Obwohl Schule Arbeitssuchende?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn deine Familie Leistungen vom Jobcenter bezieht und du das 15. Lebensjahr vollendet hast, wirst du dort automatisch als arbeitsuchend geführt. Solange du noch zur Schule gehst, bedeutet das aber noch nicht viel. Zum Schulabbruch wird man dich nicht zwingen, dich dafür aber bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen. Wenn du willst, kannst du auch das Abitur machen, und das Jobcenter kann dich nicht einfach davon abhalten.

Falls deine Familie keine Leistungen vom Jobcenter bezieht und du dich nicht bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldet hast, kann es sich auch um eine Verwechslung handeln. Sieh dir das erhaltene Schreiben noch mal genau an, ob du dich bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter melden sollst.

Ich denke ich werde dort morgen mal Anrufen und für Aufklärung sorgen dennoch danke:)

0

Arbeitssuchend nicht gleich arbeitslos. Suchend heißt einfach nur, dass du eine Stelle sucht, ggf, auch zum Ende des Schuljahr. Mehr nicht. 

Arbeitslos heißt, du würdest Arbeitslosengeld bekommen.

Entwder handelt es sich um eine Verwechslung oder du hast ein Alter erreicht, in dem man eigentlich nicht mehr zur Schule geht bzw. die Schulpflicht erfüllt hat.

Schreib zurück, kläre den Irrtum und schicke am besten eine Schulbescheinigung mit.

Warum soll es ein Irrtum sein. Auch ein Schüler, der erst in einem Jahr oder sagen wir halben Jahr einen Ausbildungsplatz sucht, kann sich doch arbeitssuchend melden.

Jeder kann sich arbeitssuchend melden. Arbeitssuchend ist nicht gleich arbeitslos

0
@Jewi14

So wie  aleynnags Frage formuliert ist, hat er / sie sich aber gar nicht arbeitssuchend gemeldet.

Von  "arbeitslos" habe ich übrigens gar nichts geschrieben und es auch nicht mit "arbeitssuchend" gleichgesetzt....

0

Was möchtest Du wissen?