Ölfilmriss ( AUTO )

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welchen Wagen Typ hersteller hast du und mit welchen daten km leistung usw... usw.. den auch das ist wichtig weil manche empflindlicher sind andere das eher locker wegstecken.. Das ist also auch eine Herstellerfrage...

Im übrigen .... Du hast den größten teil der Frage selbst beantwortet . Wenn durch verdünnung durch Sprit die Öle soweit verdünnt werden kann es durchaus zum sogeannten Riss des Ölfilms kommen auch Wartungsstaus und schlechte Ölqualitäten tragen dazu bei .

Merken als Fahrer ..???? . Fehlanzeige .

Das man einen kalten Motor nicht jagt Mit 180 oder anderen hohen Drehzahlen ist was was die Logig der Physik schon erklären sollte wenns der Fahrlehrer nicht schon gemacht hat.. Wenn der Ölfilm reist dann beginnen sich zwei metallische Materialien aneinander zu reíben und fressen sich in die oberfläche des weicheren Materials durch sogenannte Riefenbildung rein.. Diese Flächen werden eventuell mal wieder geschmiert , aber s wenn die mal drinn sind ist es meist vorbei .

Das sind aber irreparable Schäden die im Laufe der Zeit meist schlimmer werden.. Heist der kolbenfresser ist programiert und mit 180 auf der Autobahn recht Heftig denn wenn der Motor blockiert.. endet das nicht selten mit einem Unfall oder unkontrolliertenm verlassen der Fahrbahn..

In seltenen fällen kann man den Motorbloch ausschleiffen lassen und nadem´man neue Kolben und kolbenringe montiert hat ist der wie neu aber das nennt man Überholen des Motors und das kostet richtig Geld was meist den Zeitwert des Fahrzeuges überschreitet. da ist wenns zum schlimmsten kommt also ein Motor von Verwerter fällig oder ein anderer Wagen.. Joachim

CursedbyReason 27.11.2013, 20:06

Fahre einen Alfa Romeo 147 1.6 TS (120PS Benziner) Bj. 2006. 50.000.Km. Ölstand wird regelmäsig überprüft.

Aber wenn, wie du gesagt hast sich was festfrist in den Sekunden in denen das passiert dann ist das doch schon ein Kolbenfresser oder? Das müsste ich doch gleich am Motorklang raushören oder nicht? Wie kann man nun noch davon ausgehen das nichts passiert ist auser mit dem Endoskop reinzuspähen?

mfg Tom

0
jloethe 27.11.2013, 20:24
@CursedbyReason

Endoskop ist der einzige Weg denn wenns nur eine feine Riefenbildung ist kanns mit viel Glück auch mit Nutzung weitergehen.. von einem koplbenfresser spricht man wenn deutliche spuren sichtbar werden also schon etwas tiefer die die üblichen hundertstel mm die im zulässigen bereich odeer akzeptabel wären.. Das muss aber der Profi vor Ort beurteilen, das kann man nicht durch ferndiagnose.. Joachim

0
CursedbyReason 27.11.2013, 20:26
@jloethe

Hab gehört nicht jede Werkstatt hat grad ein Endoskop zur Hand. Sowas wird bestimmt kosten. In welchem bereich liegen da grob die Kosten nur fürs durchchecken mit dem Endoskop? (unter 100 - 100 - 1000 oder sogar 1000 und mehr €)

0
jloethe 27.11.2013, 20:39
@CursedbyReason

Sollte man vorher erfragen aber eine gute Vertragswerkstatt sollte das haben so ein Endoskop ... und wenns wenns ein gutes ist kostet etwas um die 25000 Euro und wird mit Sicherheit im 100 Eurobereich liegen . Ist aber besser den man weis dann worauf man sich einlässt und ist dag her eine sinnvolle investition. so seh ich das zumindest und ist mir vernünftigen sinnvollen Aufwand verbunden.. Joachim

0
CursedbyReason 27.11.2013, 20:47
@jloethe

Alles klar :D Letzte nervende Frage nun: Reicht es nicht auch schon, bei so etwas eine Kompressionsprüfung des Motor zu machen? :)

mfg Tom

0
jloethe 28.11.2013, 18:33
@CursedbyReason

ein Kompressionstest ist zwar eine möglichkeit zu prüfen ,aber eben in diesem Fall nicht aussagefähig weil leichte Fresserspuhren nicht zwingend einen Druckverlust zur Folge haben muß. Es muss schon eine erhebliche Schädigung in irrepartabler Auswirkung vorliegen bis das an Druckwerten bemerkt wird...... Joachim.

1

Also zu 1. Ein "Ölfilmriss" kann dadurch passieren das dein Öl verdünnt wurde,

  • Kolbenringe def. Benzin im Öl
  • Zylinderkopfdichtung undicht = Kühlwasser im Öl

Es kann allerdings auch dadurch geschehen das man den Wagen im kalten Zustand zusehr tritt. Das heißt wenn der Wagen abgekühlt ist und mann sich reinsetzt und direkt eine Fahrweise eines Rennfahrers annimmt. Heißt Gänge hochziehen viel Drehzahl! Das Öl ist ja noch kalt und bekommt erst wenn es eine gewisse Temp. hat seine richtigen fließ und schmier Eigenschaften!

Tritt man den Wagen jetzt kalt ist das Öl dickflüssiger und es erreicht die Schmierstellen nicht!

Dann die Sache mit dem zu heißem Öl

  • Das Öl hat einen Temp. Höhepunkt ab dem auch die Schmierung versagt dies passiert aber eher selten außer dein Kühler sitzt total zu oder dein Lüfter fällt aus!
  1. Dies bemerkt man meistens erst wenn es zu spät ist man kann aber vorbeugen indem man sein Auto immer schön zur Wartung bringt und den Ölwechsel machen lässt.

Zudem sein Auto nur dann sportlich fährt wenn man dieses über eine gewisse Strecke (6-9km) warm gefahren hat! (Bei uns im KFZ Bereich gibts denn Spruch für die Dummen: "Ist der Motor kalt gib ihm 6 anhalb!")

Zu 3. Wie du schon sagst der Schmierfilm reißt ab und Metall auf Metall = heiß = abrieb = Verformung = festhängende Kolben = Motorschaden = neues auto besser fahren pflegen!

  1. Der Ölfilm kann nicht mehr die erforderliche Tragkraft aufbringen, um ein berühren der Lagerpaarung zu verhindern. Das kann vile Gründe haben, wie z.B.

-Öl zu dünn durch Hitze oder Benzineintrag

  • Schmierfilm zu dünn, weil die Ölpumpe nicht genug Öl zur Schmierstelle fördert (kalter Motor)

Aber ein reißender Schmierfilm führt nicht zwangsläufig sofort zum Motorschaden

  1. Erst mal gar nicht, wahrscheinlich erst dann wenn ein Lager gefressen hat. Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht nen Kolbenfresser sein, sondern so etwas wie Kurbelwellenlager oder Pleullager.

  2. Die Lager werden heiß und glühen aus, das die Wärme nicht abgeführt werden kann, die Schmierspalte werden größer, das geförderte Öl läuft schneller wieder aud dem Lager. Irgendwann ist Schluß und das Lager frisst. Dann dreht sich die Welle nicht mehr. BTW: Wenn dein Zylinder mit Öl voll sein sollte, bekommst du nen Ölschlag. Im Zylinder hat Öl nichts zu suchen, ausser als Wandfilm, der aber so dünn wie möglich sein sollte.

CursedbyReason 27.11.2013, 20:12
  1. Sry, hab das mit dem Wandfilm natürlich gemeint und nicht direkt im Zylinder :)

  2. Was ich dazusagen solte. ich trete mein Auto nicht schon garnicht wenn kalt, doch nun war mal eine Außnahme. Du sagst mit der Zeit passiert so etwas. meint man damit nur auf dauer? Die ganze Aktion hat ca 1 Minute gedauert, reicht das dann schon aus? Dazu waren es halt 5 Grad minus.

mfg Tom

0
LtLTSmash 27.11.2013, 20:19
@CursedbyReason

Na ja, so schnell geht es i.d.R. nicht, da gerade die Zylinderwand Notlaufeigenshaften aufweist, um einen sofortigen Schaden zu vermeiden. Man sollte sein Glück aber nicht herrausfordern.

0
CursedbyReason 27.11.2013, 20:24
@LtLTSmash

Die Frage war zu 50% wegen mir und zu 50% zur erweiterung meines Allgemeinwissens über so etwas. Deshalb nochmal ne Frage: Ich kenn so viele Leute hier bei mir im Kaff die ihre Karren (vom Twingo bis zum GLK) Gnadenlos im Winter treten wie sie Lust und Laune haben. Müsste da nicht schon lange was passiert sein?

0
LtLTSmash 27.11.2013, 21:03
@CursedbyReason

Leider lässt sich die Haltbarkeit eines Motors nicht exakt ermitteln und ob es zum Schaden kommt hängt von vielen Faktorn ab. Deswegen kann es sein, das der gleich Motortyp beim einen deutlich länger hält als beim anderen, obwohl beide das gleiche machen. Wenn man allerdings den Motor unsachgemaß behandelt, steigt das Schadensrisiko an. Na ja und zu den "Leuten", ich weiß ja nicht wie genau du die alle kennst, aber man sieht ja von aussen nicht, ob da schon der 4. Motor drin ist und wie gesagt, so schnell geht es i.d.R. nicht, da die Motoren auch auf ein solches Fahrverhalten getest und zur Not verstärkt werden, aber die zu erwartende Lebensdauer wird natürlich reduziert. Ist letzten Endes ein statistisches Problem.

0

Was möchtest Du wissen?