Obstbatterie - Je saurer das Obst, desto höher die Spannung oder umgekehrt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist nicht ganz so einfach. Zunächst hängt die erzeugte Spannung hauptsächlich von den beiden beteiligten Redoxpaaren (vereinfacht: von der Metallkombination) ab. Da diese Lowtechbatterien aber nicht beliebig schnell Elektronen liefern können, fällt die Spannung bei guter Leitfähigkeit der Zelle ziemlich schnell ab.

Du denkst wahrscheinlich an die elektrische Spannungsreihe. Die aber steht doch in Abhängigkeit zu einem ganz bestimmten Element, daher fällt deren elektrische Spannung ganz unterschiedlich aus.

Die Zitrone ist natürlich saurer als die Kiwi oder die Zwiebel, oder anders gesagt, sie hat einen niedrigeren pH-Wert. Die Spannungsgröße bemißt sich nach der Formel: U = I . R, sprich Stromstärke mal Widerstand. Wenn also die Kiwi-Frucht einen größeren Widerstand als die Zitrone aufweist, dann ist auch die Spannung größer. Je geringer der pH-Wert, desto besser die elektrische Leitfähigkeit, doch hat das nicht unbedingt was mit der Spannung zu tun. Die Leitfähigkeit ist doch nicht die Spannung.

Klaro ist die Leitfähigkeit nicht die Spannung. Es geht darum, dass der Elektrolyt das Bestreben der Metalle beeinflusst, Ionen zu bilden. Je mehr Ionen gebildet werden, desto negativer wird das unedlere Metall und desto größer wird die Spannung. Meine Frage ist jetzt halt, wie der Elektrolyt das Bestreben beeinflusst, ich hab sie wohl schlecht formuliert.. :/ Du sagst, es geht um den Widerstand? Danke :)

0

Was sind die Eigenschaften von Wasser (nass,durchsichtig)?

...zur Frage

Redoxreaktion: Lasagne in Kasserolle mit Alufolie bedeckt.Entstehung Löcher in der Alufolie. Wie verläuft die Reaktion?

Kann mir jemand erklären wie die Redoxreaktion verläuft, wenn Lasagne bedeckt mit Alufolie in einer Kasserolle vorliegt, die überwiegend aus Eisen besteht ? Dabei geht es darum, dass Löcher in der Alufolie entstehen.

So wie ich es bisher verstanden habe, entsteht eine galvanische Zelle durch die zwei Metalle ( Eisen und Aluminium) und der Säure, die sich in der Tomatensauce der Lasagne befindet.

Dabei oxidiert das Aluminium, gibt dabei seine Elektronen ab und geht als Al^3+ Kation in die Lösung über.Dabei wandern die Elektronen zum Eisen....

Welcher Stoff wird am Eisen reduziert ? Welche Rolle spielen die H+ Ionen...Wird das Aluminium-Kation zum elementaren Aluminium reduziert ?

Leider komme ich auf keine Lösung ..

Hoffe mir kann jemand bei der Lösung helfen

...zur Frage

chemie: spannungen zwischen metallen

wir schreiben morgen einen chemietest, über strom, spannungen und ionen und dafür wollte ich üben. beim durchlesen meiner notizen aus dem unterricht sind mir ein paar fragen gekommen. wir haben aufgeschrieben das die größte spannung zwischen zwei metallen zwischen einem edelen und einem unedelen besteht (soweit ist mir alles klar) dannach haben wir aufgeschrieben: " der unterschied beruht darauf, dass unedele metalle wie zink oder aluminium leicht in lösung gehen --> sie werden oxidiert und geben elektronen ab, während die edelmetalle den lösungen stabil bleiben." so, jetzt meine fragen dazu: 1.wenn das zink elektronen abgibt , verändert sich dann die lösung? 2.damit strom fließt müssen die elektronen ja vom zink zu einem edelmetall kommen. aber wie kommen die elektronen zum edelmetall? wenn es in der lösung stabil bleibt heisst es doch, das es sich nicht verändert und somit keine elektronen aufnehmen kann, oder ?

...zur Frage

Wie kommt ein elektrochemisches Potential zustande?

Hallo, ich lerne gerade für die Chemie-Klausur und da kommt mit ziemlicher Sicherheit die Frage "Wie kommt ein elektrochemisches Potential zustande?" dran.

Mein Lösungsvorschlag: chem. Gleichgewicht entspricht elektrochem. Potential --> Anzahl Ionen die in die Lösung gehen = Anzahl der Ionen die auf den Stab zurückkehren --> Galvanische Spannung/ Urspannung Nicht messbar nur vergleichbar, weil ein neues chem. Potential gebildet werden würde, wenn man es messen wöllte

Was passiert: am Bsp. Cu-Stab und NaCl Lös. 1) Ablösen des Kupfers 2) Hydratisierung (Wasserhülle verhindert zurückgelangen auf Stab) --> Ladungstrennung

Kommt das als Antwort auf die Frage irgendwie hin oder ist das alles zu weitläufig bzw. weg vom Thema? Würde mich über schnelle und präzise Antworten freuen. Auch über Tipps zum Thema Elektrochemie (galv. Element, elektrochem. Fällung, Elektrolyse) würde ich mich freuen. :)

Danke schon mal im vor raus. Glg Rileyne

...zur Frage

Chemie oder englisch lk?

Hallo, momentan stehe ich vor meiner Leistungskurswahl und kann mich zwischen chemie und dem englisch lk nicht entscheiden. Ich muss sagen,dass ich in beiden Fächern nicht gerade die Beste bin. Meine englischlehrerin meinte, dass wenn ich englisch als lk wähle nur im "Durschnittlichen Bereich" bleiben würde. Chemie mag ich nicht aber ich hab 12 punkte im Grundkurs. Ich denke schon seit wochen drüber nach und kann mich einfach nicht entscheiden. Was würdet ihr empfehlen? Falls es eine rolle spielt, mein 1.lk ist politik und wirtschaft.

...zur Frage

Ich brauche echt Hilfe bei dem"Schrittweises Aufstellen von Redoxgleichungen!!?

Ok,die Aufgabe lautet:Iodid-Ionen reagieren in saurer Lösung mit Bromat-Ionen(BrO3-) unter Bildung von Iod-Molekülen und Bromid Ionen!Jetzt muss ich schrittweise die Reaktion,also Redoxreaktion)bilden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?