Odin gegen christliche Dämonen?

2 Antworten

Es gibt keine christlichen Dämonen.

Odin ist ein Gott der nordischen Mythologie. Dort wird er als Gott des Krieges und der Weisheit verehrt. Was sagt die Bibel zu solchen Göttern?

Sie sind „Götter aus Silber und Gold, aus Kupfer, Eisen, Holz und Stein — Götter, die nichts sehen und nichts hören und nichts wissen. Doch den Gott, der deinen Atem und deinen ganzen Lebensweg in der Hand hält, den hast du nicht verherrlicht.“ (Daniel 5:23)

Der Ursprung solcher mythischen Götter liegt nicht allein im Erfindungsreichtum der Menschen. Auch Satan — der Chef aller Dämonen — hat daran einen Anteil:

“Die inspirierten Worte aber sagen ausdrücklich, dass in späteren Zeiten einige vom Glauben abfallen werden, weil sie auf irreführende inspirierte Aussagen und Lehren von Dämọnen achten.“ (1. Tim. 4:1)

Alle dies „Götter“ lenken lediglich vom Gott der Bibel ab, der sich gemäß 2. Mose 3:15 selbst den Namen JHWH (JAHWE / JEHOVA) gab.

Es gibt keine "christlichen"??

Wie wird dann der Satan, dem Jesus mit seinen Teufelsaustreibungen entgegengetreten ist, dem er begegnet ist in der Wüste und in der Stunde seines Leidens, gewertet?

0
@OhNobody

Aha! Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

Ok, er wurde von den Erfindern des Christentums nicht erdacht, doch wohl aber reichlich eingesetzt!? Oder?

0
@666Phoenix

Ich bin für „Oder?“. Von Satan lesen wir in der Bibel recht wenig. Das ist auch gut so, denn er hat kein Podium verdient.

1
@OhNobody

Sehe ich auch so! Aber zu sagen, es gäbe keine christlichen Dämonen, ist denn doch etwas über-euphemistisch!

0
@666Phoenix

Dämonen sind nie christlich:

„..., wie gehören Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit zusammen? Oder was hat Licht mit Finsternis zu tun?“ (2. Kor. 6:14)

„die Schriftgelehrten, die von Jerusalem herabgekommen waren, behaupteten: „Er [Jesus] ist vom Beelzebub besessen und kann die Dämọnen nur durch den Herrscher der Dämọnen austreiben.“ 

Nachdem er [Jesus] sie zu sich gerufen hatte, redete er in Bildern zu ihnen: „Wie kann der Satan den Satan austreiben? Wenn ein Reich in sich gespalten ist, kann dieses Reich nicht bestehen bleiben. Und wenn eine Familie in sich gespalten ist, kann diese Familie nicht bestehen bleiben. 

So auch bei Satan: Wenn er sich gegen sich selbst erhebt und gespalten ist, kann er nicht bestehen bleiben, sondern steuert auf sein Ende zu.“ (Markus 3:22-26)

1
@OhNobody

Da auch Satan vom Allesschöpfer in die Welt gesethtz wurde, ist es egal, ob man ihn "christlich", "alemannisch", "chinesisch" oder wie auch immer bezeichnet. Und deine Bibelzitate "belegen" gar nichts!

0
@666Phoenix

Kein Problem.

Übrigens: Gott setzte keinen Satan in die Welt.

2
@OhNobody

Aha, und wer sonst? Dass er auch in anderen Kulturen zu finden ist, brauchst du mir nicht zu erzählen!

Und dass andere Bibelkenner außer dir da anderer Meinung sind, ist dir sicher auch bekannt:

"Luzifer – Der Leuchtende

Vielmehr berichtet die Bibel dass Gott eigentlich ein starkes, intelligentes und herrliches Engelswesen (das Haupt aller Engel) mit namens Luzifer (‚der Leuchtende‘) schuf, und dass dieses sehr gut war. Aber Luzifer hatte einen Willen mit dem er frei entscheiden konnte. Eine Stelle in Jesaja 14 zeichnet die Wahl auf die vor ihm lag."

(Quelle: irgendeine evangelische "Fachzeitschrift" im Netz).

0
@666Phoenix

Nimm als Quelle die Bibel. Dieser Luzifer ist nicht Satan. Hier geht es um die babylonische Dynastie. Babylon wurde als Luzifer bezeichnet. Die haben satanisch gehandelt. Deswegen hat man den Begriff Luzifer mit Satan in Verbindung gebracht. Aber gemäss der bbl. Geschichte ist Luzifer nicht Satan.

Gott hat keinen Satan erschaffen. Einer der von ihm erschaffene Engel hat sich zum Widersacher Gottes gemausert. „Satan“ bedeutet „Widersacher“.

2

"Denn die Bräuche der Heiden sind alle nichts: Man fällt im Walde einen Baum, und der Bildhauer macht daraus mit dem Beil ein Werk seiner Hände. Er schmückt es mit Silber und Gold und befestigt es mit Nagel und Hammer, dass es nicht umfalle. Es sind ja nichts als Vogelscheuchen im Gurkenfeld. Sie können nicht reden; auch muss man sie tragen, denn sie können nicht gehen. Darum sollt ihr euch nicht vor ihnen fürchten; denn sie können weder helfen noch Schaden tun."

Jeremia 10:3-5

Was möchtest Du wissen?