Ökopapier- für Laserdrucker?und Haltbarkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe keine Ahnung, was Ökopapier ist. Ich kenne nur den Begriff des Recyclingpapiers. Hier wird ein sehr hoher Anteil von Altpapier für die Papierherstellung verwendet. Ich persönlich halte das für blanken Unsinn. Der Aufwand um aus verschmutzen, bedruckten und beschriebenen Papier weißes Papier zu machen ist sehr hoch. Hier ist sehr hoher technischer Aufwand nötig und ein vielfaches an Bleichmittel, wie bei der Neuherstellung. Ich finde Papierrecycling gut, aber mann sollte vernünftige Sachen daraus machen, wie z.B. Kartonagen oder Papiere, bei denen es auf die Farbe nicht besonders ankommt. Zu Deiner Frage: Meist ist dieses Recyclingpapier durch Verunreinigungen rauher als normales Papier und führt dadurch zu höherem Verschleiß (Abrieb an den papierführenden Teilen und der Fototrommel). Auch ist solches Papier meist stärker mit Chemikalien belastet. Beim Erhitzen in der Fixiereinheit (ca. 180 Grad) dunsten diese dann aus und belasten die Luft im Büro. Wenn Leute behaupten Laserdrucker stinken, dann sind das meist einfach nur die Ausdunstungen aus dem Papier beim Fixiervorgang. Dass die Aufgedruckte Schrift weniger lang haltbar sein soll, kann ich mir jedoch nicht vorstellen.

Das kommt wie so oft auf das Papier an. Ökopapier muss nicht schlechter sein als ganz normales Papier, aber es gibt halt auch Ökopapier das für Laserdrucker ungeeignet ist.

Ökopapier hat die selben Eigenschaften, wie "herkömmliches" Papier, ist hal recyclet.

Falls du welches haben möchtest,schau mal hier nach:

http://www.papermaxx.de

Was möchtest Du wissen?