Objektpronomen (direkt und indirekt)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Direkte Objektpronomen sind im Deutschen so etwas wie der Akkusativ. Indirekte Objektpronomen sind im Deutschen so etwas wie der Dativ.

Indirekte Objektpronomen werden verwendet, wenn nach dem Verb ein à steht. Beispiel: donner qc à qn = jemandem etwas geben.

Ich gebe ihm = Je lui donne.

Direkte Objektpronomen werden verwendet, wenn nach dem Verb kein à steht. Beispiel: aider qn = jemandem helfen.

Je l'aide = Ich helfe ihr/ihm

Vielleicht hast du bemerkt, dass "aider qn" auf Deutsch übersetzt bedeutet jemandem helfen, also fragt man im Deutschen mit wem? danach. Aber: Da bei aider qn kein à steht, benutzt man das direkte Objektpronomen, also fragt man im Französischem nach wen oder was?. Man muss also nur die Verben lernen!

Vielleicht hilft dir das hier (das da oben ist ein kleiner Teil von dem, das ich in dieser Frage geschrieben habe):

http://www.gutefrage.net/frage/franzoesisch-modalverben-objektpronomen-hilfsverben

P.S.: Warum sie indirekt und direkt genannt werden, weiß ich leider auch nicht.

Was möchtest Du wissen?