Ökonomische funktion vollständiger Konkurrenz

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

a) und b) stimmen. c) stimmt, wenn du Gleichheitszeichen hinzufügst und eine überflüssige Null streichst.

d) Die Gewinnfunktion ist eine lineare Funktion über der Menge x, hat also ihr Maximum bei der Kapazitätsgrenze x = 100, dort hat sie den Wert G(100) = 2.000 * 100 - 30.000 = 170.000.

e) Die Nutzenschwelle wird ja wohl die kleinste Menge x sein, bei der Gewinn positiv wird, bei der also G(x) = 0 und G'(x) > 0. G'(x) = 2.000 > 0 ist sowieso immer erfüllt, und G(x) = 0 kannst du selber ausrechnen. Die Nutzengrenze dürfte die größe Menge x sein, bei der der Gewinn noch positiv ist, bei der also G(x) = 0 und G'(x) < 0. G'(x) = 2.000 < 0 ist niemals erfüllt; eine Nutzengrenze gibt es also eigentlich nicht, es sei denn, man sieht die Kapazitätsgrenze x =100 auch als Nutzengrenze an.

vielen Danke erstmal für die Antwort.

Kann ich davon ausgehen, dass beim Polypol die Kapazitätsmenge XKap auch immer gleich die Maximale Menge der Erlös und Gewinn ist? zb: Der Marktpreis eines Gutes beträgt p=20, Die XKap ist 100

a.)erlösfunktion: 20x b.)Produktionsmenge sind die Erlöse maximal: 100 c.) Wie sind die maxim. Erlös: E(100)=20*100=2000€

Danke vielmals

0

Was möchtest Du wissen?