Öl im Kühlwasser - wie weit noch fahren?

8 Antworten

Muss nicht nur die Dichtung sein,kann auch ein Riss sein.Ist auf deiner Verschraubung zum Öl nachfüllen so ein grau-weisser Schmand drauf?Da musst du mal den Ölmessstab rausziehen ob da kleine Wasserbläschen drauf sind.Fahren würde ich mit den Auto nicht mehr

Da Öl im Kühlwasser ist, aber kein Wasser im Öl ist die betr Stelle an einem Öldruckkanal. Dass es sich ausbreitet und an einem Ölrücklaufkanal Wasser ins Öl lässt wäre Möglich, halte ich allerdings für eher unwarscheinlich. Ein solcher Schaden ist oftmals nicht die Kopfdichtung sondern ein Haarriss.

Ein Arbeitskollege fuhr so einige Monate rum, hat halt immer wieder das Öl oben aus dem Ausgleichsbehälter getuppft. So fuhr der sogar in Urlaub und war verwundert dass bei der stetigen Autobahnfahrt fast Nichts in den Ausgleichsbehälter drückte.

Das wird wahrscheinlich gehen, allerdings würde mir während der Fahrt das mit dem Öl/Wasser ständig im Kpf rumgehen und mir den Urlaub versauen. Jedenfalls würde ich darauf achten eine Rücktransportversicherung zu haben.

Wenn der Wagen Öl im Kühlwasser hat, tritt irgendwann auch Wasser in das Schmiersystem ein. Und das kann es dann für den Motor gewesen sein. Hat man dir denn in der Werkstatt nicht zu einer Reparatur geraten? Ich würde damit nicht mehr fahren wollen, schon gar nicht bis nach Spanien.

Was möchtest Du wissen?