Öffentliche Verkehrsmittel - Zahlung von Bußgeld wenn Fahrausweis vergessen

10 Antworten

Wenn bei Euch die Monatstickets nicht personalisiert werden, hast Du leider keine Chance. Du könntest ja auch ein geborgtes Ticket vorzeigen, um Dein Strafgeld zurückzubekommen. Dann würden sämtliche Kontrollen überflüssig.

aber ich kann die rechnugn vorzeigen, dass ich es gekauft habe

0
@Fussel1

Wenn Dein Name auf der Rechnung steht, würde ich es mal probieren. Aber große Hoffnung mache Dir nicht. Du könntest Dein Ticket auch an diesem Tag verliehen haben. Vielleicht hast Du aber einen freundlichen Ansprechpartner, der Dir das Vergessen glaubt.

0

Nee, da hast Du keine Chance. Die AGB hängen doch mit Sicherheit aus... Und daß es Geld kostet, wenn man ohne ticket in der Tasche den Bus benutzt hängt zumindest bei uns auch in den Bussen aus.

ja das ist ja auch ok. aber wenn ich 2 tage später hingehe und ein gültiges ticket vorzeige ist das, finde ich, was anderes.

0

nein, der Kunde muss sich vor Zustandekommen des Vertrages über die AGB's erkundigen; falls er damit nicht einverstanden ist, darf er keinen Vertrag abschließen; ich weiss, dass das für den Kunden ein Problem ist, man geht an den Schalter, kauft die Karte und erledigt; ist aber nicht zu ändern.

Gamescom Tagestickets Ausweis vergessen

Meine Cousine und ich wollten am Donnerstag zur Gamescom gehen. Ermäßigte Tagestickets habe ich selbstverständlich vorbestellt. Leider hat sie sämtliche Ausweise vergessen (und mal eben nach Hause fahren geht auch nicht) und da die Tagestickets ja personengebunden sind (und dazu noch ermäßigt, Schülerausweis bräuchte sie also auch), haben wir nun ein Problem.

Wie stark wird das denn kontrolliert? Dass sie nun kein Altersbändchen bekommt, ist mir schon klar, aber ich frage mich halt, ob wir (bzw. sie) mit unseren Tickets überhaupt auf's Gelände kommen oder nicht reingelassen werden, weil sie nicht beweisen kann, dass sie die Person auf dem Ticket ist bzw. für die Ermäßigung nicht infrage kommt. Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Fehler beim Autofahren - muss ich eine Strafe befürchten?

Wie die Frage schon sagt, ist mir heute ein "Fehler" passiert, nun hab ich Sorge dass mich eine Strafe erwartet...

Und zwar: Ich fuhr auf einer Straße mit einseitiger Überholspur, 100 sind erlaubt, ich fuhr um die 120, da ich schnell noch an 3 LKW vorbei wollte bevor die Spur fertig war. Kurz vor Ende blinkte ein LKW nach Links auf meine Spur, während ich schon an seinem Hänger war. Ich gab kurz gas und zog an ihm vorbei, direkt vor ihm scherte ein Auto ebenfalls auf meine Spur und ich musste stark bremsen und hatte kurz gehupt, währendessen sah ich auch warum alle nach links wollten. Auf der rechten Seite war ein Unfall, den ich natürlich durch die LKW nicht sah... Der LKW-Fahrer hat daraufhin ein paar Mal Lichthupe gegeben etc.

Nun hab ich etwas Angst ob mich da eine Strafe erwarten kann, vielleicht hat der LKW-Fahrer sogar eine Dashcam gehabt oder so. An sich ist keinem etwas passiert, ich bin auch erschrocken, aber etwas lag der Fehler auch bei mir, ich war vielleicht um die 25 zu schnell, aber ich musste ja wohin, weil hinter dem LKW war kein Platz zum einscheren und die Spur endete kurz danach. Mit dem Unfall und dass da alle auf die linke Spur müssen, hab ich nich gerechnet und danach bin ich auch wieder ganz normal gefahren, nur eben der LKW-Fahrer wollte paar mal meckern...

Würde mich freuen, wenn ihr mir da helfen könntet...

...zur Frage

Überwachungskameras in S-Bahn gegen Schwarzfahrer?

Hallo Gute-Frage-Community,

mir ist was blödes passiert: Ich bin in einer S-Bahn gefahren, und hatte mein Monatsticket vergessen. An sich nicht schlimm, mache ich oft, ohne dass ich das Ticket dabei habe. Dieses mal wurde ich aber kontrolliert: bei der Fahrkartenkontrolle habe ich dann meinen richtigen Namen angegeben.

Die werten Herren Kontrolleure haben aber keinerlei Ausweispapiere gesehen, weil ich keine dabei hatte. Lediglich Unterschrift, Geburtsdatum und Adresse habe ich abgegeben. Das spätere Vorzeigen meines Monatstickets habe ich aber dann verschlafen, und wurde im Nachhinein zur Zahlung von 40 EUR per Post aufgefordert.

Ich bin der Meinung, dass keinerlei Ausweise vorgezeigt wurden, ich deshalb auch nicht belangt werden kann (zumal mein Name auch noch falsch geschrieben ist in den Papieren!).

Nun die Frage, kann ich damit rechnen, dass die Deutsche Bahn die Überwachungskameras zur Identitätsprüfung des Schwarzfahrers (ich) zu Hilfe nimmt? Es ist jetzt schon mindestens 2 Monate her...

Gebt mir mal nen Rat.

...zur Frage

Fahrticket Köln - Essen, NRW Ticket

Guten Morgen, ich hatte hier bereits gefragt, ob es eine günstigere Alternative für mich gibt von Köln nach Essen zu kommen. Ich pendel jetzt seid nem Jahr und es steht auch fest, dass ich weiter pendeln werde. Nun wollte ich bei der KVB ein Abo abschließen, um nicht jeden Monat in die Innenstadt zu müssen und ein neues Ticket zu holen. Das muss ich erst wieder von der Firma ausfüllen usw. Jedenfalls musst ich dann doch ein neues Monatsticket holen und der Herr am Schalter meinte aufeinmal ich darf NICHT mit 2 Monatstickets fahren darf, sondern muss mir dann das NRW Ticket kaufn, was fast 100€ mehr kostet und es würde in den AGB stehen. Ich werde manchmal jeden Tag kontrolliert und NIE hat einer etwas gesagt. Der am Schalter wollte mir das Monatsticket dann doch verkaufen... was soll ich tun...? ich sehe es eig. nicht ein die Hälfte meines Bruttoeinkommens nur für die Fahrkarten wegzu werfen...

...zur Frage

Bußgeld bei der Polizei, Quittung?

Hallo, also ich hatte vor kurzem einen kleinen Unfall mit dem Motorrad. Mich hat es in einer Übersichtlichen Kurve auf einer Landstraße mit ca. 70kmh geschmissen. Grund dafür weiß ich nicht vermutlich die LEICHT FEUCHTE Fahrbahn weil es am tag davor geregnet hat. So hab ich es auch der Polizei erzählt. Also die war wirklich nur ganz leicht feucht. Aber naja dann musste ich auf die Dienststelle kommen und einen Bericht machen wie sich der Unfall ereignet hat da es keine Zeugen gab und jetzt ein paar Tage später bekomme ich einen Anruf dass ich 100€ zahlen muss weil ich anscheinend den Straßenverhältnissen nicht gerecht gefahren bin. Naja okay ist Ansichtssache aber darum geht es nicht. Meine eigentliche Frage: Kann ich wenn ich diese 100€ zahle eine Quittung oder ähnliches verlangen? Weil der Polizist ist mir ein wenig suspekt. Ich habe nämlich schon einmal eine derartige Strafe zahlen müssen und ich habe die Vermutung dass besagter Polizist das Geld einfach eingesteckt hat.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

LKW überladen = Fahren ohne gültigen Führerschein?

Der Führerschein der Klasse B gilt bekanntlich nur für Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 3.500 kg. Wie sieht es eigentlich aus, wenn sich jemand z. B. einen Sprinter, Crafter, Ducato oder Transit mit LKW-Zulassung mit 3,5 to. GG als Selbstfahrer anmietet und das Fahrzeug mit einer Überladung von 500 kg durch den Straßenverkehr bewegt? Muss sich der Fahrer mit FS-Klasse B, abgesehen von 110 EUR Bußgeld und einem Punkt in Flensburg, den Vorwurf des Fahrens ohne gültigen FS gefallen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?