Öl im Tank-Was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wird wohl zuviel Öl sein. Lass einfach das Benzin vom Tank ab oder steck nen Schlauch rein und saug das ab. Aber aufpassen nicht schlucken. Dann frisch auftanken. Oder am Vergaser die Ablassschraube aufdrehen. Da hängt ein Schlauch dran der ins nichts führt dadrüber ist eine Schraube die aufdrehen und dann Benzinkanister darunter stellen. Falls du so eine Schraube am Vergaser haben solltest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Tanke erstmal den Tank voll, so dass das Öl verdünnt wird.

Die Zündkerze reinigst Du mit etwas Bremsenreiniger und einer Bürste.

Dann reinige den Vergaser und stelle ihn ein.

Um den Vergaser zu reinigen, muss dieser ausgebaut werden, was rasch erledigt ist.

Zuerst entfernst Du oben die beiden Schrauben.
Nun ziehst Du den Gaszug samt Gasschieber und Vergasernadel vorsichtig heraus.

Löse die Schläuche.
Du musst nur mit einer Zange die Klemmen zusammen drücken und kannst die Schläuche abziehen.

Jetzt kannst Du den Vergaser heraus nehmen.

Zum reinigen entfernst Du die unteren 4 Schrauben, und hebst den Deckel der Schwimmerkammer ab.

Den Vergaser sprühst Du nun mit Bremsenreiniger aus.

Die Düsen werden mit Druckluft durchgeblasen.
Solltest Du keinen Kompressor zur Hand haben, dann setze eine Flasche mit Feuerzeuggas auf und drücke.

Kontrolliere noch, ob der Schwimmer (das Plastikteil) sich problemlos bewegen lässt oder klemmt.

Jetzt setzt Du den Deckel wieder auf und schließt den Vergaser wieder an.

So stellt man den Vergaser ein:

Motor unbedingt warm fahren
Luftgemischschraube (die kleine, die fast versenkt ist) fast ganz hinein und dann 1 Umdrehung heraus drehen
Standgas an der Standgasschraube (die längere Rändelschraube mit der Feder) auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Die Luftgemischschraube solange LANGSAM heraus drehen, bis die höchste Umdrehungszahl erreicht wurde
Standgas auf ca. 1200 bis 1500 Umdrehungen einstellen
Fertig

Im kalten Zustand wird der Motor ausgehen und im warmen ruhig laufen.

An der Luftgemischschraube immer nur 1/4 bis 1/2 Umdrehung drehen und abwarten.
Es kann etwas dauern, bis sich die Änderung bemerkbar macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach den tank mit sprit voll,dann hast schon mal eine verdünnung und dann eben fahren und wieder drauftanken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich befürchte da wirst du den Vergaser mal ausbauen müssen mit Bremsen und Teile Reiniger drüber, Sprit ablassen und mit frischen mischen damit er nicht mehr so Fett läuft Ist nicht schwer gibt genug Anleitungen im INternet :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauerjonas
05.08.2016, 16:01

Der Läuft wohl nicht auf gettem Gemisch, ist bloß mehr Öl drin, mehr Öl bedeuter weniger Benzin pro Luft da mehr Öl, also läuft der Motor magerer

0

Schlauch rein mit Mund ansaugen und rauslaufen lassen. Dann Benzin einfüllen.

Falls nur noch wenig Benzin im
Tank ist einfach auffüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Ablassschraube am Vergaser wird nur der Vergaser entleert.
Vor dem Unterdruckbenzinhahn den Schlauch abklemmen, Schlauch am Benzinhahn entfernen, Kanister unter den Schlauch stellen, Klemme lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt 100% nicht am öl wenn du minimum 4l benzin drinne hattest mach deine zündkerze mal sauber eventuell hast du den tank nicht geschüttelt. Also zündkerze sauber machen und wieder hier schreiben obs fährt oder nett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst keinen Sprit hinterhertanken damit es sich verdünnt ? War ja früher auch so... Bei 5 Liter hättest Du dann ein Gemisch 1:50, zuzgl. das, was die Ölpumpe hinzusteuert, aber damit sollte er doch klarkommen ?!?

Eigentlich sollte das kein Problem sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest deinen Tank leeren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?