Obwohl ich weiß, dass sternzeichen nicht stimmen, glaub ich dran

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die bisherigen fünf Antworten hier würden mir, glaube ich, nicht viel weiterhelfen. Deshalb meine Antwort Nummer sechs :-)

  1. Sternzeichen gehören zur AstroLOGIE (ich sage spaßhalber immer AstroLÜGIE). Das weiß der Fragesteller sicher auch ;-)
  2. Einfach nicht glauben ist auch einfach gesagt so wie
  3. Einfach nicht daran denken. Das kann man nicht so einfach abschalten. Ich sage jetzt "denke NICHT an ein rosa Eichhörchen". Und . . . denkst Du jetzt an ein rosa Eichhörnchen? Das sollst Du doch nicht ;-) !!!

Ich bin z.B. Steinbock, wäre schön, wenn meine Traumfrau vielleicht Jungfrau oder Stier wäre, würde ja prima passen (die schönen gleichseitigen Dreiecke in der AstroLÜGIE). Wenn ich dann etwas über z.B. Charakterhoroskope lese filtere ich doch schon in meiner positiven Erwartungshaltung und alles passt so wunderschön. Schwer nicht zu glauben . . .

Ich denke, lieber einen anderen Weg versuchen. Lesen wir doch die Chrakterhoroskope die im rechten Winkel in den Sternzeichen stehen, welche in der AstroLÜGIE ja ungünstig sein sollen. Komischerweise finde ich auch jede Menge passender Eigenschaften oder Dinge, die mich bestätigen. Die Kunst der AstroLÜGIE ist, etwas zu reden und dabei nicht zu sagen, so nach dem Motto, Steinbock geborene sollen aufpassen wenn Sie über die Straße gehen. Für Wassermann, Fische, Widder, Stier, Zwilling, Krebs . . . trifft das etwa nicht zu? Natürlich auch.

Also, Glauben einfach abstellen, nicht daran denken usw. funktioniert nicht gut, denke ich. Aber die AstroLÜGIE mit den eigenen Waffen schlagen in der von mir oben angedachten Weise führt meiner Meinung nach langfristig dazu zu erkennen dass es eigentlich Wurst ist, in welchem Sternzeichen jemand Anderes gebohren ist :-)

Liebe AstroNOMISCHE Grüße Valentin

An Sternzeichen stimmt wissenschaftlich alles, denn es gibt sie, allerdings werden sie wissenschaftlich Sternbilder genannt. Was jedoch nicht stimmen kann, sind Horoskope.

Da Horoskope eine Deutung von bestimmten Ereignissen für eine bestimmte Zeit (fester Zeitpunkt) sind, um den Begriff der Deutung (freie Auslegung) zu definieren kannst du Wiki oder jemanden mit Religiösem Hintergrund befragen.

Horoskope sind noch nicht mal ne Deutung im engeren Sinne, (Deutung = Beschreibung/Auslegung eines Ereignisses, oder Zustandes) Horoskope erfüllen den Tatbestand der Wahrsagung/Vorhersehung.

Sternzeichen bilden dagen eine exakte Beschreibung von Charakter und Persönlichkeitseigenschaften.

Skeptiker und wissenschaftlich arbeitende Personen, die an das Prinzip des freien Willen (Zufall) glauben, können dies jedoch nicht akzeptieren und erkennen sich deshalb in fast allen positiven Eigenschaften die man den unterschiedlichen Sternzeichen zuordnet wieder, und argumentieren dann mit dem Barnum Effekt ohne zu bemerken das sie genau diesen von Forrer beschriebenen Effekt selbst anwenden bzw. unterliegen.

Deine Frage in der Überschrift ist ja schon ein Widerspruch in sich. Wie kann man denn an etwas glauben, obwohl man weiß, dass es Unsinn ist?

Ich glaube eher, du hältst dich hier an etwas fest, dass dir ein Gefühl von Orientierung gibt, weil du vielleicht sonst keine hättest in dieser Angelegenheit. Jeder Mensch hat solche "Sortierungsmuster" im Kopf, meist laufen diese sehr unbewusst ab. Bei dem einen ist es die Haarfarbe, beim nächsten ist es der Kleidungsstil und bei dir sind es eben die Sternzeichen.

Sternzeichen heißt astrologisch korrekt eigentlich "Sonne im Tierkreiszeichen ...". Wäre dieser Aspekt tatsächlich der einzige, nach dem Menschen sich unterscheiden, dann gäbe es ja in der Tat nur 12 Charaktertypen. Das ist Unsinn. Ein Geburtshoroskop (nicht das, was du täglich/wöchentlich in der Zeitung oder so findest) beinhaltet noch viele andere Faktoren, z.B. Aszendent, Mondstellung etc. Erst dieses Gesamtbild würde eine ansatzweise ganzheitliche Aussage über die charakterlichen Veranlagungen eines Menschen erlauben.

Mach dir als ersten Schritt bewusst, dass das "Sternzeichen" überhaupt nicht aussagekräftig ist, was die Kompatibilität zweier Menschen angeht. Und auch der Vergleich zweier kompletter Geburtshoroskope kann nur einen Teil dieser Thematik beleuchten, denn letztlich können auch zwei sehr ähnliche Typen sich rasch auf die Nerven gehen oder zwei sehr unterschiedliche Charaktere eine einzigartige Methode finden, wie sie ihre Beziehung organisieren und leben können. Das hängt immer auch von der individuellen Reife ab.

Wenn du dieses Wissen (wobei ich in deinem Fall eher auf ein recht geringes Teilwissen tippe, nicht böse gemeint) komplett "ausblenden" willst, dann solltest du dich bzgl. der Partnerwahl auf andere Dinge konzentrieren und z.B. das Geburtsdatum zu Anfang weder erfragen noch dir nennen lassen.

Denk einfach nicht dran :)

Solange du nichts machst, was dein Sternzeichen dir sagt ist doch alles ok

Cassieckr 03.09.2014, 20:41

Indirekt tu ich es ja irgendwie schon!! Man.

0
Schoko23smiley 03.09.2014, 20:42
@Cassieckr

Ich glaub manchmal auch an Horoskope, aber ich tue nichts dafür damit sie stimmen.

Ich würde dir empfehlen sie einfach nicht mehr zu lesen. Und wenn, dann erst am Tag danach, also wenn sie sozusagen schon abgelaufen sind.

0
Cassieckr 03.09.2014, 20:45
@Schoko23smiley

Aber auch wenn meine Freunde einen Freund haben, und Probleme entstehen sage ich dass das sternzeichen auch nicht passt. Komisch

0

Sternzeichen gehören zur Astrologie zu Experte. ;-)

Tja, und es ist Glaube. Also hör auf mit diesem Unsinn und nutze deinen Verstand.

DAS IST KEINE ASTRONOMIE

Das was du meinst ist AstroLOGIE

Leute ich glaub das müssen wir nicht checken...

Cassieckr 03.09.2014, 20:41

Du auf jedenfall nicht. :-)

0
Moorhuhn9 03.09.2014, 20:46

Da hast du recht XD

0

Was möchtest Du wissen?