Ölablassschraube sitzt bombenfest?

10 Antworten

Benutze immer Werkzeug,wo Chrom Vanadium drauf steht.

Dieser Werkstoff ist so Hochfest,das die Schraube abgedreht wird,bevor der Schlüssel bricht.

Bei Rollern haben meist schon "Pfuscher" Hand angelegt.

Die ziehen die Schrauben irrsinnig fest an,so daß man diese kaum noch los bekommt,wenn da noch etwas Rost ist.

TIPP: Setze einen Ringschlüssel an und dreh entgegen den Uhrzeigersinn.

Die Schrauben (ist das lange Teil) haben "Rechtsgewinde"

Du nimmst den Schraubenkopf in die "rechte" Hand und drehst im Uhrzeigersinn.Die Schraube schiebt sich dann nach "vorne".

Losgedreht wird die Schraube gegen den "Uhrzeigersinn".

FAZIT: Wenn die Ölschraube nicht losgeht,dann setz ein passendes Rohr auf den Schlüssel an.Die Schraube geht dann los oder geht kaputt.

In Zukunft las die Finger von solchen Karren.

Die 50 cm^3 Karren sind alle mehr oder weniger Schrott.

Am günstigsten sind die 125 cm^3 Karren,wie zum Beisspiel der Roller von Honda.

Honda Vision 110 mit 108 cm^3,6,5 KW und top Speed 88 km/h

Neupreis 2400 Euro und hält so 1200 Betriebsstunden aus.

Das ist eine Lebensdauerlaufleistung von 88 km/h*1200 Std:=105000 km

Natürlich nur 90% Vollgas fahren und immer auf die Ölstände achten und Ölwechsel machen.

Danke für die Antworten!

Ist ne 125er ^^ Vorbesitzer hat alles in der Werkstatt machen lassen, wurde nie dran rumgeschraubt

Hab ne richtige Ratsche mit Nuss von Proxxon besorgt. Geht immer noch nicht :/

Ich Trau mich gar nicht mehr das mit voller Kraft zu drehen.

Wo könnte ich das Teil denn hinbringen um die Schraube schonend zu lösen?

0
@Strtfghtr11

Also,was mir noch dazu einfällt.

1. Die Ölwanne von Öl saubermachen.

2. Einen Gasbrenner aus den Baumarkt holen,die kleinen Dinger,die so groß sind ,wie ein Sprühdose.

3. Einen Eimer Wasser zum löschen bereitstellen.

4. Mit kreisenden Bewegungen die Wanne um die Ölschraube auf so 60° Celsius erwärmen

Fast man an ein 55° heißes Teil mit den Fingern an,so tut es weh.

Unter 50° ist es nur "schön warm".

Dann mit der Nuß (Schlüssel) und Verlängerung kräftig drehen.

TIPP: Bei meiner Karre sitzt an der Kurbelwelle (Fliehkraftgewichte) ein Mutter mit einer Schlüsselweite von 17 mm

Damit sich diese nicht durch Vibrationen löst,muß ich diese mit einen Drehmoment von 45 Nm (Newton mal Meter) anziehen.

Wenn die Ölablaßschraube auch 17 mm Schlüsselweite hat,dann kannst du zum lösen der Schraube 55 Nm ansetzen.

Wenn alles nix hilft,dann bring die Karre in eine Werkstatt.Diese haben einen Schlagschrauber,der eingestellt werden kann undman weiß dort,wie viel Drehmoment diese schrauben vertragen.

TIPP: Nimm eine Schraube mit der selben Schlüsselweite,bekommt man im Landmaschinenhandel oder im Baumarkt, und belaste sie so stark,daß sie über dreht.

Das machst du natürlich mit einen Drehmomentschlüßel,wwo du dann das "Bruchlastdrehmonent"-Schraube geht dabei kaputt- ablesen kannst.

Die Versuchsschraube spannst du in einen stabilen Schraubstock,der auch diese Belastung aushält.  

0

Drehmomentschlüssel und richtige Nuss klingt doch schon gut. Da du letztendlich so oder so eine neue Schraube brauchst einfach mit ordentlichem Werkzeug versuchen.

Wenn es gar nicht geht, dann muss wohl der Schlagschrauber ran, die man sich auch mieten kann. Ist aber ärgerlich für eine einzige Schraube

Am besten nimmst du eine nuss mit dieser Grundform:

http://i.ebayimg.com/images/g/MaAAAOSwxu5ZEZw-/s-l300.jpg

Also wirklich 6 Kant und nicht eine 12 Kant oder mit Rundungen ect...

Die Nuss schlägst du dan mit einem Hammer drauf ind ruig etwas Kräftiger die Schläge helfen das Fest sitzende Gewinde zu lockern.

Dan mit einer Rätsche oder Knebel drauf...

Wenn nicht langt von der Kraft hilft auch ein Rohr rüber zu stecken um mehr Kraft zu haben.

Dan auf JEDEN Fall schauen das du grade bleibst und nicht beim Drücken die Nuss schräg runter rutscht dann wird es Rund.

Danke für die schnellen Antworten!

@Rosswurscht: Ich weiß schon wo die Ölablassschraube liegt ^^

Die im Bordwerkzeug ist 6 Kant, wackelt allerdings beim aufsetzen ziemlich. 

Meint ihr, dass besseres Werkzeug garantiert helfen wird, bevor ich mir verhältnismäßig teures Werkzeug kaufe, und am Ende trotzdem nix bei rumkommt. 

Hab auch im gesamten Freundeskreis rumgefragt, keiner hat ne 17ner Nuss. Erst recht keinen passenden Drehmomentschlüssel.

0
@Strtfghtr11

Drehmomentschlüssel ist eher beim Anziehen relevant beim Lösen braucht man halt etwas Hebelwirkung.

Teures Werkzeug ist nie schlecht aber nötig auch eher selten wirklich nötig.

Hast du vor in zukunft eh etwas zu basteln?

Dan bist du mit so einem Satz natürlich sehr gut dabei und Qualitativ ist das Proxxon zeug echt gut. Die richtig teuren Marken kosten halt locker das 4 Fache ;D

http://www.ebay.de/itm/PROXXON-KOMPAKT-STECKSCHLUSSEL-SATZ-3-8-65-tlg-KNARRENKASTEN-Nusse-Bits-TX-HX-/401192803257?epid=1373979804&hash=item5d68f45bb9:g:mo8AAOSw4shX4kvf

1

Was möchtest Du wissen?