Ökologische Ausgleichsflächen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ökologische Augleichsfläche oder auch Vorrangflächen sind landwirtschaftliche Flächen, bei denen der Umweltschutz vor dem wirtschaftlichen Nutzen steht. Darunter fallen z.B. Flächen, die (ohne Nutzung) als "Buntbrachen" angelegt werden, extensiv genutzte Wiesen wie "Magerwisen" oder auch (ohne Nutzungseinschränkung) der Anbau von Leguminosen oder Zwischenfrüchten.

Sie sind Teil der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU seit 2014, darin enthalten ist das sog. "Greening", welches seit 2015 gültig ist und einen Teil der Direktzahlungen (Eu-Subventionen) für landwirtschaftliche Betriebe an bestimmte ökologische Vorgaben bindet.

www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/oekologische-ausgleichsflaeche/11492

https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsame_Agrarpolitik#Direktzahlungen_und_Greening:_GAP-Leitlinien_2014.E2.80.932020

www.agrarheute.com/news/greening-massnahmen-ueberblick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?