Öffentlicher Dienst-Zwischen den Stühlen?

2 Antworten

Eine Wache: Polizei, dein AG ist das Land?

Es gibt nicht mehre viele Behörden, die sich den Luxus von angestellten Reinigungskräften gönnen. Bei uns wurde dies vor ca. 20 Jahren privatisiert. Den Kolleginnen wurde betriebsbedingt gekündigt, mit der Möglichkeit in die Firma, Dienstleister, zu wechseln. Ich befürchte der Schritt wird nun auch bei euch in Arbeit sein.

Wenn du bereits von 2 Vorgesetzten redest, ich würde bei den gehen, der über den Beiden sitzt.

Diesem würde ich dies exakt so schildern mit dem Hinweis, dass du Vertretung für den mit dem Personalgespräch nur noch auf schriftliche Weisung entgegennimmst, wenn dir die Mehrarbeit im Vorfeld angeordnet wird.

Die Mehrarbeit muss übrigens auch für dich vor Entstehen von einem Personalrat und dem Dienststellenleiter genehmigt werden.

Den Personalrat würde ich sowieso auch einschalten.

Ich persönlich finde es einfach nur bedauerlich, wie sich der Staat hier als AG von solchen Arbeitsplätzen immer mehr aus der Verantwortung zieht. Aber Sachkosten lassen sich immer besser verkaufen als Personalkosten. Die Gegenüberstellung macht später niemand. Gespart wird damit nämlich nicht.

Das Handy ist dein privates? Entschuldigung das war kaputt. Ist es dienstlich, sollten die Empfangsprobleme bekannt sein.

4

Hallo. Danke für deine Antwort. Habe den Personalrat schon eingeschaltet, wollten mir einen "Fehler" meiner Kollegin zuschieben. Ich fühle mich nur einfach so vera...Personalsachbearbeiter und Personalrat sind der selben Meinung wegen der Firmen... zudem nichts als Ärger mit denen. Ist mir aber eigentlich egal, ich will in Ruhe meine Arbeit machen und in meiner Abteilung bleiben, hätte auch nichts gegen etwas mehr Arbeit. Es läuft schon seit einigen Wochen etwas und mir geht das an die Nerven (bin seit Wochen nicht ganz fit, dann noch Arthrose und noch ein ,zwei körperliche Baustellen) bei meiner Arbeitskollegin hat man wohl nichts gesagt da sie ende letzten Jahres ihren Mann verloren hat. Ich bin alleinerziehend und habe das Gefühl das wir nicht zur Ruhe kommen... (vor 10 Jahren habe ich mit den Kindern meinen Ex verlassen weil er trinkt, habe immer eine Faust in der Tasche gemacht wegen der Kinder. Letztes Jahr haben sie dann mitbekommen wie er wirklich ist.) Ich möchte doch nur ein ruhiges und geordnetes Leben mit meinen beiden.

0
34
@lavendelmeer27

Das mit dem ruhigen Leben, kann dir leider niemand verordnen. Hier musst du selbst einen Weg finden deine innere Ruhe zu finden. Evtl auch mit Hilfe eines Psychotherapeuten.

Bei der Arbeit lmdaA denken ( besser nicht aussprechen;-))

Mobbing im öffentlichen Dienst auf hohem Niveau ist bekannt, gelöst durch Ignoranz 🙈🙉🙊und meist zu Lasten der Opfer.

0

Was ist deine Frage?

Darf mein bereits genehmigter Urlaub gestrichen werden?

Hallo,
Ich arbeite seit 5 Jahren im öffentlichen Dienst im Gesundheitsbereich wo es in letzter Zeit drunter und darüber geht wegen Personalmangel. Ich habe für 1 Woche Urlaub Ende Februar/Anfang märz bereits letztes Jahr eingereicht und bereits genehmigt bekommen. Meine Kollegin mit der ich mich gegenseitig vertreten muss wechselt zum 1.4. (ggf. auch zum 1.3.) die Abteilung. Jetzt ist das Problem das meine Vorgesetzte sagt.. wenn sie tatsächlich zum 1.3. gehen sollte das ich meinen Urlaub nicht antreten kann. Darf sie den bereits genehmigten Urlaub streichen? Grundsätzlich ist es so das bei uns keiner gleichzeitig Urlaub nehmen darf was ich auch nachvollziehen kann. Aber kann mir jetzt bis ein Ersatz für die Kollegin gefunden wird der komplette Urlaub gestrichen werden? Das ganze könnte sich ewig hinziehen. Ich muss noch dazu sagen das auch wenn meine Kollegin weg ist und ich in Urlaub wäre die Arbeit machbar wäre! Die Angst meiner Vorgesetzten ist dann das zusätzlich noch Leute erkranken könnten was man ja nie voraussehen kann.
Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie helfen!
Vg

...zur Frage

Schlüsselverlust Azubi, Haftung?

Hallo!

Ich habe letztens meine Ausbildung gekündigt und Mitte nächster Woche ist mein letzter Arbeitstag. Das Problem ist, dass ich vor Kurzem den Schlüssel verloren habe, der bei uns in jede Tür passt. Dabei hatte ich ihn fest an meinem Schlüsselbund und es ist auch kein anderer meiner Schlüssel weg, nur der. Außerdem habe ich auch noch nie einen einzelnen Schlüssel verloren und habe den Bund auch nicht verliehen oder irgendwo liegen lassen ... Habe es sofort einer Kollegin gesagt, weil es mir erst bei der Arbeit aufgefallen ist, die meinte, dass ich erst mal suchen soll. Habe ich. Der Schlüssel ist nicht aufgetaucht. Also habe ich der Sekretärin meiner Vorgesetzten davon erzählt, die mir auch nur gesagt hat, dass ich noch mal suchen soll. Habe ich. Schlüssel immer noch weg. Darum bin ich dann direkt zu meiner Chefin gegangen, die von dem ganzen Dilemma bereits wusste. Sie hat bloß gesagt, ich hätte bis zu meinem letzten Arbeitstag noch Zeit, den Schlüssel zu suchen, sonst hätte ich ein großes Problem.

Natürlich habe ich das schon wie wild gegoogelt und allerlei Erklärungen gefunden. Ob die Haftpflichtversicherung das übernimmt, ob es sich um grobe Fahrlässigkeit handelt, dass ich das auf jeden Fall bezahlen muss, oder nur wenn man den Schlüssel unserem Betrieb zuordnen kann, oder weil ich Azubi bin, hat der Arbeitgeber das zu tragen, keine Ahnung, ich bin wirklich am Verzweifeln!

Hat vielleicht jemand Ahnung oder auch schon mal so was gehabt?

...zur Frage

Antrag Stundenerhöhung befristete Kollegin besser gestellt?

Hallo

ich hoffe hier wird mir weiter geholfen. Ich bin unbefristet in einer Kita unter Trägerschaft der Stadt unbefristet mit 30 h angestellt. Seit beginn arbeite ich immer mehr als 30 Wochenstunden..habe immer Überstunden. Ich hatte die Leiterin meine Chefin in Kenntnis gesetzt das ich auch mehr Wochenstunden gehen würde um nicht immer so viele Überstunden zu machen und auch um mehr zu verdienen. Dies reichte ich auch mit entsprechenden Antrag bei ihr ein. Nun ist es so das unsere Kita eine befristete Stellenausschreibung mit 30 Wochenstunden ausgeschrieben hat und die Bewerberin für die sich die Stadt und Kita entschieden hat wurde jetzt mit 35 h als Schwangerschaftsvertretung eingestellt. Da eine Kollegin ein Beschäftigungsverbot bekommen hat. Und zusätzlich wurde jetzt noch eine befristete Kollegin eingestellt auf die ursprüngliche Stellenausschreibung. Nun meine Frage hätte ich als unbefristete Arbeitnehmerin nicht eher den Anspruch auf die 35 h der Schwangerschaftsvertretung. Da ich meinen Antrag auch vorher um Stundenerhöhung gestellt habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?