ÖL Lampe blinkt und piept!

5 Antworten

Wenn genug Öl drin ist, kann der Öldrucksensor oder die ölpumpe defekt sein. Eine defekte Pumpe rafft den Motor hin.

Hallo

das ist die dynamische Öldruckkontrolle und die hat auch mit dem Ölstand zu tun aber ist nicht zwingend Ölstandabhängig. Mit dem Alter kommt vor das die Öldruckgeber oder auch das Steuergerät (Einfaches NAND Gatter) "verschleisst". Zur Systemkontrolle kann man am Blinken oder stehenden Rotlicht den Zustand erkennen (Siehe Betriebsanleitung)

Typische Situation für die dynamische Öldruckwarnung ist wenn man mit heissem Motor, mittlerer Drehzahl, altem Öl und geringen Ölstand durch eine langezogene Kurve fährt.

Wenn die bei stehendem Auto mit frischem Öl und korrekten Ölstand in jeder Drehzahl lospiept ist das System vermutlich defekt. Aber es kann auch sein das der Ölfilter zugesetzt ist oder die ölpumpe einen defekt hat.

Die Crux ist wenn die dynamische Öldruckkontrolle loslegt ist die Gefahr für einen Pleulagerschaden hoch. Wenn wirklich ein problem im Ölsystem ist dann wird durch das "rumdoktoren" der Schaden so weit vergrössert das dann doch ein Tauschmotor fällig wird (Oder neue Pleullager wenn man Glück hat). Wenn man Erfahrung mit VW hat hört man schon am Motorklang das ein Problem existiert und man fühlt es auch weil die Motore dann beim Gasgeben anderst "ansprechen".

Die meisten Öldruckwarnungen sind durch einen Ölwechsel "behebbar" bzw gelegentlich ist die Ursache ein hoher Wasseranteil im Öl durch reine Kurzstreckenfahrten, eine defekte Kopfdichtung, einen defekten Öl/Wassertauscher oder ein Haarris im Kopf/Block

moin.

wenn die ölkontrolleuchte sich meldet obwohl genug öl drin ist stimmt mit dem öldruck was nicht. also die ölpumpe. der ölfilter kann sich zugesetzt haben, das hat aber, ausser der tatasache dass dein kein öl mehr durch den filter läuft keine auswirkungen- moderne ölfilter haben einen bypass, damit die schmierung trotz dichtem ölfilter gewährleistet ist.

also ölpumpe checken lassen.

und das möglichst schnell- wenn die pumpe nicht genug öl fördert oder mit zu geringem druck arbeitet riskierst du einen kapitalen motorschaden- im idealfall in die werkstatt schleppen lassen, jeder meter kann einer zuviel sein.

was noch möglich wäre ( kannst du schnell selbst checken ), dass die kopfdichtung hinüber ist und öl in den brennraum gedrückt wird. dadurch ist der druck im ölkreislauf natürlich niedriger als mit intakter dichtung. dann kommt aus dem auspuff aber blauer qualm. wenn kein kühlwasser in den ölkreislauf gedrückt wird ist das kühlwasser in ordnung, sonst hast du am kühlereckel und am ölmesststab einen milchig-braunen belag. aber wie gesagt, die dichtung kann auch hinüber sein ohne diesen belag. das checkt man indem man die kompression jedes einzelnen zylinders misst. da gibts messgeräte dafür, eine kerze raus, das messgerät reinschrauben, den motor von hand durchdrehen und schauen wieviel kompression der auf dem betreffenden zylinder hat. wieviel kompression der haben muss steht im werkstatthandbuch ( kriegst du bei ebay oder ein kumpel bei VW sagt dir den wert und wieviel der abweichen darf ).

hoffe geholfen zu haben

wwenn du sicher bist, dass motoröl richtig befüllt ist, kannst du weiterfahren, die elektrik spinnt, wobei ein piepsen beim flackern der ölwarnlampe mir neu ist.

was ist mit dem öldruckgeber ?? kann der defekt sein??

0

Bei dir piepts auch. Schau mal in deine Betriebsanleitung.Da steht...bei angehender Ölkontrolle Motor sofort abstellen und von einer Werkstatt überprüfen lassen. Aber du hast ja wohl genug Geld,um dir einen neuen Motor einbauen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?