Objet direct und indirect im passé composé mit Verneinung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Pronomen stehen in der Regel vor dem Verb (Reihenfolge: Pronomenfahne), auf das sie sich beziehen. Im passé composé besteht das Verb aus zwei Teilen, dem konjugierten Teil (Form von avoir oder être) und dem participe passé des Vollverbs. Die Pronomen stehen vor dem konjugierten Teil.

  • je te l'ai raconté(e)

  • je m'en suis souvenu(e)

  • j'y suis allé(e)

  • je les leur donné(e)s

Achte auf die Angleichung des participe passé!

Die Negation umschließt den konjugierten Teil des passé composé inklusive etwaiger Pronomen außer bei ne...personne.

  • je ne te l'ai pas raconté(e)

  • je ne t'ai rien écrit

  • je n'ai vu personne

  • je ne l'ai donné à personne

Kompakte Antwort, auf die Fragestellung zugeschnitten. .

*Ergänzung: Der zweite Teil der Negation wird vorangestellt, wenn er Subjekt ist (und steht somit da, wo Subjekte sonst auch stehen); die restliche Satzstellung ist nicht verändert.*

Est-ce que quelqu'un t'a parlé? - Non, personne ne m'a parlé.

Qu'est-qui a changé? - Rien n'a changé.

1
@psychironiker

Konkrete Frage, konkrete Antwort. Ich muss ja nicht bei Adam und Eva anfangen, wenn das alte Testament schon längst bekannt ist ;))

Gute Ergänzung!

0

Du bekommst heraus, ob ein Satzglied direktes Objekt oder indirektes Objekt ist, indem du eine Frage stellst, auf die die Antwort dann das betreffende Satzglied ist. Die Antwort auf die Frage 'wer oder was ...' (qui) bezeichnet das Subjekt. Die Antwort auf die Frage 'wen oder was ...?' (que) gibt das direkte Objekt an. Die Antwort auf die Frage 'wem ...?' (à qui) ist das indirekte Öbjekt.

=> 'PIERRE donne le livre à Pascal => WER gibt Pascal das Buch? - Pierre => 'Pierre' ist also das Subjekt.

=> Pierre donne LE LIVRE à Pascal => WEN ODER WAS gibt Pierre Pascal? - le livre => 'le livre' ist also das direkte Objekt.

=> Pierre donne le livre à PASCAL => WEM gibt Pierre das Buch? - Pascal => Pascal ist also das indirekte Objekt.

Zusätzliche Hilfe: vor einem Dativ- oder indirektem Objekt steht immer 'à', wenn es nicht schon ein Pronomen ist.

die direkten Objektpronomen sind:

me, te, le, la, nous, vous, les, les

die indirekten Objektpronomen sind:

me, te, lui, lui, nous, vous, leur, leur

wenn in einem Satz zwei Objektpronomen vorkommen, steht das indirekte (Dativ-) Pronomen vor dem direkten (Akkusativ-) Pronomen

bis auf die Dativpronomen lui und leur

diese stehen erst nach dem Akkusativpronomen

=> il me la (la salade) donne

aber:

=> il la lui donne

Die "Hilfsfragen" zum direkten bzw. indirekten Objekt funktionieren aber nur im deutschen immer richtig. Es entspricht ja nicht jedes deutsche Akkusativobjekt einem direkten Objekt im Französischen und nicht jedes Dativobjekt einem indirekten Personenobjekt. Man muss schon immer von der französischen Konstruktion ausgehen.

Gegenbeispiel:

aider qn > J'aide mon père. > Je l'aide. (frz: COD / aber: dt: Dativ)

demander à qn > Je demande au réceptionniste. > Je lui demande. (frz: COID / dt: Akkusativ)

In beiden Fällen würden also die deutschen Fragen (Wem helfe ich? / Wen frage ich?) zum falschen Ergebnis im Französischen führen. Das ist z .B.so bei:

téléphoner à qn ABER jdn. anrufen

demander à qn ABER jdn. fragen

Danke viel mal , aber wie ist die Aufstellung bei der Verneinung?

0
@Rocknroll16

Oh pardon.

Eventuelles bestinmtes Adverb des Ortes und der Zeit - Subjekt - 'ne' - y - gegebenenfalls unbestimmtes Orts/Zeitadverb - konjugiertes Verb - zweiter Verneinungsteil - Partizip

Aujourd'hui, il n'y a pas rêvé.

0
@Rocknroll16

Die Antwort findest Du in folgendem Link (Quelle: Antwort von Lollefee am 22.11.13) auf Seite 2, B) Die Stellung der Objektpronomen:

http://mpg-dortmund.de/_data/wort_-_und_satzstellung_im_frz.pdf

Diese "Pronomenfahne" ist wirklich hilfreich. Ich habe sie früher mal selber auswendig gelernt und hatte danach keine diesbezüglichen Probleme mehr!

Bei der Bezeichnung der Pronomen ist dem Autor allerdings ein Fehler unterlaufen: Unter dem 1. schwarzen Pfeil muß es heißen: direktes und indirektes Objekt.

Beispiel:

Il me voit tous les jours. - voir qn - direktes Objekt

Il me téléphone tous les jours. - téléphoner à qn - indirektes Objekt

1
@ottibert

Danke für die "Quellenangabe"! Hat mich sehr gefreut! :))

"Direktes und indirektes Objekt" wäre allerdings auch falsch, weil "lui" und "leur" ja dazugehören, aber eben doch nicht dazugehören. Also entweder einfach als Bildauswendig lernen oder "alle reflexiven und indirekten bis auf lui und leur vor den direkten vor lui und leur vor y vor en" ;))

0

Was möchtest Du wissen?