Octenisept® Wund-Desinfektion-Spray, wie weiter vorgehen nach dieser 1-minütigen Einwirkzeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nichts, draufsprühen und die vom Hersteller angegebene Einwirkzeit beachten, anschließend abhängig von der größe der Wunde ein Pflaster draufmachen oder einen sterilen Verband anlegen. Dazu einfach die Wunde mit einer sterilen Wundauflage (Kompresse) bedecken und mit einer Fixierbinde (ehemals Mullbinde genannt) fixieren oder stattdessen ein Verbandpäckchen verwenden, da ist die sterile Wundauflage bereits in die Fixierbinde integriert. Danach sollte eine Beurteilung durch einen Arzt innerhalb von 6 Stunden erfolgen. 

5

Ich verwende es nicht für eine Wunde sondern generell zur Hautdesinfektion (Vorbereitung Dermaroller), sollte ich sie trotzdem drauf lassen?

0
37
@Chrisbro14

Achso. Für die Hautdesinfektion ist ein Hautdesinfektionsmittel besser geeignet, ein Wunddesinfektionsmittel ist, wie der Name schon sagt, zur Wunddesinfektion gedacht. 

0

Nicht abwaschen, nicht abtrocknen. Einfach so trocknen lassen. Wenn die Wunde sehr verschmutzt war, kann man sie auch vorher mit Wasser abspülen.

Weder noch, abtrocknen lassen oder mit einem sterilen Tuch abtupfen

Haare färben – in Einwirkzeit Farbe leicht an föhnen?

Haare färben – in Einwirkzeit Farbe leicht an föhnen? Bringt das was oder nicht? Wenn ich während der Einwirkzeit das Produkt etwas leicht mit dem Föhn an föhne? Habt ihr das getestet ? Ist das schlecht fürs Farbergebnis ? Geht es so schneller ? Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Inversion methode einwirkzeit?

Ich habe seit heute angefangen die inversion methode zu machen aber habe leider noch eine frage dazu Wenn man das öl drinnen hat und es einwirken lässt ändert die einwirkzeit das ergebnis🤔Danke schonmal für antworten

...zur Frage

Dürfte ich sportliche Aktivitäten nun wieder betreiben?

Hey Community,

vor 6-7 Wochen habe ich mir einen Bauchnabelpiercing stechen lassen. Es wurde gesagt, dass ich 6 Wochen soweit es geht Sport vermeiden sollte.

Da ich sowieso kein Sport treiben darf, weil ich eine Verletzung am Fuß habe, ging es...wobei ich gestehen muss, dass ich manchmal trotzdem Sport gemacht habe und mein Bauchnabel anfing wehzutun (ging halt nicht anders).

Wie dem auch sei, meine Frage ist nun, ob ich denn jetzt sportliche Aktivitäten (Joggen, Workout, Schwimmen und Co.) betreiben dürfte, denn die 6 Wochen sind ja eigentlich schon vorüber und meinem Bauchnabel geht es soweit auch ganz gut. Oder sollte ich weiterhin Sport vermeiden?

Danke im Voraus. :)

...zur Frage

Haut an den Fingerkuppen reißt ständig auf, obwohl ich die Hände 5 x am Tag eincreme... Was hilft?

Hey,

bei mir ist es jetzt seit gut 2 Monaten der Fall, dass meine Haut an den Fingerkuppen immer wieder aufreißt und ich finde selbst, das sieht einfach unappetitlich aus. Ich creme meine Hände mindestens 5x am Tag mit einer eigentlich guten Handcreme ein (richtig trocken sind meine Hände ja auch nicht, halt nur rissig). Viel körperliche Arbeit mache ich auch nicht und mit Chemikalien komme ich auch nicht in Berührung, da ich noch Schüler bin? Woher kommt das denn? Kann es vielleicht sein, dass ich irgend eine Seife oder ein Duschgel an den Händen nicht abkann?

Danke =)

...zur Frage

Farbkontaktlinsen desinfizieren

Hey, ich habe mir Kontaktlinsen besorgt, die lediglich eine besondere Farbe haben, wobei ich eine Sehschwäche habe. Das ist aber unwichtig. Ich weiß, dass ich die Kontaktlinsen immer desinfizieren muss. Da ich die Flüssigkeit dafür nicht habe, habe ich mir von einem Freund Desinfiktionsmitel für Wunden geleihen. Bevor ich es benutze, möchte ich natürlich gerne wissen, ob ich das benutzen darf. Es ist "octenisept Wund-Desinfektion".

Danke im Voraus

...zur Frage

Entzündetes ohrloch wie behandeln?

Hey!

Ich hab mir vor ungefähr 3 Monaten meine ersten Ohrlöcher stechen lassen (beim Hals-Nasen-Ohrenarzt mit Kanüle)

Vor 3 Jahren hatte ich schon mal welche weil sie aber nach 4 Monaten schwarz waren (die Ohrläppchen) und nur geeitert haben musste ich sie rausnehmen. Damals hab ich sie schießen lassen.

Ich trage immer noch die Titan-Gesundheitsstecker und eigentlich ist es auch ganz gut abgeheilt aber dann...

Ich weiß nicht warum wahrscheinlich bin ich irgendwo hängen geblieben aber der rechte fing auf einmal an zu bluten. Ich hab ihm raus gemacht weil das Blut schon ein wenig verkrustet war und sowohl den Ohrring als auch mein Ohrloch mit octenisept wund-desinfektion behandelt. Dann den Ohrring mit Tyrosur gel voll gehmachzu und zurück ins ohrloch gesteckt.

Aber es wird einfach nicht besser... Er tut höllisch weh, brennt, und beim drehen fühlt es sich an als würde ich die Haut innen aufreißen. Das ist aber nur beim Rechten so, das linke ist schon fast abgeheilt.

Soll ich vielleicht andere stecker probieren, Chirurgenstahl? Gold? Silber Vertrag ich nicht. Und ich hab gelesen man kann das Ohr auch mit kamillentee behandeln. Soll ich das versuchen? Und wenn ja mit Ohrring in kamillentee halten oder raus machen? Oder soll ich zum Arzt der sie mir gestochen hat? Wär mir lieber ich könnte es selbst behandeln.

Hoffe mir kann jemand helfen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?