertretung für Kapitalisten, Firmen und eigene Interessen.

Per angeblicher Vorschriften die meist nur Empfehlungen sind, werden die Interessen von Firmen bedient, nie oder kaum der Bürger. ;-) Ferner gibt es immer Ausnahmen, nur die bekommt nicht jeder Bürger erklärt!

Für manches ist Wissen so super organisiert, dass das nur rechtlich zugelassene Truppen vertreten dürfen. (Anwälte)

Schornsteinfeger darf und kann man fragen, sie sind zur Auskunft verpflichtet.
Man kann also auch fragen, mit welchen alternativen Maßnahmen man die Anlage wieder genehmigungsfähig bekommen kann.
Wenn ich Zweifel am Schorni habe, beauftrage ich einen Betrieb, der seine Arbeit kontrollieren, bewerten und Vorschläge machen kann.

Zuerst nett sein, ihn seine Arbeit machen lassen. Falls es dann Beanstandungen gibt, fragen ob diese ein Heizungsbetrieb eliminieren kann, etc.

das ist ja alles gut und schön ich sollte nur vor zwei jahren eine neue ölheizung bekommen weil alle meine nachbarn schon eine neuere oder neue bekommen hatten und damit der ölverbrauch gesunken ist. fuktionieren tut sie soweit gut nur sie heizt am tag mindestens 20 mal und schaltet dann wieder aus. zudem ist der kessel sehr groß und durch das viele an und aus geht öfters die brennerdüse kaputt das verbraucht sinnlos strom und Heizöl. umd ist damit nicht mehr so nutzbringend wie eine neuere vor allem das gegenteil von sparsam

0
@bof02

glaubst du tatsächlich eine Gasheizung würde wesentlich weniger Verbrauchskosten verursachen? Ich habe auch noch eine Ölheizung die 31 Jahre alt ist. Sie arbeitet mit der kleinsten Düse die da verwendet werden kann, macht keine Probleme.

Naja, die Kesselgröße sollte dich nicht stören. Alle Heizungen sind ausnahmlos so kontruiert dass alle im strengsten Winter mit minus 15 Grad Aussentemperatur, die Wohnraumtemperaturen von 20 Grad erreichen können. Nur, wann gab es jemals mehr als 4 Tage -15 Grad bei uns? So gut wie nie, bzw kaum.

Ölheizungen haben einen größeren Kessel weil diese Kessel einen größeren Wasserinhalt haben. Die haben um die 20 Liter oder gar mehr, die aufgeheizt werden.

Schau dir mal Gasheizungen genauer an, vor allem wie winzig deren Kessel sind. Die haben meistens Kochtopfgröße, also weniger. Allerdings wird zum Heizbetrieb eine gewisse Wassermenge mit gewissem Temperaturniveau gebraucht. Also läuft ein Gaskessel mit der Kochtopfgröße länger, weil die Gesamtwärmemenge nur dann erreichbar ist.

Da Gas ähnlichen Heizwert wie Öl hat, kann Gasbetrieb nicht wesentlich billiger sein. Die Heizungsfirmen verkaufen nur, die stellen die Anlagen nicht besser ein als sie von dem Hersteller voreingestellt sind. Die brauchen die Verbrauchskosten ja nicht zu bezahlen, wozu also mehr tun als notwendig.

Das Argument Brennwert, mit dem die Heizungsfirmen gerne kommen, ist nichts wirklich technisch besseres. Da wird viel schöngerechnet damit man verkaufen kann.Man kann sogar mehr verkaufen und mehr verdienen, weil Brennwert auch einen hohen Bedarf an den Kamin bedeutet. Da muss dann teueres Edelstahlrohr rein montiert werden usw. Immer wenn die mehr verkaufen und mehr verdienen können, ist das Zeugs angeblich besser.

Das gegenteil von sparsam sind die meisten Anlagen deshalb, weil fast alle nur auf Verdacht, bzw nach der Aussentemperatur heizen. Meine verbraucht weniger, weil die selbst gebaute Elektronik hat, der egal ist was draußen los ist. Es wird geheizt bis Wohnzimmer auf 21,2 Grad ist, dann gibt es so lange Pause bis Wohnzimmer nur noch 20,7 warm ist. Ich habe Fussbodenheizung, nutze diesen großen Estrichfussbodenwärmespeicher. ;-) Das nutzt keine sonstige Anlage irgendeines renomierten Herstellers. Können die ja nicht, die wissen weder wer eine Fussbodenheizung hat, noch haben die die entsprechenden Messstellen parat.

Fazit, neuere Anlagen können nicht wirklich sparsamer sein, denn erstens wird nur dafür gesorgt dass es im strengsten Winter warm werden kann und somit immer nur ein vielleicht akzeptabler Kompromiss gemacht wurde. Keine Anlagenoptimierung auf Kundenbedürfnisse.

0

auch und um ein H Kennzeichen zu bekommen muss ein auto nicht nur 30 jahre alt sein sondern muss sehr viele anforderungen einhalten und darf ja auch nicht jeden tag als normalen gebrauchsgegenstand genutzt werden

0

Notschalter Heizung gedrückt bei automatikheizung schlimm?

Hallo,

wollte heute den Stromzähler ablesen und bin deswegen in den keller. Bin mieter.

wollte das licht einschalten,hab dann ausversehen den notschalter gedrückt weil der so tief unten lag und dachte es wäre der Lichtschalter.

hab es dann gemerkt und den notschalter wieder betätigt u die heizung ging gleich wieder an. Ist eine Ölheizung und läuft alles auf Automatik hab ich gesehen.

Die heizung wird auch wieder warm.

ich hoff der Heizung hat das jetz nichts gemacht.habe auch gesehen es gibt keine weiteren regeler an der heizung nur noch nen an und ausschalter an der Heizung.

müsste alles mit der heizung ok sein wenn ich mit dem notschalter wieder alles angemacht habe?

...zur Frage

Muss ich Termin vom Schornsteinfeger zwingend einhalten?

Der Schornsteinfeger kommt , habe den Zettel in Hausflur erst heute entdeckt ,nun muss ich aber am Mittwoch arbeiten, und auch im Bekanntenkreis kann niemand aushelfen, gehen alle arbeiten ,auf den Zettel steht das es Kosten verursachen könnte wenn man nicht da ist.Ich bin der Meinung das er einen anderen Termin anbieten muss ,denn ich lasse sicher keinen Fremden in meine Wohnung. Auch wenn Heizung abgelesen wird steht da auch immer sowas drauf. Weiß jemand wie das rechtlich ist?

...zur Frage

Ich habe eine Ölheizung mit zusätzlichem Holzkessel. Nun ist der Brenner der Ölheizung ausgefallen. Kann ich nur mit Holz heizen?

Due Ölheizung geht auf Störung, mit der Fehlermeldung „Brennerfehler“. Nun würde ich gerne bis morgen mit Holz überbrücken.
Der Holzkessel steht neben dem Ölkessel. Der Holzkessel pumpt das heiße Wasser in einen Zwischenspeicher. Von dort wird es in den Ölheizungsjessel gepumpt. Die Pumpen sind jeweils Temperatur gesteuert und funktionieren. Ich habe im Zwischenspeicher zwei Temperaturanzeigen (eine oben eine unten) beide hab ich bis auf 70C gebracht. Aber es kommt kein warmes Wasser raus. Weder Heizung noch Brauchwasser.
Jemand eine Idee??

...zur Frage

Heizung - sinnvolle Einstellung?

Ich helfe gerade meinem Schwager bei der Renovierung seines neuen Hauses und dabei waren wir jetzt bei der Heizung. Technisch ist jetzt alles ok, aber jetzt kommt die Einstellung. Er hat eine ältere Ölheizung die man aber beliebig programmieren kann und jeder Heizkreis hat eine Hocheffizienspumpe. Jetzt möchte er es morgens warm haben. So, welche Möglichkeit ist wirtschaftlicher? 1. Heizung heizt von 6-8 Uhr den Heizkreis der Heizkörper und geht danach auf Nachtabsenkung - die Heizkörper in Bad und WZ bleiben dabei den ganzen Tag offen (3-4). 2. Selbe Methode mit digitalen Thermostaten an den Heizkörpern die nur von 6-8 öffnen und dann wieder schließen.

Was wären die jeweiligen Vor- und Nachteile?

...zur Frage

Wenn ich Meine Heizung aufdrehe, so das ich 20 °C Raumtemperatur habe, profitiert dann der Mieter über mir von meiner Heiz-Wärme?

Merk der Mieter über mir das? Weil der Mieter über mir lässt immer die Heizung aus, ich kann das nämlich hören wenn er aufdreht, macht er nur wenn Besuch kommt...ist der besuch weg macht er sofort die Heizung wieder zu.

Es ist eine Betondecke, das Wohnhaus wurde in den 1989 gebaut. Dem Nachbar sein Laminat liegt direkt ohne Dämmung auf der Beton Platte.

...zur Frage

Muss ich ein Schornsteinfeger zu mit in meine Mietwohnung lassen?

Hallo,

heute habe ich ein Zettel an der Eingangstür des vorderen Hofabschnittes entdeckt. Dort wird der Besuch des Schornsteinfegers angekündigt, des Weiteren wurde es sehr unkenntlich aufgestellt, sodass ich den Zettel jetzt erst gesehen habe. Ich wohne in einer Mietwohnung mit normaler Heizung, kommt der Schornsteinfeger auch zu mir in die Wohnung? Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?