Öl nachgefüllt danach geht Auto nicht mehr richtig

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein paar Fragen vorweg: Hast das Öl in den richtigen Stutzen gefüllt? Hast Du für Deinen Wagen das richtige Öl verwendet? Wo her kommt das Zischen (Motorblock, Kühlmittelschlauch, heisser Auspuff etc.)? Du kannst mal den Deckel vom Kühlwasser abnehmen und dran riechen (Benzin oder Ölgeruch kann auf Kopfdichtungsschaden hinweisen) und beim Öleinfüllstutzen schauen ob am Deckel weisse Ränder sind (Ebenfalls Anzeichen für Zylinderkopf). Zuviel ÖL ist meistens schädlich, falsches Öl oder in den falschen Einfüllstutzen (z.B. Kühlwasser) kann sogar massive Schäden anrichten. Wenn die Karre so massiv muckt, dann lass Dich lieber zur Werkstatt schleppen, Du kannst nämlich einiges schlimmer machen wenn Du noch fährst. So eine Ferndiagnose ist übrigens ziemlich schwierig...... Generell IMMER in regelmäßigen Abständen Öl, Kühlwasser etc. kontrollieren denn: Wenn Du bremst und die Warnlampe geht an, dann ist VIELLEICHT noch genug Öl drin. Wenn die Leuchte von haus aus angeht dann ist auf ALLE FÄLLE ZUWENIG drin.

nein habe richtiges öl genommen das was man mir in der werkstatt gegeben hat habe grad mit einem kollegen getelt und er denkt es ist zu viel öl drin das wäre aber nicht so schlimm er würde mich auch morgen zur werkstatt schleppen.

ich habe das öl genommen was man mir in der werkstatt gegeben hat und auch da nachgefüllt wo es rein soll

ich habe das öl da rein gekippt wo der mann von ATU es auch nachgefüllt hat im MOTOR wo das ÖLZEICHEN ist LOL

Vielleicht das falsche Öl nachgefüllt. In die Werkstatt fahren ist jedenfalls der richtige Weg.

Was möchtest Du wissen?